25.01.08 12:50 Uhr
 389
 

Bremen: CD-Aufnahme einer Oper für den Musikpreis Grammy vorgeschlagen

Einige Musiker der Hochschule für Künste in Bremen haben an einer Opernaufnahme mitgewirkt, die jetzt für den begehrten Musikpreis Grammy nominiert wurde. Es handelt sich um die Barockoper "Thésée" von Jean-Baptiste Lully (1632-1687).

In einer Gemeinschaftsarbeit mit dem Boston Early Music Festival wurde die CD von Radio Bremen hergestellt. Durch die jetzige Nominierung zählt diese Aufnahme zu den fünf weltbesten Opernaufnahmen.

Die National Academy of Recording Arts and Sciences wird die Preisverleihung der Grammys am 10. Februar in Los Angeles vornehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, Bremen, CD, Aufnahme, Oper, Gramm, Grammy, Musikpreis
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 12:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für die Filmindustrie der Oscar ist, so wird bei den Musikproduktionen der Grammy als höchste Auszeichnung betrachtet. Der Preis wird auch in verschiedenen Kategorien vergeben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?