25.01.08 12:12 Uhr
 1.846
 

Gottesdienstbesuch am nächsten Sonntag - Pastor belohnt den Besuch mit fünf Euro

Der Pastor Burkhard Westphal aus der evangelischen Gemeinde Collinghorst in Ostfriesland hatte eine ungewöhnliche Idee: Damit wieder mehr Besucher in seine Kirche kommen, wurden ihm vom Kirchenvorstand 250 Fünf-Euro-Scheine zum Verteilen an die Messebesucher bewilligt.

In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" sagte er unter anderem, dass auch auf Kirchentagen mit vielen Aktionen die Besucher umworben werden. Normalerweise kann er in seiner Kirche durchschnittlich 60 bis 120 Menschen zum Gottesdienst begrüßen. Diese Zahl möchte er nun steigern.

Ob die Leute nur wegen der fünf Euro kommen würden oder sich dafür Essen kaufen: Er erhofft sich durch die Aktion sogar einen Mehrerlös aus der Kollekte und möchte den Gottesdienstbesuchern ein unvergessliches Erlebnis bereiten. Die 1.250 Euro stammen weder aus Staatsmitteln noch aus Spenden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Euro, Besuch, Sonntag, Pastor, Gottesdienst
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Jugendwort des Jahres ist "I bims"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 11:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meldung wird wahrscheinlich auf bundesweites Echo stoßen. Ich hoffe, dass der Pfarrer mit Recht annimmt, dass am Ende mehr hereinkommt, als er an zurückgelegten Geldern ausgegeben hat. Interessantes Interview, das in der Quelle nachgelesen werden kann.
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:25 Uhr von ebeni1
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Verkauf deine Seele nicht an den Teufel , soweit ist es also schon .
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:32 Uhr von ivi01
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Selbst 50 euro würden mich nicht in eine Kirche rein bekommen, um an Gott zu glauben oder wie auch immer brauche ich keine Kirche.
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:47 Uhr von Josmina
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
aaaargh: "...nur wegen den fünf Euro..." Achtet denn heute niemand mehr auf Rechtschreibung? ...wegen DER fünf Euro... Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:04 Uhr von ivi01
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ Josmina: Man Kann sich aber auch anstellen! so einen Aufstand zu machen Wegen eines Buchstabens. Bist du etwa Fehlerlos?
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:26 Uhr von remyden
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht: bietet eine andere Kirche mehr. Abwarten Gott ist mit den Dummen
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:27 Uhr von Josmina
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ ivi01: Sicherlich kann keiner von sich behaupten, fehlerlos zu sein, aber diese Verstümmelung der deutschen Sprache tut in den Augen weh. Direkt unter dieser Nachricht steht der Link zu der News "Britney Spears soll laut ihrem Onkel...". Da bekommt man doch Augenkrebs! :-)
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:39 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Also ich würd es machen. 5 EURO für vtl 1 Stunde darumsitzen udn bissel tuhen als ob.

Schnelles Geld. Wenn die Kirche das mit sich machen lässt selber schuld.

mfg
Kommentar ansehen
25.01.2008 14:02 Uhr von arielmaamo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Messebesucher: und evangelische Kirche passt eigentlich nicht zusammen.
Arm wenn sich diese Kirche nicht anders zu helfen weiss.
Die Besucher, welche dadurch angelockt werden ,werden später wohl auch nicht wieder kommmen.
Kommentar ansehen
25.01.2008 14:03 Uhr von S8472
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Josmina: Ich stimme dir zu: wegen + Dativ tut auch mir in Augen und Ohren weh.
Allerdings darf laut mit Dativ stehen. Erlaubt ist da beides, allerdings gibt es Fällt, wo man den Dativ nehmen muss. Zum Beispiel, wenn der Genitiv Plural sich nicht vom Nominativ Plural unterscheidet.
Ich denke auch ab und zu, dass dich der Genitiv nach laut besser anhört, aber wenn man genau überlegt ergibt der Dativ mehr Sinn.
Es heisst: "Laut WEM soll Britney das und das getan haben" und nicht "Laut WESSEN soll B..."
Kommentar ansehen
25.01.2008 16:28 Uhr von Mantarus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Das sollten sie bei uns auch mal machen ... Dann würd ich auch mal wieder in die Kirche gehen
Kommentar ansehen
25.01.2008 18:22 Uhr von sitting-bull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wette: das die "ausgezahlten" Euros sich um ein vielfaches vermehren werden! Verfolgt die bundesweite Presse,
Funk und Fernsehen...

das ergebnis werden wir auf http://www.kirche-collinghorst.de
sehen!
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:19 Uhr von Köpy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
rofl: Soviel könnten die mir nicht zahlen, dass ich in eine Kirche gehe. Außerdem würde ich bei Ebay viel mehr Kohle für meine, nicht vorhandene Seele, bekommen. *gg*
Aber wenn die Kirche jeden Tag 5.-€ locker macht, nun ja ...150€ Extra im Monat wären ja auch net schlecht. *g*
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:04 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
armseelig was ist jetzt erbärmlicher? Die Rattenfängermethoden der Scientology oder diese Kommst-du-kriegst-du-Geld-Sache???
Kommentar ansehen
25.01.2008 23:49 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll das denn jetzt ? Wenn die Damen und Herren Pastoren einfach ihre "Message" mal etwas zeitgemäßer rüberbringen würden, grade die katholic boys nicht so weltfremdes Zeug fordern und predigen würden, dann kämen evtl. auch mal wieder Schäflein in die Kirchen.

Seit wann liegt es denn am Geld, dass die Gläubigen wegbleiben ? Es liegt wohl eher daran, dass die Schere des Verständnisses zwischen Klerus und Klientel immer weiter auseinander driftet.

Und mal ganz sarkastisch betrachtet:
5 Euro ist ein ganz schön mieser Stundenlohn für eine Stunde Hocken in unbequemen Bänken. ;-)))

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?