25.01.08 11:52 Uhr
 1.157
 

USA: Selbst angeschossen - Mann fiel bereits vor Überfall die Waffe aus der Hand

In Cherryville im US-Bundesstaat North Carolina wollte Kelvin Ethelbert Roberts einen Lebensmittelladen ausrauben. Dazu kam es aber nicht, da dem 28-Jährigen bereits vor dem Geschäft seine Kaliber-45-Pistole zu Boden fiel.

Damit nicht genug, denn bei diesem Missgeschick löste sich ein Schuss aus der Waffe und verletzte den verhinderten Räuber am Fuß.

Nun muss sich Roberts u. a. wegen unerlaubten Waffenbesitzes, Verstoßes gegen Bewährungsauflagen und versuchten bewaffneten Raubs vor Gericht verantworten. Für eine Kaution von 25.000 US-Dollar kann er aber zunächst das Gefängnis verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: junginho
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Waffe, Überfall, Hand
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 12:15 Uhr von algates
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Idiot was kann man mehr dazu sagen.

Ami halt...
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:23 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte mal zur Armee: Das Erste was man in der Grundausbildung lernt ist, dass eine Waffe immer gesichert sein muss. Das Hebelchen ist nah genug am Abzug, um im Fall der Fälle schnell zu entsichern.

Naja, soll mir recht sein, wenn Verbrecher ihre Straftaten wegen Unfähigkeit selbst vereiteln.

Ich hoffe, dass sowas weiterhin und öfter passiert. Und ich hoffe noch mehr, dass bei der artigen Missgeschicken keine unbeteiligten zu Schaden kommen. Die Kugel hier hätte schließlich auch jemand anderen treffen können.
Kommentar ansehen
25.01.2008 15:26 Uhr von Phoenix87
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wär er gestorben, hätte er wenigstens das Glück gehabt, für den Darwin-Award nominiert werden zu werden.
Tja, ein hartes Schicksal! :D
Kommentar ansehen
26.01.2008 06:38 Uhr von StYxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beweis für Überfall: Wieso hat er nicht einfach gesagt, das ist beim zufälligen vorbeilaufen passiert? Oder war er bereits maskiert und die Absicht offensichtlich? Sollte er aber nur erzählt haben, was er vorhatte: Doppel-Aua!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden
"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?