25.01.08 10:52 Uhr
 497
 

Ägypten riegelt die Grenze zum Gazastreifen wieder ab

Nachdem militante Palästinenser im Gazastreifen 17 Löcher in den ägyptischen Grenzzaun gesprengt hatten (SN berichtete) und tausende Palästineser sich in Ägypten mit dem Nötigsten versorgten, wird die Grenze nun wieder geschlossen.

Neu ankommenden Palästinensern wurde von Sondereinheiten der ägyptischen Armee der Zugang auf ägyptisches Gebiet verweigert, worauf es auch zu Tumulten und Warnschüssen kam.

Israel hat derweilen zwei Luftangriffe im südlichen Gazastreifen geflogen, wobei vermutlich Muhammed al-Harb, Führungsmitglied der Hamas, getötet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Grenze, Gazastreifen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politiker Karamba Diaby auf NPD-Facebook-Seite rassistisch beleidigt
AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 12:33 Uhr von metin2006
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Da nehmen noch einge Isreal in Schutz: Das was die da unten abziehen ist Staatsterror. Gegen den Iran labern alle drauf los aber gegen Israel traut sich keiner.
Denen sollte die Türkei den Wasserhahn zudrehen.
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:39 Uhr von RickJames
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@metin2006: Und die USA den Geldhahn.
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:43 Uhr von usambara
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@metin2006: damit das nicht passiert, bleibt der Golan (Syrien) als
Wasserquelle weiter israelisch besetzt.
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:25 Uhr von metin2006
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Usambara: Das Wasser in Syrien kommt übrigens ebenfalls aus der Türkei.
Kommentar ansehen
25.01.2008 16:21 Uhr von Bleifuss88
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
War klar dass Israel irgendwann: da mal dicht machen würde. Schließlich is der Gaza-Streifen ja seit der Hamas-Übernahme feindliches Territorium, und die Hamas - und viemehr noch der Islamische Dschihad - haben die Krise ja wunderbar herbeigeführt mit ihrem Raketenterror. Irgendwann würde es mich auf ziemlich nerven von einem kleinen Nachbarn ständig mit Nadelstichen versehen zu werden. Und da sämtliche "vorsichtige" Lektionen nichts bewirkt haben, zeigt nun Israel mal, wer dort das sagen hat. Schade, denn mit Olmert war man noch kurz vor einer Einigung. Ich sagte damals bei dem Hamas-Sieg im Gaza-Streifen noch, dass sie der palästinensischen Sache dort einen Bärendienst ohne Gleichen erwiesen hat (vielleicht erinnert sich noch wer an das Statement). Jetzt haben die mal wieder den Salat.

Und Ägypten? Schwierige Sache. Einerseits verteidigen sie sich gegen illegale Grenzübertritte, andererseits lassen sie Menschen in Not nicht an rettende Lebensmittel. Der Nahe Osten wird nie zur Ruhe kommen...
Kommentar ansehen
25.01.2008 16:39 Uhr von Sentinel2150
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
NOldS du Held: die haben keinen Flughafen mehr.
Den durch die EU finanzierten Flughafen hat Israel gleich nach Fertigstellung erstmal wieder zerstört

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?