25.01.08 10:15 Uhr
 1.096
 

Primondo macht drei Callcenter dicht - Hunderte werden entlassen

Nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" stehen die drei Call-Center der Primondo-Gruppe in Leipzig, Chemnitz und Essen vor dem Aus. Von der Schließung der Call-Center sind ca. 1.000 Arbeitnehmer betroffen.

Die Schließung der Callcenter ist für den 31. Mai oder 31. Juli vorgesehen.

Mit den zu hohen Personalkosten und der verringerten Anzahl von Call-Aktivitäten begründete die Primondo-Gruppe, die zu Arcandor gehört, die Schließungen der drei Callcenter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hund, Entlassung, Callcenter
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 08:19 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weniger Geld in den Taschen der Bürger = weniger Bestellungen von Konsumgütern = Entlassungen = der Aufschwung der bei den Bürgern angekommen ist. Danke CDU, Danke SPD
Kommentar ansehen
25.01.2008 10:33 Uhr von titlover
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
komischerweise: sind die meisten Stellenanzeigen in meiner Zeitung für Callcenter... was da gesucht wird, ist nicht feierlich.

Aber da müsste ich schon sehr verzweifelt sein, um so einen Job machen zu wollen.
Kommentar ansehen
25.01.2008 11:08 Uhr von Carry-
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@<pman>: wenn die mitarbeiter nur rumsitzen, weil keiner anruft, ist der eine euro zuviel.
Kommentar ansehen
25.01.2008 11:41 Uhr von KingChimera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wahrscheinlich ruft keiner an weil: die Infos die man dort kriegt genauso beschissen sind wie bei allen anderen Callcentern.
Ne richtige Ausbildung, oder ne tiefere Einweisung für das was man dort macht kriegst du ja nicht, da kann sich quasi jeder Depp hinsetzen.

Daher rufe ich inzwischen bei solchen Callcentern (oder Hotlines, die sind ja auch in CCs ausgelagert) an um mir ein bisschen Spaß zu erlauben, ne richtige Information kriegt man schneller im Internet als dort.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:34 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
pünktlich zum karneval hiobsbotschaften spass-aufschwungsland deutschland... :)
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:34 Uhr von BlackAngel2864
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
naja erst boomten die Center im Osten Deutschland und suchten zig Mitarbeiter und jetzt werden die ersten wieder dicht gemacht.

Was aber auch garnicht verwundert, da es gerade im Osten Deutschlands zuviele der Servicecenter gibt.

@tittlover: ja nee,is klar, du hockst dann,wenn es Dir irgendwann mal dreckig geht zuhause und nimmst das ALG in Anspruch,als in einem Servicecenter arbeiten zu wollen. Nicht überall wird beschissen.

@pman: weiss nicht wo du lebst,aber ich kenne keinen Berufszweig, der einen Euro pro Stunde zahlt. Die bestbezahlteste Branche sind die Callcenter zwar auch nicht, aber mit 8€ bist du erstmal auf jedem Fall dabei, natürlich im Unterschied zwischen Ost und West(in vernünftigen Firmen)

@KingChimera: dann schaue mal im Internet nach, woran es liegen kann,das Deine Sim Karte im Handy nicht mehr funktioniert,oder viel schlimmer,dein Internet garnicht mehr funzt. Du bist der erste der anruft und den Leuten die Hölle heiss macht.

Ich arbeite seit 2 Jahren in einem Servicecenter,soviele Schulungen habe ich meinen Leben noch nicht gehabt.
Es werden dort Hotlines abgedeckt, sowie auch einige Zeit Outboundgeschäfte an der Tagesordnung waren,ohne aufschwatzen oder sonstiges.

Aber Wallraff lässt grüßen.

Mfg
Kommentar ansehen
25.01.2008 14:15 Uhr von BlackAngel2864
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@pman: sollte auch kein Angriff sein. Nur leider, wie man an den Comments hier sehen kann, glauben sicherlich auch einige das noch.

Aber wie dem auch sei. Gehört ja auch nicht unbedingt zu der News,von daher.

mfg
Kommentar ansehen
25.01.2008 14:58 Uhr von KingChimera
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ BlackAngel2864: "@KingChimera: dann schaue mal im Internet nach, woran es liegen kann,das Deine Sim Karte im Handy nicht mehr funktioniert,oder viel schlimmer,dein Internet garnicht mehr funzt. Du bist der erste der anruft und den Leuten die Hölle heiss macht."

Das erste wird schon richtig happig, was ja irgendwie auch kein Wunder ist.
Aber ernsthaft: bevor ich überhaupt irgendeine Hotline anrufe versuche ich den Fehler zu finden, sofern dies in meinen Möglichkeiten inbegriffen ist (Router kaputt, Modem im Arsch, SIM-Karte tauschen etc.). Am Beispiel der SIM-Karte gibt es im Internet genügend Möglichkeiten herauszufinden woran das liegen könnte, und wenn ich bei einer Hotline eh erst 20 Minuten in der Warteschleife hänge kann ich auch gleich selbst suchen.

Sollte mal das Internet nicht funktionieren rufe ich die Störungshotline an, melde mein Problem und sage was ich schon versucht habe, da diese Fragen so oder so kämen. Sind die Leute mit ihrem Fragenkatalog am Ende heißt es eh "Ich gebe das mal so weiter", schon oft genug gehört.
Bei meinem letzten Ausfall des Internets über eine Woche rief ich jeden Abend bei der Hotline an, um zu fragen wie es geht. Immerhin bekam ich jedes Mal zu hören das es nur noch eine Frage von Stunden sei bis es wieder funktioniert. Mir wurden verschiedenste Gründe genannt warum ich Probleme habe, und bis auf den Glückstreffer beim letzten Anruf (der das Problem allerdings schon selbst hatte, und demnach aus Erfahrung gesprochen hatte) waren alle Angaben falsch.
Und dafür muss ich teilweise Geld bezahlen, um mir blödsinnigste Antworten anzuhören. Manche gehen zu Comedians oder ins Kabarett, ich rufe einfach ne Hotline an. Vom Spaßfaktor nimmt sich das nicht viel, nur das man bei letzterem selbst eingreifen kann.

Demnach bin ich nicht der erste der den Leuten die "Hölle heiß macht", das tue ich erst wenn nach 2 Wochen immer noch nichts passiert ist (was ich übrigens auch schon erleben durfte, da meine Störungsmeldung 2x abhanden gekommen ist).
Die meisten Probleme kann man durch Erfahrung selbst eingrenzen, und dann überlegen wie man am schnellsten an Hilfe kommt. Schließlich ist man ja nicht blöd, und auch nicht gerade technikuninteressiert. Für ältere Personen, oder Leute die mit Technik nichts am Hut haben reichen diese Hotlines ja auch aus, man bekommt das Gefühl das einem geholfen wird, und denkt die wissen was sie tun.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
25.01.2008 15:28 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
callcenter mitarbeiter bezahlen? warum? also wenn der großteil wüsste, was eine abzocke callcaneter sind, dann würde diese news niemand wundern.

callcenter bezahlen heute schon am wenigsten. neue methode ist praktikanten zu nehmen, die den ersten monat frei arbeiten und den monat geld vom staat bekommen.

sprich 0€ kosten fürs kleine callcenter, 100% gewinn für den betrieb. natürlich ist das im kleinen stil unauffälliger, als ein großes callcenter zu haben. also große schliessen und kleine eröffnen, wo leute mit hoffnung auf einen job einen monat umsonst schuften.

ist auch nichts neues...habe es selber oft miterlebt. wenn dann das gericht gegen vorgehen will, sind die schon wieder an einem anderen ort und nehmen andere leute aus, die hoffnung haben wieder in einem beruf zu kommen.

normaler verdienst in einem callcenter bei schichtarbeit, wochenendschichten und überstunden, die nicht bezahlt werden sind maximal so um die 1400€ brutto.

aber bevor du dein erstes gehalt bekommst, wirst du entlassen. also erster monat arbeiten leute mit aussicht auf festgehalt und praktikanten, dann letzter monat nur noch praktikanten. sprich 2-3 monate kann ein unternehmer 100% gewinn machen, ohne auch nur 1€ zu bezahlen.

ein hoch auf unsere gesetze und die marktwirtschaft...aber ja personal ist ja zu teuer und wir brauchen dringend noch eine lockerung der kündigungsfrist, wo doch eh kaum noch jemand einen unbefristeten vertrag erhält.
Kommentar ansehen
25.01.2008 18:57 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Isamu_Dyson: Kann deinem Beitrag nur zustimmen, so sieht es aus und genau das ist einer Bekannten von mir auch passiert.
Sie hat ihr Geld aber noch erhalten weil man ihren früheren Chef am Flughafen verhaftet hat weil er in die Dominikanische Republik ausreisen wollte.
Und da redet der Ostdeutsche Hosenanzug ( genannt auch : A.Merkel ) von Aufschwung.Die weiss mittlerweile selber nicht mehr wovon sie redet, von Durchblick ganz zu schweigen.
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:27 Uhr von sebix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Isamu_Dyson: Ich kann nur empfehlen nicht bei einer Call-Center-Muckelbude anzufangen. Die meisten in der Branche arbeiten sauber (zumindest die großen 50). Tatsächlich wird in dieser Branche nicht so gut bezahlt, liegt aber wohl auch daran, dass die Kunden nicht mehr zahlen wollen, dann wird schnell die Osteuropa- oder Türkei-Karte gezogen.
Kommentar ansehen
26.01.2008 00:11 Uhr von Isamu_Dyson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sebix: leider arbeiten auch die größten nicht sauber. z.b. clientlogic.
ranger (vertrieb für arcor) ist auch ein sehr schwarzes schaaf.

am ende müssen call center für ihren kunden zahlen liefern, egal mit welchen methoden. fallen die miesen touren auf, wird das dann von den vertriebspartner bestritten und das callcenter ist das dumme schaaf, welche dann alibihaft die betroffenen agenten feuert, aber genauso weitermacht wie davor auch.

es geht schließlich um geld, da ist jedes mittel recht.
und gerade beim callcenter bereich...die nehmen jeden. umso kleiner, umso krummer ist dabei aber schon ein grundsatz.
Kommentar ansehen
27.01.2008 11:30 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isamu: Ich arbeite selbst nicht im CC, wir als Unternehmen haben aber auch CC-Dienstleister, und da wird unter Garantie sauber gearbeitet. Ich kann Dir garantieren, dass es auch in den großen Unternehmen der TK-Branche sowas wie Business-Ethik gibt. Sicher nicht in allen, aber bei uns wird das auf jeden Fall beachtet.

Gruß,
Sebix
Kommentar ansehen
27.01.2008 14:49 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sebix: deine meinung in allen ehren...aber wer einmal einen einblick in die CC branche bekommen hat, der kann über ethik nur lachen.
und sauber? welche beweise hast du dafür?

dienstleister werden dir kaum alle gesprächsaufzeichungen geben, noch wirst du heimlich die aussendienstmitarbeiter begleiten dürfen. am ende denkt das unternehmen es läuft alles koscher, aber jedes CC muss zahlen bringen und in der heutigen zeit ist verkauf am telefon schwerstarbeit, da viele nur noch genervt sind durch telefonanrufe von CC agents.

ohne tricks oder reine psychologische verkaufsgespräche geht kaum noch was und daher wendet man oft zweifelhafte methoden an, die aber das unternehmen für die das CC arbeitet bestimmt nie zu gesicht bekommen wird.

ich habe zuviel wissen gesammelt, wie schlecht die CC branche ist, das es da noch weiße schaafe geben soll halte ich für ein gerücht.

aber es mag ja bei den 1000 oder mehr CC noch den einen betrieb geben, der versucht sauber zu bleiben, aber damit gewinnt man heute kein wettrennen mehr um kunden.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?