25.01.08 10:13 Uhr
 768
 

Microsoft: Windows und Office lassen Kassen sprudeln

Im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres konnte Microsoft den Netto-Gewinn des Vorjahreszeitraumes um rund 80 Prozent auf 4,7 Mrd. US-Dollar steigern. Der Umsatz legte im gleichen Zeitraum um fast ein Drittel zu und betrug 16,4 Mrd. Dollar.

Ausschlaggebend für die guten Geschäftszahlen, so heißt es, sei vor allem das Interesse der Kunden am Betriebssystem Windows und dem Office-Paket.

Das Geschäftsergebnis des Softwareherstellers gilt als wichtiger Indikator für die wirtschaftliche Stimmungslage auf dem Technologiemarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Windows, Kasse, Office
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 10:46 Uhr von One of three
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
sprudeln? Ich habe eine Kasse noch nie sprudeln gesehen oder gehört...

Meintest Du nicht doch "klingeln" ???

;-)
Kommentar ansehen
25.01.2008 10:49 Uhr von ebeni1
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Windows ist Viel zu teuer , Gut das auch Alternativen wie Linux gibt. Müsste nur noch im Ausland mehr bekannt werden.
Kommentar ansehen
25.01.2008 10:51 Uhr von hboeger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Seltsame Kommentare ! Kein Neid: Wer hat, der hat !!

Kein Neid: Wer kann, der kann !!

Hoch lebe Microsoft.
Kommentar ansehen
25.01.2008 10:54 Uhr von hboeger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sprudeln ?? Habe auch noch nicht gehört, dass Kassen sprudeln.
Man kann sie aber klingeln hören.
Kommentar ansehen
25.01.2008 11:23 Uhr von germanxdevil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gute Preispolitik: guckt euch die preise für vista home premium an oder für Office 2007 home and Student...

Faire preise, 120€ für office mit 3 lizenzen oder 85€ für vista...
nicht wie damals bei XP...- kein wunder, dass die Kasse "klingelt"
Kommentar ansehen
25.01.2008 11:58 Uhr von Buenther-Geckstein
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
MS ist doch nicht lernresistent: Bei den Preisen haben sie ja eindeutig dazugelernt.
Aber es wäre doch interessant wieviele von den abgesetzten Windowsversionen noch das alte XP sind.
Ich arbeite in nem Computerladen und da wird immer häufiger die Frage gestellt: Gibt den Rechner auch mit XP?
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:03 Uhr von algates
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind das nicht die Geschäftszahlen der 2. Hälfte von 2007? Da wären das wohl hauptsächlich XP Rechner.
Eigentlich ist es ja klar, dass man sich nicht unbedingt auf Vista stürzen möchte, da es mit Sicherheit noch genügend Bugs und Fehler hat. Der weise Mann wartet erst ab und holt sich noch ne Weile XP...
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:06 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verkaufszahlen? Mich würde mal interessieren, ob bei den Verkaufszahlen auch die Vistas enthalten sind, die biem KomplettPC dabei waren, und nach dem Kauf als erste Amtshandung durch XP ersetzt worden sind.
Wieviele wurden denn ohne PC gekauft?
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:09 Uhr von TryAgain
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
seltsamerweise assemblieren wir unsere rechner zu 90% mit xp...
die tendenz derer die OHNE bs kaufen steigt etwas. die gamer unter den kunden kaufen vista wegen DX10 und haben noch ein XP parallel laufen.

ms-office-alternativen wie OpenOffice gewinnen deutlich an zuwachs und bekanntheit. zumal das home&student nicht für vereine oder kommerzielle zwecke genutzt werden darf bleibt auch dort nur die small-business.wünschenswert wäre eine home&student mit outlook und als einzelplatz-version für u. 80 euro.

windows viel zu teuer? unsinn, rechnet mal die nutzungdauer raus und was euch das OS am tag kostet. die paar cents kann wohl jeder aufbringen wenn er dafür den komfort von nahezu uneingeschränkter treiber- und hardware-wahl nutzen kann. ganz abgesehen davon dass man bei problemen wesentlich schneller externe hilfe erwarten kann da sich im bekanntenkreis gewöhnlich kein linux-freak aufhält.
diesen support muss man auch bei diversen linux-distris bezahlen.

ihr linux-freaks würdet auch nicht mit dem binnenschiff fahren nur weil euch die straße zu hektisch ist und viele unfälle passieren oder? also lasst mal eure arroganten sprüche, linux ist nunmal nicht massentauglich. hat nicht jeder soviel zeit die passende software zu suchen, den passenden treiber zu kompilieren oder das engagement aufzubringen stundenlang im net diverse tuts durchzuarbeiten.

die umsätze bei vista beruhen auf den oem-lizenzen. der absatz durch freiwillige käufe kann nicht so hoch sein. jedes notebook aus dem retail-kanal ist mit vista ausgestattet, das sind nicht wenige. dazu kommen eben die stangenrechner von medion, fsc, hp, gator, acer usw.

aber man kann sich das natürlich alles schönreden und meinen dass die bevölkerung vista liebt. ich nutze ein os was das beste aus der vorhanden hardware macht und kompatibel ist.. nicht eins dass sich das beste der hardware nimmt.
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:09 Uhr von NiTeChiLLeR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sobald bei sn der name microsoft fällt müssen einige dennoch immer einen kommentar dazu abgeben, dass microsoft-produkte so teuer, oder so unsicher, oder so fehlerbehaftet sind.

sei es der ie im vergleich zu linux, office im vergleich zu openoffice oder windows im vergleich zu linux.

mensch, ebeni1 - das ist hier doch gar nicht das thema.

freut mich für microsoft, denn, auch wenn viele dagegen sprechen, die haben dennoch die marktführung und da möchte man schon gerne wissen, wie sich deren lage weiter entwickelt :-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?