25.01.08 09:54 Uhr
 136
 

Fußball: Der HSV bekam Besuch aus Turin - Juve will van der Vaart verpflichten

Alessio Secco, der Sportdirektor von Juventus Turin, hat dem Hamburger SV einen Besuch abgestattet um über eine mögliche Verpflichtung des beim HSV spielenden Rafael van der Vaart zu sprechen.

Der niederländische Nationalspieler ist noch bis 2010 vertraglich an den Hamburger SV gebunden. Allerdings kann er laut Vertrag im Sommer 2009 den Erstligisten für 1,5 Millionen Euro verlassen.

Der Niederländer sagte gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Ich fühle mich sehr geehrt. Schön, wenn so ein großer Verein wie Juventus mich haben will. Das gibt mir ein gutes Gefühl."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hamburger SV, Besuch, Turin, Rafael van der Vaart, Juve
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 03:01 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der HSV sollte nach dieser Saison handeln und wenigstens noch richtig Kohle mit dem Wechsel des Holländers machen.
Kommentar ansehen
25.01.2008 14:58 Uhr von specksn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Sehe ich auch so,dann hätten sie genug Geld um einen ädequaten Ersatz zu verpflichten.
1.5 Millionen wären für einen Van der Vaart schon recht mager.
Kommentar ansehen
25.01.2008 15:22 Uhr von kss81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1,5 millionen??? ich hoffe ich hab mich nicht verlesen. welcher depp beim hsv hat den vertrag aufgesetzt?
Kommentar ansehen
25.01.2008 16:26 Uhr von specksn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt leider: wirklich, nicht gerade die hellsten Manager der Liga beim HSV oder haben sie ihn so unterschätzt das ihn eh kein Topklub haben will.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?