25.01.08 12:26 Uhr
 13.503
 

Scientology unter Beschuss - Hacker starten Angriffe auf die Sekte

Der User "Church0fScientology" hat eine Kriegserklärung auf Youtube veröffentlicht. In diesem Video droht er Scientology mit der Zerstörung. Bereits 300.000 Klicks konnte das Video verbuchen. Durch Juristen lässt Scientology unliebsame Kommentare löschen.

Die Gruppe "Anonymus" sorgte bereits für reichlich Schlagzeilen durch Hackangriffe auf Myspace-Accounts. "Project Chanology" nennen sie ihre Aktion, in der sie den Krieg gegen Scientology auf ihrer Website erklären.

Am 19. Januar gab es auch erste Erfolge. Durch eine "Denial of Service"-Attacke konnten sie die Internetseite von Scientology ein ganzes Wochenende außer Betrieb setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Hacker, Scientology, Sekte
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 12:41 Uhr von noctua
 
+60 | -3
 
ANZEIGEN
Kirche? Wenn sich die Scientology "Kirche" nennen darf, warum heisst die Mafia nicht ab sofort "Karitativer Verein"? ;-)

Wenn diese SEKTE nicht verboten werden kann, dann wenigstens die Befölkerung auf die kriminellen Machenschaften hinweisen!
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:45 Uhr von toffen
 
+42 | -15
 
ANZEIGEN
*omg*: können wir nicht auch gleich auf den kriminellen machenschaften der katholischen/evangelischen kirche hinweisen?
Kommentar ansehen
25.01.2008 12:45 Uhr von Totoline
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
@ noctua: "Wenn sich die Scientology "Kirche" nennen darf, warum heisst die Mafia nicht ab sofort "Karitativer Verein"?"
Weil sie schon "Politiker" heissen
"Wenn diese SEKTE nicht verboten werden kann, dann wenigstens die Befölkerung auf die kriminellen Machenschaften hinweisen!"
Die sollten alles verbieten, was mit SEKTEN zu tun hat und konsequenter Weise ebenfalls sämtliche Religionen, die FANATIKER hervorbringen!
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:14 Uhr von Deniz1008
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
noble geste, aber juristisch bedenklich so etwas sollte man den bundestrojaner überlassen damit schäuble & co ihre befriedigung haben....
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:25 Uhr von votura
 
+7 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:29 Uhr von dogelchen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Generalangriff: Ein Denial of Service halte ich nicht für besonders erfolgsversprechend (können sich große Firmen mitlerweile ganz gut schützen).
Viel interessanter find ich die Tatsache das Scientology mit Hilfe von Tom Cruise (siehe: http://www3.ndr.de/...) scheinbar gerade zum Generalangriff auf Deutschland bläst.
Da hilft nur Aufklären, Aufklären, Aufklären!
P.S.: Schade das der Verfassungschutz (zumindest behaupten sie es) nicht mehr bei diesem Verein beobachtet!
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:50 Uhr von Dusta
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
http://de.indymedia.org/... Da gibts ein bißchen mehr zu sehen, ein kurzer Bericht inkl. ner Menge Daten. Für alle die es interessiert.
Kommentar ansehen
25.01.2008 13:59 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Totoline: Ich dachte immer, unsere Politiker wären in einer "Terrorzelle" organisiert. *kopfkratz*
Kommentar ansehen
25.01.2008 14:12 Uhr von Retsimm
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
richtig so: find ich gut gegen diese ´´kirche´´ anzugehen, sonst unterliegen bald noch mehr sympathische schauspieler den fängen von ihren schmierigen tentakeln...
Kommentar ansehen
25.01.2008 14:19 Uhr von Prototype08
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Mitmachen?? Also ich bin zwar kein Genie was das hacken angeht aber wo kann ich da mitmachen?? Und wenn ich denen nur Kaffee bringen soll mir egal!
Ich unterstütze das auf jeden Fall!
Kommentar ansehen
25.01.2008 14:48 Uhr von Isamu_Dyson
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
krieg? ohje...die webseite für ein wochenende lahm gelegt...was ein erfolg pffft.

bedenklicher finde ich tom cruieses aussage bei seiner ansprache: wir werden alles säubern...

was bitte? wen meint er damit? wie wollen sie das erreichen?
mit ihren nachhilfekursen für kinder und jugendliche?
es gibt diese schulen fast in jedem ort, wo von aussen nicht zu erkennen ist das es den scientologen angehört, aber während die kinder nachhilfe bekommen, werden sie einer schönen gehirnwäsche unterzogen. schon übel sowas...und keiner unternimmt was.

glaube ist was tolles...aber bisher konnte ich keinen glauben finden, wo er in extremen fällen nicht negativ auffiel. wenn glaube fanatisch wird, ist immer vorsicht angebracht.

ob es nun christentum, islam oder sonst was ist...der großteil ist friedfertig. aber die radikalen sind die schlimmen, deren auslegungen sind immer weit an der wahrheit vorbei.

einzig und alleine der buddhismus ist bisher nicht negativ aufgefallen, man sollte sich aber auch dort vor sekten hüten, wie auch in allen anderen sparten.

wenn ein glaube von dir geldabgaben verlangt...wie auch cabal, kann dieser glaube ja nicht weit her sein.
beim glaube sollte alles freiwillig passieren und niemand bedrängt werden, etwas zu tun.

ob mit hackerangriffen überhaupt etwas erreicht werden kann, wage ich zu bezweifeln, das ist kein krieg, das ist einfach lächerlich und bringt rein garnichts.

was wir brauchen ist aufklärung und keine verklärung.

wir geben tom ein bambi und alle klatschen für seinen mut, den hitler attentäter im film zu spielen, gleichzeitig aber heißt man scientology nicht gut? na was denn nun?

promis haben zuviel einfluss und ich habe keine ahnung warum. weil sie filme oder musik machen? was bitte macht sie zu besonderen menschen? sie sind oft nicht gebildet noch haben studiert...und das sollen dann intelligente und weise menschen sein, die viel einfluss haben?

ich versteh den ganzen promi rummel eh nicht...verdienen millionen und machen oft nur unsinn damit oder leben in luxus und verursachen skandale. sowas soll ich toll finden?
Kommentar ansehen
25.01.2008 15:17 Uhr von evil_weed
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: ich glaub Anonymous wird die schon heftig nerven können :)

bin mir nicht sicher, da ich mit denen nix zu tun hab, aber ich denk wer da mitmachen will, der sollte mal in google nach 4chan suchen. und sich in den *chan foren anmelden.

aber wenns geht, nicht bei den dummen scriptkiddies von patriotic nigras mitmachen ^^

http://www.encyclopediadramatica.com/...
Kommentar ansehen
25.01.2008 15:58 Uhr von flicflac
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Sekte? Scientology ist keine Sekte. Der Sektenbegriff impliziert ja etwas Religiöses - und Scientology hat nichts Religiöses an sich. Scientology ist eine politische Organisation mit politischer Ideologie und einer subtilen Vorgehensweise, um ihre Ideen in der Gesellschaft zu etablieren - und diese letztlich zum gesellschaftlichen Meinungsbild zu erheben.
Kommentar ansehen
25.01.2008 16:06 Uhr von evil_weed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
update: anscheinend wurde vor kurzem ein server der sekte gehackt. es wurden dokumente kopiert, die normalerweise viel geld kosten, bzw nur für einige führer der sekte bestimmt sind.

http://de.indymedia.org/...

auf piratebay gibts auch schon das entsprechende .torrent =)
Kommentar ansehen
25.01.2008 16:38 Uhr von The_Outsider
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sientology: mir scheint der ach so tolle tom hat bei den dreharbeiten zu seinem letzten film so einiges von der anderen seite übernommen. wenn man bei seinen äußerungen mal anfängt zwischen den zeilen zu lesen kann man da nur feststellen, dass ein gewisse österreicher aus braunau un sein propaganda.minister ihre helle freude gehabt hätten.

Siehe so geht´s mit der aussottung - nich als partei - nöööööö als "kirche" so geht dat.

haben die katholen im mittelalter doch prächtig vorgemacht.



ich sag dazu nur - alles was deren kräfte bindet ist gut - und "rolling wolle" täte gut daran, mal seine verfassungsgremlins auf die anzusetzen als auf raubkopierer
Kommentar ansehen
25.01.2008 16:46 Uhr von giminic_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anonymus & Chanology: lol

Die /b/-tards sind auch überall. Das Phänomen der *chan´s geistert schon geraume Zeit im Netz rum. Eigentlich sind diese Seiten Imageboards. Also sowas wie ein BBS nur mit Hauptaugenmerk auf Bilder. In vielen Chan´s gibt es die Kategorie /b/ - random. Dort wird meist nur Mist gepostet. Nutzer die keinen Benutzername angeben werden dabei als Anonymous ausgewiesen. Da dies sehr viele Nutzer sind, die sich zudem auch zur Anonymität bekennen hat sich daraus ein der Fiktive Attentäter/Gruppe Anonymous entwickelt. Schon viele Seiten wurden zum virtuellen Kriegsziel erklärt. Z.B. seit mehreren Jahren das Habbo-Hotel. Anonymous wählte dabei vorwiegend den Avatar des Afro-Europäers/Amerikaners mit stylischer Mop-Frisur und im dunklen Anzug. Mit hunderten dieser Avatare wurde das Habbo-Hotel dann zeitweise lahmgelegt, Durchgänge wurden blockiert etc.

Anonymous is Legion
Anonymous dont forgive
Kommentar ansehen
25.01.2008 17:21 Uhr von nobody4589
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Grund für Scientology: Zitat vom gründer von scientology:
"der einfachste weg an geld zu kommen ist eine religion zu gründen."

die verlangten horenden summen für die mitgliedschaft(da sie kostenlos sein muss, werden die kosten auf die kurse ausgelegt) werden übrigens u.a. in eine flotte investiert. sollte uns das nicht shcon grund zur sorge sein, das die sich ne armee gründen?

sollten uns die staffeln 9&10 von "stargate" etwas sagen
(führ die die es ne gesehn haben: eine gruppe von wesen versucht möglichst viele mitglieder, wenn nötig mit gewalt und erpressung in ihren bann zu ziehn um macht zu erlangen.
hofft, das uns sowas nicht bevorsteht)

ich denke mal es ird schlechte bewertungen hageln, wie realitätsfremd ich lebe, aber schon jesus hat mit bekannten gearbeitet um gleichnisse darzustellen, also ist das prinzip mindestens 1800 jahre alt.
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:29 Uhr von Hayat90
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also leute: Hack the Scientology^^ ich bin dabei
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:09 Uhr von Simonsen-D
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schulterschluss mit PortaWestfalica: Muahaha. Genau das gleiche hatte ich mir au nach durchlesen des Aretikels gedacht. löl.
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:29 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn schon massenhack, war nix auf den festplatten über welteroberungspläne, finanzierungsmethoden, geheime niederlassungen, namesliste mit angeblichen gegner, internierungslagern usw. ...?
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:15 Uhr von evil_weed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
5000$ belohnung von religiousfreedomwatch.org: für hinweise die zur identifizierung der angriefer führen. rofl.

http://digg.com/...

und bei youtube posten dauernd irgendwelche scientologen dass es scientology ja soooowas von egal is was anonymous m acht... hahaha
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:43 Uhr von datenfehler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@toffen: "können wir nicht auch gleich auf den kriminellen machenschaften der katholischen/evangelischen kirche hinweisen?"

Gehen wir gleich den komplett richtigen Schritt. Verbot jeglicher Massenreligionen bzw. organisierten Religionen. Für die Menschheit ist das nämlich nichts, wie man sieht. Überall nur Krieg, Gewalt und Verbrechen...
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:57 Uhr von nobody4589
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ datenfehler: ich bin dafür, jeder sollte glauben was er/sie will, solange es die anderen nicht beeinträchigt.

aber das tut es seit mehr als 2000 jahren
eine abschaffun wäre ein harter ,extremer schritt.
nur weiß man nicht, ob es nicht doch der richtige ist.
in unsere elt der meinungsfreiheit ist sowas nicht zu denken.
bis jetzt hat Glauben ausser zerstörung nicht viel gebracht. also wozu soll das gut sein?
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:20 Uhr von wurschtler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
eventuell, da niemand weis wer diese angriffe startet kann das genausogut die bundesregierung sein. und weil überall böse hackerterroristen sind müssen wir geschützt werden.
das geht selbstverständlich nur durch mehr kontrolle.

diese leute sollten sich überlegen das sie herrn schäuble in die hände spielen
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:48 Uhr von NoGo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Kombination: aus datenfehler und nobody4589 wäre genau richtig...
Glaube ja, Religion nein. Ich wüsste nicht, wieso sich das gegenseitig ausschließen soll. Meiner Meinung nach wäre es genau richtig, wenn jeder nach seinem Glauben leben dürfte, es aber keine religiösen Organisationen mehr gäbe. Ich kann auch ohne Religion/Kirche an Gott glauben. In etwa 100 Jahren wären dann alle Religionen weg, weil es einfach niemanden mehr gäbe, der die Religionen verbreiten könnte/würde. Auf jeden Fall gäbe es dann ein paar Gründe weniger, Kriege anzufangen.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?