24.01.08 16:26 Uhr
 2.140
 

Nokia steigerte seinen Gewinn gewaltig und hält 40 Prozent Marktanteil

Nokia, finnischer Mobilfunkkonzern, erwirtschaftete hohe Gewinnsteigerungen im Jahr 2007.

Nach Angaben von Nokia wurde im letzten Jahr der Nettogewinn auf 7,2 Milliarden Euro gesteigert, das entspricht 67 Prozent.

Der Marktanteil wurde im letzten Quartal 2007 auf 40 Prozent angehoben. Der Reinertrag stieg auf 1,8 Milliarden Euro. Die Werksschließung in Bochum hatte Nokia in der letzten Woche angekündigt (SN berichtete).


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent, Markt, Nokia, Marktanteil
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2008 15:13 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird ihnen egal sein, ob in nächster Zeit weniger Nokiahandys verkauft werden. Und die Kunden vergessen ja auch schnell.
Kommentar ansehen
24.01.2008 16:44 Uhr von algates
 
+15 | -19
 
ANZEIGEN
Ist doch in Ordnung: Sollen sie doch Gewinne einfahren... das machen Unternehmen eben so. Und wenn sie im nächsten Jahr noch immer so hohe Gewinne haben, dann Respekt.
Kommentar ansehen
24.01.2008 16:55 Uhr von Kalle87
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist immer so: Die Unternehmen haben einen gewaltigen Gewinn, höher als je zuvor und TROTZDEM werden Werke geschlossen und Stellen abgebaut. Die Logik muss man erstmal verstehen.
Kommentar ansehen
24.01.2008 17:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Dass Nokia in Bochum schliesst wussten die Politiker seit 2 Jahren.
Nokia hat immer wieder gesagt, dass ihnen der Standpunkt nicht gefällt.
Das "erstaunte Getue" ist mitunter das Verlogenste der Politiker überhaupt!!

Die sollen sich selber an den Kopf langen und sich mal fragen ob sie mit ihrem völlig verdrehten Arbeitsplatz-Subventions-Wahn nicht einen in der Schüssel haben.
Kommentar ansehen
24.01.2008 17:02 Uhr von LoneZealot
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ e-woman: Genau so siehts aus.

Jetzt grosse Aufregung und in ein paar Wochen kräht kein Hahn mehr danach. Dann werden wieder ganz normal die Nokia Handys gekauft und Nokia fährt noch mehr Gewinne ein.
Kommentar ansehen
24.01.2008 18:22 Uhr von E-Woman
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@verkackeiert: 1. + 2. stimmt
3. nein, ist nicht verwunderlich - siehe 2.
4. das Wahlvolk wartet ja schon seit langem auf eine Alternative - und die Regierenden passen schon auf, das es eine echte Alternative nicht so ohne weiteres geben wird.
Kommentar ansehen
24.01.2008 18:28 Uhr von 36berliner36
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
tja: der kapitalismus hat die zügel in der hand
Kommentar ansehen
24.01.2008 19:11 Uhr von maflodder
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Die Aktionäre bekommen jetzt die Bonbons die die Arbeiter am Band zubereitet haben, klasse Leistung.

Und die Arbeiter die die Bonbons zubereiten bekommen die Kündigung, das nenne ich wunderbare Firmenpolitik.

Einige finden das ja immer noch toll, ich hoffe auf eine saftige Bauchlandung dieses ganzen Systems.

Solch eine perverse Politik kann nicht ewig bestehen.

Leider ist aber der Filz aus Politik, Kapital und Wirtschaft sehr dick, muss wohl mit dem Beil "auseinandergekloppt" werden.

Leider begreifen viele Manager nicht das sie einen einst wohlhabenden, konsumierenden Standort verarmen.
Sollen sie ihre Produkte dann in Rumänien verkaufen.
Leider begreifen aber viele Deutsche immer noch nicht das solche Geschäftspraktiken boykottiert werden müssen.

Ich lasse aber das Argument "Geiz ist geil" nicht so im Raum stehen.

Viele Menschen können sich hochpreisige Produkte einfach nicht mehr leisten, so sieht es aus.

Ausserdem sind deutsche Produkte auch oft masslos überteuert.
Man sehe sich nur die Preise für einen normal ausgestatteten Golf´s an.
Warum bekomme ich den selben Golf in Skandinavien 10000 Euro billiger?
Abzocke...

Natürlich wird Nokia bis auf weiteres von mir rigoros
vom Kauf ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
24.01.2008 19:59 Uhr von christi244
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Maflodder: Weißt Du, anhand der gesamten Nokia-Diskussion kannst Du im Grunde erkennen, wie grottenmäßig verdummt die Deutschen mittlerweile sind. Sie gehen auf Nokia los, als ob exakt diese Handhabungen nicht schon seit Jahrzehnten bestünden.

Die Wut wird an diesem Unternehmen ausgelassen - ohne es zu treffen - und die diese Möglichkeiten für Unternehmer gestaltenden Politiker der CDU/Sozen werden nach wie vor locker gewählt.

Kein Mensch mit einem klaren Verstand würde die Rattenfänger dieser Parteien bzw. diese Parteien überhaupt noch wählen. Solange aber diese noch in der Macht sind, wird sich an diesem System kaum etwas ändern.

Was Rüttgers und diese marschierende Sozitante da treiben ist nichts weiter als reine Ablenkung und Fokussierung auf Nokia, damit ja niemand auf Idee kommt, Ursprungsforschung zu betreiben mit dem Ergebnis, dass unsere Politiker und Lobbyisten dies erst ermöglicht haben durch die Schaffung entsprechender Gesetzeslagen.

Und sage bitte niemand, dies sei EU-bedingt. Es ist EU-bedingt ... nur wer hat diese EU-Möglichkeiten erst geschaffen ... D und dessen Lobbyisten.
Kommentar ansehen
24.01.2008 20:03 Uhr von christi244
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
E-Woman: Dann muss das Wahlvolk eben in 2009 einmal gegen CDU und Sozen stimmen ... schlimmer kann es ohnedies nicht werden ohne diese Bande. Noch dürfen wir nämlich wählen und könnten theoretisch etwas ausrichten.

Um Nachfragen vorzubeugen. Egal, wen Ihr wählt, wichtig ist nur, keine CDU und keine Sozen.
Kommentar ansehen
24.01.2008 20:21 Uhr von maflodder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dito Christi Du hast natürlich rech. Aber bitte vergiss nicht das der Politiker keine Macht mehr besitzt.

Es wird kollektiv im Bundestag abgestimmt, schert einer aus wird er diffamiert.

Du kommst nur an die höchsten Posten wenn du null Gewissen und "käuflich" bist.

Entscheidungsgewalt geht leider von der Politik nicht mehr aus, sie sind genauso unfrei wie wir.

Es finden Geheimtreffen des Kapitals statt, dort wird Politik und Gesetzgebung definiert.

Der Politiker, auch die Kanzlerin ist nur Trommler, Verkäufer dieser Entscheidungen.

Leider hilft auch eine Wahl linker oder alternativer Parteien nicht das geringste.
Wir leben hier in einer Diktatur, es wird nur anders genannt, im Mäntelchen der Wahlfreiheit verkauft.

In Wirklichkeit hast du keine Wahl.
Wenn du recherchierst wirst du erkennen das die Unterschiede zu Diktaturen nicht sehr gravierend sind.
Man verkauft uns das Diktat als unabdingbare Notwendigkeit unserer "Sicherheit".

Und du siehst wieviele gesteuerte Idioten Applaus klatschen.

Entschuldige meine harschen Worte, aber mir geht das hier dermassen an die Nerven.
Dieses idiotische Volk, wie die treudoofen Schafe...

Nichts gelernt aus der Geschichte, nicht fähig 2+2 zusammenzuzählen.

Wenn du hier viele Comments liest, wirst du verrückt.
http://www.shortnews.de/...

Das sind genau die, die den perfekten Denunzianten für SSchäuble abgäben.

Wie dumm ist dieses Volk? Sollte es am Ende doch wahr sein das jedes Volk die Politiker bekommt, die es verdient?
grüsse an dich...
Kommentar ansehen
24.01.2008 21:33 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Maflodder: Hi, nein, ich vergesse nicht, dass der Politiker keine Macht hat ... allerdings doch noch so viel, als dass er als Handlanger arbeiten kann.

Klar, dass die nicht entscheiden. Du weißt doch, wer zahlt ist im Sagen und von daher bestimmt die Industrie.

Maflodder, Wahlvieh versucht ja nicht einmal auszutesten, inwieweit eine Wahl besteht, weil Wahlvieh sich von Rattenfängern a la Rüttgers und dieser Sozentante funktionalisieren läßt. Stell Dir mal vor, was wäre, wenn Wahlvieh in 09 herginge und CDU sowohl als auch die Sozen in den Keller schickte ... . Schlimmer kann es sicher nicht mehr werden.

Ist schon okay Deine Reaktion, mir geht es ebenso. Nur, ich versuche nicht, diese korrupte Bagage an Regierungspolitikern reinzuwaschen sondern sehe sie, wie sie sind und das, was hier über Nokia abgezogen wird, ist die verlogenste Kiste seit langer Zeit.

Niemand kann Nokia an den Karren pieseln, denn Nokia nutzt nur die Nokia möglichen Gegebenheiten, geschaffen von Kohl und Schröder.

Ich muss nicht recherchieren, um zu erkennen, dass wir unter einer 2-Parteien-Diktatur leben, besser gesagt mittlerweile unter einer Einparteiendiktatur, denn ob nun CDU oder Sozen, es spielt nicht wirklich eine Rolle. Die Kanzlerette ... Du Sch... die als Verkäuferin ... ;-). Ich würde der nicht mal ein paar Socken abkaufen.

Weißt Du, langsam bestätigt sich mir immer mehr, weswegen wir die Ex-DDR aufkaufen durften ... . Denn langsam fügt sich das Bild zusammen, wenn man etwas weiter über den Tellerrand blickt.

Entschuldige Dich nicht Maflodder hinsichtlich Deiner Emotionen, sie sind komplett okay. Ich ziehe mich in solchen Momenten komplett von allen News zurück und auch von hier, denn es nervt ohne Ende, Ohnmacht zu spüren, ohne wirklich etwas machen zu können und zu erleben, wie endlos viele Idioten es gibt, die diesen Müll, der von oben verkündet wird, für bare Münze nehmen.

Was wir hier erleben, geht weltweit um. Egal, in welches Land Du blickst ... .
Kommentar ansehen
24.01.2008 23:39 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi Wohl gesprochen...

Natürlich hast du recht. Aber leider, ich pronostiziere dir, die CDU wird das Rennen machen.

Die Menschen hier fragen sich, Oma, Opa wie konntet ihr auf den Hitler reinfallen, den Goebbels, warum nur?

Heute...das selbe morbide Spiel, die Menschen sind noch genauso manipulierbar, unaufgeklärt und intelektuell minderbemittelt wie früher.

Es funktioniert hier und heute mit der "Frosch kochen" Methode.
Frosch in heisses Wasser...er wird versuchen mit aller Kraft den Topf zu verlassen.
Setzt du aber den Frosch in kaltes Wasser und erwärmst den Topf ganz langsam, das Vieh lässt sich totkochen.

Schaue gerade "Rollerball" von 1975.

Was dieser Film an Fiction präsentiert im Jahre 1975 ist im Hier und Heute Realität geworden.

Herrschaft der Grosskonzerne, Massenarbeitslosigkeit,
Panem et Circenses.

Natürlich, hab ich gerade noch vorhin ausdiskutiert, CDU/SPD/FDP/Grüne sind nicht wählbar und diese Parteien bekommen auch nicht meine Stimme.

Das tun ich und du und noch eine Handvoll anderer.

Aber wie du siehst, unser Problem ist die mangelnde Solidarität.
Ein Miteinander ist schier unmöglich, natürlich geschickt erdacht von den Machthabern.

Aber wer sind die Machthaber? Wer sind die im Hintergrund?
Wer versucht Deutschland wirtschaftlich wieder in die Steinzeit zu befördern?
Warum lässt man es zu das Firmen hier wildern, Gewinne privatisieren, Verluste verstaatlichen, "verbrannte" Erde ohne Sanktion zurücklassen können.

Dringend muss diesem Handeln ein Ende gesetzt werden, durch staatliche Kontrolle, auch wenn man mich jetzt Kommunist oder Marxist schimpft.

Wer Marx gelesen und verstanden hat, der weiss was passiert, passieren muss.

Dieser Irrsinn hier wird wieder in einem grossen Krieg enden.
Die Vorbereitungen sind schon am laufen, wenn man Ohren und Augen offen hält.

Natürlich will ich keineswegs die Politiker schuldfrei sprechen, aber die "Regierung" dahinter ist schier übermächtig.
Ein Leben bedeutet denen nichts, solche Menschen planen ganz andere Schweinereien.
Inszenierter Terror und Kriege werden da geplant und ausgeheckt.

Leider sind die Deutschen nicht mehr das Land der Dichter und Denker, sondern nur noch der "Ansichselbstdenker".

Zu doof 2+2 zusammenzuzählen, oder keine Lust dazu.

Und immer wieder das Totschlagargument "Da kannste nix machen".
Besser gesagt man will nix machen.

Verdammt, 10 Mio Arbeitslose, geht doch endlich auf die Strasse, wer will euch aufhalten?

Ich würde mir wünschen ihr 10 Mio, wählt nicht die etablierten Parteien, verpasst denen einen gewaltigen Denkzettel.

Mit Nokia hast du natürlich recht, aber ich denke eher geschaffen hat das Kapital selbst sich diese Basis.

Geschaffen mit erpressbaren, gekauften Politikern.

All das wäre nicht so verwerflich, wenn am Ende nicht Massenarbeitslosigkeit und Armut auf der einen und unglaubliche Wertschöpfung auf der anderen Seite stehen würde.

Und genau das, was du schriebst, in jedem Land greift dieses Virus um sich...das lässt den Verdacht einer "Weltregierung" aufkommen.
Eine kleine Kaste die weltweit den Markt und die Politik steuert...vielleicht.
Kommentar ansehen
24.01.2008 23:54 Uhr von JackHack
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ihr Looser wähl einfach mal eine Partei vernünftig und nicht immer dieses Gestöpsle von Grünen und FDP oder noch schlimmer Die Linke dazu ... CDU/CSU oder SPD..und Schluss ... somit hat eine Partei ganz klar das zu verantworten was Sie in Ihrer Legislaturperiode beschlossen hat... (abgesehen davon dass auch der Bundesrat teilweise etwas mit zu reden hat)...
Aber dafür ist Deutschland mittlerweise zu blöd ... so muss man es sagen... mittlerweile erhalten sogar schon Oskar Lafontaines Kommunisten einen erheblichen Stimmenanteil (wäre heute Bundestagswahl)...
Sorry da ist das deutsche Volk schon selbst Schuld am Debakel!
Schiebt nicht immer alles auf die Politiker!

Grüsse
Kommentar ansehen
25.01.2008 00:05 Uhr von Schrump
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die schweine: alle kacke
Kommentar ansehen
25.01.2008 00:57 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Siehst Du Maflodder: Das sind die Fakten, die Du beschreibst.

Industrie bezahlt die Politik und Politik leistet wohlfeile Dienste. Nur so konnten seit Jahrzehnten alle Nokias in dieser Form realisiert werden. Und alles begann im Grunde mit dem Aufkauf der DDR aus den bundesdeutschen Rentenkassen ... denn das Gebiet der Ex-DDR wurde dringend gebraucht um eben diese Karawansereien zu errichten, wie wir sie erleben, um Gesetze schaffen zu können, die eben diese Karawanen ermöglichen. Ich möchte nicht wissen, wie hier nationale Bilanzen aus O frisiert wurden, um den Ostblock per Lasso in die EU integrieren zu können.

Und das Volk ... nun ja ... besser gesagt die Völker oder auch das internationale Wahlvieh läßt sich für Gott, Religion, Führer und Vaterland unter den schwachsinnigsten Floskeln a la "holt mich hier raus, denn ich bin ..." gegeneinander ausspielen. Sieh Dir die Verdummungsmedien an, gespickt mit ein paar pseudo-Dokus a la Guido Knopp ... nach dem Motto "ach wie gut geht es uns heute" und ja die politischen Handlanger der Industrie haben wieder gewonnen. Dann kommen wieder Lichterketten, ein paar offizielle Demos lanciert von hoch oben für irgendwelche Fata Morganas gegen irgendwelche Missstände irgendwo, die von eben von den Regierenden selber verursacht wurden bzw. geschaffen wurden - im stillen Kämmerlein, dienlich ausschließlich den eigenen Interessen.

>Aber wer sind die Machthaber? Wer sind die im Hintergrund?<

Maflodder, muss ich Dir wirklich diese Frage beantworten?

Es gibt zwei Interessenbereiche, nämlich einmal geopolitische Interessen und andererseits wirtschaftspolitische Interessen, wobei aber letztlich die geopolitischen Interessen und die wirtschaftspolitischen eine Einheit bilden.

An einen Krieg glaube ich nicht. Dieser macht absolut keinen Sinn derzeit. Woran ich aber sicher glaube, ist an bittere weltweite Armut zu Gunsten des Kapitals. Und natürlich hat sich das Kapital selbst die Basis geschaffen, denn es hat das Kapital dazu.

Maflodder, die Regulatoren hinter den Politikern ist das Kapital, denn von diesem werden sie geschmiert. Niemand beißt die Hand, die einen ernährt. Politiker sind die Handlanger dieser Leute und sonst gar nichts. Sieh Dir doch allein in D die Energiemonopolisten an, deren Handlanger wohlfeil in Amt und Würden sind, sieh Dir allein in D die Lobbyisten der privaten Versicherer an, deren Handlanger auch in politischem Amt und Würden sitzen ... dann genau wird Dir klar, wieso Wahlvieh in die Privatversicherungen zur Altersvorsorge genötigt wird. Und Energie, dann weißt Du, wieso die Energiepreise derart schießen können. Dann die Diktatur der Zeitarbeitsfirmen, die neuzeitlichen Offizialabzocker ... wem haben wir die wohl zu verdanken ... der Politik, auch lanciert von der Wirtschaft, denn ihr dienen sie. Und wo sitzen wohl deren Handlanger a la Clement?

Weißt Du, ein Zeitarbeitsunternehmen kassiert für eine Schreibkraft (heute genannt Assistentin) so ca. EUR 4.000 im Monat. Das gleiche Mädel bekommt davon aber mal soeben - wenn sie gut bezahlt wird - EUR 1750,--. D.h. Unternehmen zahlen mehr als sie eigentlich müssten, würden sie das Mädel selber einstellen, womit wir dann zum Kündigungsschutz kommen. Zeitarbeitsunternehmen werden letztlich nur genutzt, um eben den Kündigungsschutz und evtl. Abfindungen zu vermeiden. Diese Unternehmen haben seit diesem Superflop-Minister Clement eine unglaubliche Macht bekommen in diesem Land.

Weißt Du, das Kapital können wir nicht angreifen, aber sehr wohl dessen Handlanger und Wegbereiter und das sind nun einmal die gewählten Würdenträger bzw. ist der Parteienfilz hoch oben. Der aber kann nur über Stimmzettel k.o. gehen, denn anders ist der sicher nicht aufzubrechen. Und wir sollten auch davon wegkommen, Parteien wählen zu müssen, denn mit ihnen läuft der Müll inklusive.
Kommentar ansehen
25.01.2008 01:57 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi Sehr schön argumentiert, wir könnten seelenverwandt sein(C;

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

Es wird ohne bewaffneten Widerstand keine Änderung geben.

Die Crux an der Sache, leider spült Revolution auch so manchen Bodensatz der Gesellschaft an die Oberfläche.
Sogar werden Revolutionen vom Kapital gesteuert.
Was ich sagen will, die Bühnenkasperle werden ausgetauscht, die Machthaber, die Strippenzieher bleiben die gleichen.

Die Bush´s, Rockefeller´s, Kennedy´s...alle haben überlebt, Genrationen kommen und gehen sehen.

Immer noch beeinflussen diese Dynastien aktuelle Politik, verheerend zur Zeit, wie im Irak deutlich wird.

Guido Knopp ist ein Talent. Geschichte, heiss seviert aber kalt gegessen.
Jetzt schau ich gerade "Im Westen nichts Neues".
Es ist traurig wie gute Männer auf beiden Seiten für nichts verheizt werden.

Viel öfter sollte dieser Film laufen, ARD 20.15, das ist Aufklärung.
An Schulen sollte Remarque Pflicht sein.

Am Krieg, christi, wird unglaubliches Geld verdient, das "Rentenproblem" wird gelöst, der Wiederaufbau birgt Milliarden.
Warum stieg Deutschland stets wie Phönix aus der Asche nach den Kriegen?

Nur so funktioniert Kapitalismus, zerbomben, aufbauen...usw.

Und wenn du an die Armut glaubst, die Quintessenz der Armut birgt die Gefahr des Krieges.
Ein kleiner Österreicher nutzte genau dies aus, benutzte das Misstrauen der Menschen in die Weimarer Republik, versprach Panem et Circenses.
Das Resultat ist dir bekannt.

Und nicht nur der kleine Österreicher, auch die Amerikaner wurden dermassen von Bush und seinen drahtziehern auf´s Kreuz gelegt.
Es gibt noch mehr Beispiele...ich will damit nur sagen, es funktioniert immer wieder.
Nur weil es jetzt 60 Jahre auf europäischer Bühne still war, sollte man die Kriegstreiber genau beobachten.
Auch Kriegstreiber wie Merkel und ihr Einpeitscher SSchäuble.
Mit Merkel damals an der Spitze ständen wir heute im Irak.
Unglaublich wie sie damals nach USA wackelte und Bush volle Solidarität verkündete.
Heute grillt sie mit diesem Massenmörder Barbecue.
Haben die Wähler vergessen das diese Gewitterziege mit Bush in einen völkerrechtswidrigen Krieg ziehen wollte?
Haben sie vergessen das diese Stasitante deutsche Soldaten opfern wollte auf dem Altar der Gier?
Ja, sie haben es vergessen, verdrängt, sie ist heute Kanzlerin oder Aussenministerin, wie man will.

Und wieder, denke ich, hat sie die besten Chancen bei der Wahl im nächsten Jahr, trotz fehlender Kompetenzen in jedweder Hinsicht.

Zeitarbeit ist moderne Sklaverei, ginge es nach mir, diese dubiosen Firmen wären verboten.
Sie unterminieren den Kündigungsschutz, unterhöhlen das Lohngefüge.

Die eiligst vorangetriebene Privatisierung ist natürlich für die horrenden Preissteigerungen verantwortlich, seit 2002 verteuerte sich der Strom um 130%.
Natürlich entspricht das was du schreibst der Wahrheit, der Politiker ist gekauft, anders ist das Handeln der Politik nicht zu erklären.
Es wird fundamental nur Politik gegen das Volk gemacht.
Kommentar ansehen
25.01.2008 03:14 Uhr von al3x
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vorredner: wenn man manche kommentare hört, mach ich mir wirklich sorgen um die politische zukunft...
aber nicht wegen der politik an sich, sondern wegen den zukünftigen wählern...
da fehlen mir echt die worte...

anscheinend hat sich der kreis langsam geschlossen und links und rechts können sich demnächst die hand reichen, zumindest bei wirtschafts-themen...
Kommentar ansehen
25.01.2008 03:25 Uhr von al3x
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@maflodder: "Leider sind die Deutschen nicht mehr das Land der Dichter und Denker, sondern nur noch der "Ansichselbstdenker"."

und du bist der große altruist, der leider noch nicht mal über die deutsche grenze gucken kann...

die arbeitsplätze, die in deutschland abgebaut werden, werden jetzt in größerer zahl in rumänien geschaffen,
dies ist wieder ein schritt 2.weltländer in ihrer entwicklung nach vorne zu bringen und den wohlstand auf dauer gesehen zu heben und an westliches niveau anzupassen...
mit welchem recht soll es deutschen in ihrem lebensstandard besser gehen, als anderen ländern??

aber du willst die welt verbessern und von der großen "schattenregierung" befreien??

dann viel glück
Kommentar ansehen
25.01.2008 07:07 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abgekatertes Spiel: Ich bin ja nicht gerade eine Intelligenzbestie, aber hier merkt doch jeder, der einen etwas wachen Verstand hat, das hier etwas ganz gewaltig stinkt.
Da wollen mir unsere Politiker tatsächlich erzählen, sie hätten von der NOKIA-Schliessung nichts gewusst ?? Da lacht doch die Koralle !! Das nenne ich Verarschung erster Güte.
Da sitzt fast jeder Bundestagsabgeordneter in irgendeinem Betriebsvorstand, die Lobbyisten drücken sich gegenseitig die Türklinke in die Hand und . . . . . sie wollen nichts gewusst haben?? Geben sich entrüstet und ahnungslos??

Nee Leute, verlogener geht es doch nun wirklich nicht mehr.
Sowas ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten.
Kommentar ansehen
25.01.2008 08:53 Uhr von Aquilibrium
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Im Namen des Geldes & Kapitalismus auch benannt als "Demokratie" macht man ja gerne alles, auch Leute entlassen. Ist doch bekannt, die Aktionäre wollen Gewinne sehen und auch in den nächsten Jahren.
D.h. ab nach Rumänien ins Billigarbeitslohnland und da wird der Gewinn nochmal verdoppelt-verdreifacht.

Eigentlich ist die deutsche Regierung selbst schuld. Immer schlechter werdende Gesetze für Unternehmer, strenge steuerliche Auflagen etc..

Vielen Dank SPD & CDU ihr verschönert uns das Leben!

gez. Äquilibrium
Kommentar ansehen
25.01.2008 09:48 Uhr von bommeler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
profitmaximierung, dabei spielt der mensch eine untergeordnete rolle
Kommentar ansehen
25.01.2008 09:51 Uhr von gamorrha
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
omg, deutschland also ich kann das zu 300 prozent verstehen, dass die das werk schließen, aus vieler verschiednenen grünen;
1. teure arbeitskräfte,( wer würde nicht preiswerte bevorzugen)
2. das werk in bochum produzuert 6 prozent der nokia handy WELTWEIT. aber das werk kostet auch 25 prozent der unterhaltungskosten WELTWEIT! das ist unglaublich ..
3. wenn ich allein an unsere bürokratie denke .. die unternehmenssteuer.. hab letztens im büro eine "ausgerechnet".
die rechnung war 2 seiten word din a4 lang, auf schriftgröße 10 (!!!) . "ja nimm davon die hälfte, und addiere das mit dem zwischenergebnis und nehme davon 3 prozent und addiere 15.000 euro drauf" UND DAS GEHT 2 SEITEN LANG!!!
ich wär hier auch schon weg, die deutschen sind bescheuert was das angeht!
weltweit haben wir deutschen 75 prozent aller steuergesätze, beispiel:
auf der welt gibts 100 steuergesetze, deutschland hat 75 davon allein in ihrem kleinen land.
unglaublich oder?! vollkommen vereständlich was die da abziehen
Kommentar ansehen
25.01.2008 10:12 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Menno: geht doch endlich mal weg von den Endergebnissen, d.h. den Nokias dieser Welt und fokussiert Euch auf die Frage: Aufgrund welcher Gesetzeslage ist sowas überhaupt möglich?

Glaubt hier ernsthaf jemand, dass die Nokias dieser Welt, egal wie sie heißen, auch nur einen ECt. an Subventionen erstatten müssen. Rüttgers und die Sozentante sind Blender. Diese Leute wissen genau, das NICHT. Denn die Vorbereitungen für derartige Transaktionen werden aufgrund der jeweiligen Gesetzeslage von Rechtsanwälten im Detail analysiert und vorbereitet, und zwar längerfristig.

Der Kern der Geschichte sind die gegebenen Gesetze ... und bitte ... wer macht diese? Womit wir wieder bei Rüttgers und dieser Sozentante landen respektive bei deren Parteien, welche die Regierungsparteien sind!
Kommentar ansehen
25.01.2008 10:54 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Maflodder: Eben Maflodder ... das Fazit aus Deinem Posting: ohne Kapital läuft gar nichts, auch keine Revolution.

Aber, wenn die Deutschen nicht so unglaublich dumm wären, könnten sie sehr wohl erkennen, dass noch eine kleine Chance besteht, nämlich der Wahlzettel in 09. Eine absolute Kellerwahl der Regierungsparteien ... und sie würden kapieren, wenn dann in der Folgewahl in 13 genauso quittiert würde, nämlich wer immer regiert und gegen das Volk regiert, wird abgewählt. Da muss kein Blut fließen.

Und ... wir sollten uns einmal davon befreien, die USA für alles und jedes verantwortlich zu machen oder die Rothschilds oder wie sie alle heißen. Solange wir dies tun, wälzen wir nur ab, weil es bequemer ist Punching Balls zu nutzen, als uns die Frage zu stellen, was können wir selber tun?

Und auch dies läuft wieder auf die Aktionen der Bevölkerung hinaus, nämlich per Wahlzettel solange es noch geht.

Und ... mach Dir nix vor. Die Oberkrücke Schröder hätte auch Soldaten in den Irak geschickt für den Fall, dass seine Wiederwahl nicht absolut gefährdet gewesen wäre, wie sie es war. Dieser Soldatenboykott in den Irak war lediglich der Strohhalm, den er brauchte, denn anderes hatte er nicht anzubieten. Hinter den Kulissen nämlich war er den USA gegenüber nicht wirklich unkooperativ, weil er nicht konnte aufgrund der Vertragslage.

Auch Rumänien zu verteufeln oder was noch kommen mag aus dieser Richtung ... menno ... das sind temporäre Erscheinungen. Das Endziel heißt "chinesische Grenze" und da liegt noch einiges, was es abzugrasen gilt.

Ich behaupte einmal, die Wiedervereinigung D war mit der Kondition verbunden, diese Staaten asap in die EU zu integrieren, diese damit zu Bündnispartnern zu machen, denn es roch nach Geld und Macht. Genau dies ist auch geschehen.

Stellt Euch doch die Frage, wieso wir nie ein Mitspracherecht zur Entscheidung hinsichtlich Euro bekamen, wieso wir nie ein Mitspracherecht (die Bevölkerung) zur EU-Verfassung erhielten von unserer Regierung, die diese von den NOKIAS dieser Welt seit einem Jahrzehnt genutzten Möglichkeiten erst eröffneten. Evtl. kommt Ihr auch dann zu dem Punkt bei näherer Betrachtung, dass die Schuldigen hier UNSERE Regierenden als Handlanger des Kapitals sein könnten.

Dann denkt zurück an die Börsenkrise vor ein paar Tagen und was in den USA los ist. Ich bin davon überzeugt, dass der USD es langfristig überstehen wird, der EUR aber weniger. Irgendwann wird die Kiste so kippen, dass günstigstenfalls 1 USD mit EUR 1,50 bezahlt werden muss.

Dann seht Euch die Statistiken zum Thema Arbeitslosigkeit an. Erklärt mir jemand logisch, wieso diese derart geschönt werden müssen, dass sie längst fernab aller Aussagekraft sind? Die Tatsache der Schönung an sich ist dabei weitaus aussagekräftiger als die Zahlen selber.

Auch hier die Frage nach dem WIESO?

Kann es sein, dass Letzteres lediglich den Sinn macht, der Bevölkerung einen Ist-Zustand zu vermitteln, um sie als Wahlvieh zum "gewollten" Kreuzchen zu locken und die Sch... noch weiter zu treiben?

Und die widerlichen hochgefahrenen angeblichen Konflikte mit Migranten ... mensch lasst Euch doch nicht so verarschen. Hier wurde ein Punching Ball gesucht und gefunden, der das Wahlvieh vom Denken abhalten und beschäftigen soll, was offensichtlich mittlerweile auch gut funktioniert, um nur nicht auf den Trichter zu kommen, was für Dreck uns regiert.
Genauso zum Thema der LZ-Arbeitslosen. Auch hier behaupte ich einmal, dass die Sozialhilfe mit Alg II zusammengelegt wurde aus Bündelungsgründen, nämlich um den Punching Ball zusammenzufügen und Wahlvieh besser zu steuern. Ansonsten macht die Kiste nämlich gar keine Sinn, denn erwiesen ist, Einsparungen hat es seit dem absolut nicht gegeben.

Dann die alljährlichen Prognosen, wie toll doch der Einzelhandel kurz vor Weihnachten läuft und wie toll überhaupt der Konsum wächst. Meist erfahren wir danach, dass es gar nicht so toll war, eher im Gegenteil.

Thema Auto: In 07 hieß es, dass sich Neuwagen in 08 verteuern sollten ... schalte ich Werbung ein, sehe ich Neuwagenfinanzierungen von 0 %. Glaubt Ihr ernsthaft, die Autohersteller sind karitative Vereinigungen? Die müssen die Kisten verscheuern, die sich kaum noch jemand leisten kann regulär. Wir reden hier nicht über Nobelkarossen, sondern über Normalokisten.

So, diesen publizierten Unfug setzt einmal in Zusammenhang. Evtl. kriegt Ihr dann einen Eindruck dahingehend, wie es bei uns aussieht in Echtzeit.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?