23.01.08 20:19 Uhr
 537
 

Nürnberg: Kommerzialisierung des Eisbärenbabys "Flocke"

Aufgrund von 200 Anfragen soll das Nürnberger Eisbärbaby, welches früher offiziell den Namen "Flocke" bekam (SN berichtete), vermarktet werden.

Gewünscht wurden überwiegend Spielwaren, Kleidung und Medien, so die Stadtverwaltung Nürnberg.

Die Marken "Eisbär Flocke" und "Flocke" wurden schon von der Stadt beim Patent- und Markenamt angemeldet. Zurzeit sucht die Stadt aber eine passende Geschäftsbeziehung für die Vermarktung von "Flocke".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sokrates-platon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nürnberg, Eisbär, Flocke, Kommerz, Kommerzialisierung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 21:06 Uhr von cookies
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tztztz: An und für sich finde ich Eisbärenbabys schnuckelig.
Aber bei dieser Vermarktung entsteht doch der Eindruck, dass die Trennung von der mutter vielleicht voreilig vorgenommen wurde, weil das Beispiel KNUT in Berlin so erfolgreich war, und zwar auf allen Linien.
Dabei hat man vergessen, dass es im Berliner Zoo nach ganz andere interessante Jungtiere gab und immer geben wird.

Außerdem bin ich gespannt, wie lange sich die Leute mit Eisbärenbabys noch locken lassen.
Schau mal in die Stuttgarter Wilhelma: dort ist man auf Jungtieraufzucht spezialisiert und man hat sich bewusst gegen die Vermarktung des Gorillababys entschieden!

Eines Tages kommt doch keiner mehr!
Kommentar ansehen
23.01.2008 21:32 Uhr von Mistbratze
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle Trittbrettfahrer: Erst das Knut viech, das mehr durch Zufall populär wurde und jetzt versucht man es von anfang an zu planen.

Na hoffentlich ist die konsumgeile Meute wenigstens so Clever und kauft keine Flocke Markenrechtlich geschützten Kuscheltiere, Katheterbeutel und Thromboseschlüpfer.
Kommentar ansehen
23.01.2008 22:58 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nürnberger Bratwürste: und Lebkuchen müssen dann wohl einen waren Absatzboom haben.Kommt auf die Verpackung der Lebkuchen ein Bild von Flocke drauf und bei den Bratwürsten ein "Flocke" wo sie gerade eine solche Wurst verspeist :)
Der schnöde Mammon.
Kommentar ansehen
23.01.2008 23:33 Uhr von thrillme
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch gut so: Zoos leiden ohnehin notorisch an Geldmangel, solange die Einnahmen den Tieren zugute kommen, ist das doch in Ordnung.
Kommentar ansehen
24.01.2008 13:51 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
süss ich finde eisbärenbabys ja auch schnuckelig...

aber diese ganze vermarktung, täglich auf jeden kanal alle paar minuten berichte darüber nerven mich nur noch. es geht mir auf den keks und dem eisbärenbaby bald bestimmt auch.

und wen wunderts wenn die eisbärendame sich von dem ganzen blitzlichtern und reportern vielleicht gestört fühlte und dadurch anders handelte, als hätte sie ruhe gehabt.

ich gönne dem zoo ja das geld...aber mich nervt der ganze kram nur noch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?