23.01.08 17:57 Uhr
 2.257
 

Japaner will in der Raumstation ISS einen Bumerang werfen

Der 53-jährige Takao Doi ist ein japanischer Astronaut, der auf der internationalen Raumstation ISS eine japanische Forschungsstation errichten soll. Doi will dort aber auch das Flugverhalten eines Bumerangs testen, sagte die japanische Weltraumbehörde.

So ein Experiment gab es bisher noch nicht in der Schwerelosigkeit. Man nimmt auch an, dass die Schwerkraft auf der Erde Einfluss auf einen zurückkommenden Bumerang hat. Bei der anstehenden Mission des Japaners wird er einen Bumerang aus Papier mit sich nehmen.

Der Japaner Yasuhiro Togai ist Weltmeister im Bumerang-Werfen. Er und Doi sollen schon gemeinsam das Bumerang-Werfen geübt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, ISS, Raumstation
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 18:02 Uhr von steuerzahler
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also diese Test sind sehr wertvoll: Nur für wem, da bin ich noch nicht dahinter gekommen.

Aber interessant ist es bestimmt. Das hat auch mein vollstes Interesse. Doof ist es nur, wenn ich diese News zu ende geschrieben habe, werde ich bestimmt nichts mehr von den Bummerangtest hören.
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:24 Uhr von Koehler08
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na super und er wird feststellen das dieses verdammte Ding einfach nicht zurück kommt!
Kommentar ansehen
23.01.2008 19:10 Uhr von XxSneakerxX
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja interessant und ich dachte, dass lediglich der Reibwiderstand bzw. Luftwiderstand für die Flugbahn eines Bumerangs verantwortlich ist.
In der Schwerelosigkeit ohne einen Widerstand wird er doch schnurstracks geradeaus fliegen...
Würd mich trotzdem ma interessieren ;)...
Kommentar ansehen
23.01.2008 19:45 Uhr von Polemikado
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sneaker: Schwerelosigkeit! Nicht Vakuum. Wenn er den Bumerang werfen will, in der ISS, sollte er das ja wohl in der Station tun und da gibt es Luft. Also Luftreibung.
Kommentar ansehen
23.01.2008 19:50 Uhr von XxSneakerxX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Huch ich vergaß xD...da hatte ich wohl einen schwerwiegenden Denkfehler...
Aber dennoch wird doch in der ISS eher Platzmangel herrschen...oder gibts genug Spielraum für den Flugradius des Bumerangs?
Kommentar ansehen
23.01.2008 20:21 Uhr von Kyklop
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich dachte, die Japaner: nennt man Taikonauten?
Kommentar ansehen
23.01.2008 21:09 Uhr von DirkKa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst ein Papierflugzeug, dass zur Erde fliegen soll, jetzt ein Papierbumerang..... war kommt als nächstes ? Eine Papiertitanic, welche Richtung Mond angeschubst wird und bei Kollision untergeht ?
Kommentar ansehen
24.01.2008 09:25 Uhr von marshaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
frag mich: warum die amerikaner nie auf so etwas kommen.....oder sind die zu beschaeftigt uns von dort oben zu beaobachten......
Kommentar ansehen
24.01.2008 10:26 Uhr von nightfly85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum so negativ? Wenn ihr mal etwas nachdenkt oder etwas recherchiert dann werdet ihr sehen das die Flugweise bzw. Wirkung des Bumerangs bis heute nicht ganz geklärt ist. Warum muss man immer gleich alles in lächerliche ziehen?
Viele alltägliche Dinge sind bis heute ungeklärt, z.B. ist der Prozess beim Karamellisieren noch nicht erforscht.
Kommentar ansehen
24.01.2008 10:36 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mir stellt sich da nur eine frage warum will er zum teufel einen bumerang in der raumstation werfen?
Kommentar ansehen
24.01.2008 14:27 Uhr von Tichondrius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Weil es: draussen so kalt ist ;)
Ich find die Idee gut.
Kommentar ansehen
24.01.2008 16:33 Uhr von Polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lucky: Er ist Bumerangmeister, warum nicht? Ist immerhin auch ein Forschungsgebiet. Vielleicht kommt man dann hinter das Geheimnis der Fliegenden Untertassen: Es sind alles Frisbees, die sich im Weltall wie Ufos verhalten.... :D

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?