23.01.08 16:26 Uhr
 1.814
 

Urteil bestätigt - Keine Sperrung von Google durch Arcor nötig

Weil Google den ungehinderten Zugang zu Porno-Seiten ermöglicht, wollte ein Portalbetreiber aus Mainz eine Sperrung der deutschen und der internationalen Fassung von Google beim Internetprovider Arcor durchsetzen. Der Kläger sah darin eine Verletzung des Wettbewerbs.

Das Oberlandesgericht in Frankfurt wies die Klage zurück und gab an, dass der Provider nicht für den Inhalt von Internetseiten verantwortlich ist. Damit wurde die Entscheidung des Frankfurter Landgerichts bestätigt, das die Klage bereits im Dezember vergangenen Jahres zurückwies.

Da Internetbenutzer nicht auf Google verzichten könnten, sei eine komplette Sperrung der Suchmaschine zudem nicht durchführbar. Der Kläger, die Huch Medien GmbH, versucht bereits seit einiger Zeit, mit mehreren Klagen auf die widersprüchlichen Ansätze in der Rechtssprechung und daraus resultierende strittige Punkte, hinzuweisen.


WebReporter: bounc3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Google, Sperrung
Quelle: www.satundkabel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 14:41 Uhr von bounc3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie auch in der News steht, ist das bereits das zweite Urteil dieser Art ;)
Haben se wohl Pech gehabt mit ihren Pornos :)
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:41 Uhr von esopherah
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Kläger: Die Klage hat der gute Mann dem wir alle danken sollten nur aus einem Grund eingereicht.
Das völlig sinnfreie Frankfurter Gericht hat Acor dazu verdonnert youporn zu sperren, wegen fehlendem Jugendschutz. Der Kläger (der unter dem wahnwitzigen Jugendschutz leidet) hat daraufhin auch google sperren lassen wollen, weil auch diese Zugang zu pornos bietet.

Das Gericht hat also nun für uns alle bestätigt das Provider nicht für Inhalte verantwortlich sind. Dankt diesem Mann für ein stück mehr Meinungsfreiheit....
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:20 Uhr von Sentinel2150
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Herr Huch :): damit haben sie das absurde Urteil aus Frankfurt ab absurdum führen lassen!
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:59 Uhr von honoriscausa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre, ähnlich wie bei bisherigen Zensuren, wohl hauptsächlich dadurch erreicht worden, daß der DNS von Arcor den Namen nicht mehr in die richtige IP-Adresse umsetzt.

Zum Glück gibt es gegen solche Zensurgedanken auch freie DNS-Server, wie zum Beispiel hier: opendns.com

Und Gott sei Dank gibt es noch Richter mit gesundem Menschenverstand, so daß entsprechend schwachsinnige Klagen abgewiesen werden.
Kommentar ansehen
23.01.2008 21:44 Uhr von Philippba
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön wäre es: wenn Google deren Webseiten aussperrt. Wenn deren Inhalte Schrott sind, sollen die halt besser werden, aber nicht wegen so nen scheiß vor Gericht gehen. Solche Leute kann ich einfach nicht ab. Ich glaub nur um die zu ärgern, würde ich ne kostenlose xxx Seite aufmachen (gerne mit Nachweis) und dann verdienen die ****** auch kein Geld mehr. Die können eh nix. Man kennt es ja, wenn man nix mehr kann, kommt man auf dumme Ideen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?