23.01.08 16:56 Uhr
 430
 

Militärberater: NATO muss bereit sein, nukleare Präventivschläge zu verüben

Ein Bericht von Militärberatern an die NATO und das Pentagon empfiehlt eine umfassende Reform der NATO, um besser gegen den internationalen Terrorismus vorgehen zu können. Über die Empfehlungen soll im April dieses Jahres in Bukarest gesprochen werden.

In dem Report heißt es u. a., der Einsatz von Atomwaffen für einen Erstschlag müsse in Betracht gezogen werden. Gleichzeitig wird dabei erklärt, dass die Verbreitung atomarer Technologien bedeutet, dass es "einfach keine realistischen Aussichten auf eine nuklear-freie Welt gibt".

Weiter werden in dem Report die schwächer werdenden globalen Bündnisse, wie beispielsweise die UN, vermerkt. Hier soll insofern reformiert werden, dass "schnelle Aktionen" stattfinden können, ohne die Angst vor einer Blockade durch ein Veto befürchten zu müssen.


WebReporter: Maverick Zero
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Militär, Schlag, NATO
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 17:07 Uhr von terrordave
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
die amerikaner eben: ich glaube, die haben irgend ein gen, was sie stuss labern lässt. atombomben als erstschlagswaffe obwohl es nciht mal einen gegner dafür gibt - die sowjets sind weg und übrig bleiben ein paar taliban auf kamelen und die werden sie auch nciht mit ner atombombe killen
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:14 Uhr von toffen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
atombombe: atombomben gegen ein paar terroristen, die in einem ganzen land verteilt sind... ja ne... is klar.

quasi 10 millionen opfer für 10 terroristen oder wie? *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:44 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Teils steckt da viel Wahrheit drin: Die UN hat praktisch jede Kontrolle verloren; ihr Ziel, weltweit die Gewalt einzudämmen hat sie nie erreicht und entfernt sich immer weiter davon; durch die Tatsache, dass alleine mit den drei westlichen Staaten sowie Russland und China zwei Parteien mit gegensätzlichen Interessen ein ständiges Vetorecht haben, ist die UN einfach nur machtlos.

Ebenso wird es nie eine atomwaffenfreie Welt geben; schließlich ist der nukleare Geist aus der Flasche gelassen, und selbst wenn wir eines Tages alle Atomwaffen vernichten sollten (was natürlich nie passieren wird), wissen immer noch genug Menschen wie man eine solche erneut baut.

Die Sache mit dem nuklearen Erstschlag sehe ich als Reaktion auf eine russische Äußerung vor ein paar Tagen, die in die gleiche Richtung abzielte. Das ist reines Säbelrasseln. Das hat auch nichts mit einem amerikanischen Gen zu tun, denn, wie gesagt, ein russischer General sagte exakt dasselbe.
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:44 Uhr von jules17
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist ok: Finde es O.K., wir haben als Verteidigungsbündnis die Vormachtstellung (militärische), daher sollten wir durchaus zu solchen Präventivschlägen bereit sein, wenn es denn dann mal sein muss.
Sagt ja niemand, dass es gut ist, diese auszuüben, aber die NATO sollte schon die Mittel dazu haben...
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:30 Uhr von The_Quilla
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
nukular: es heisst nukular
Kommentar ansehen
23.01.2008 20:16 Uhr von divadrebew
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
yepp: Der dritte Weltkrieg wird kommen - die Frage ist nur "Wann".

http://politblog.net/...
Kommentar ansehen
23.01.2008 21:13 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und wie viele atomare Präventivschläge braucht man?
Na, vielleicht lässt sich so die Erde durch den Fallout wieder abkühlen....
Kommentar ansehen
23.01.2008 21:18 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@divadrebew: Naja, dass der Krieg (gegen den Iran) kommen wird (die Frage ist nur wann) hören wir auch schon seit Jahren und es ist nichts passiert. Ich denke nicht, dass Bush in seiner Amtszeit noch einen Krieg anzetteln wird. Das können auch die amis nicht mehr stemmen - so wie die im Irak und Afghanistan eingebunden sind.
Kommentar ansehen
24.01.2008 12:44 Uhr von Claudiane
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na toll ihr Kriegstreiber, meistens kommt es dann doch noch ganz anders als gedacht...Ansonsten hat die Menschheit auch kein anderes Schiksal verdient.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?