23.01.08 13:10 Uhr
 9.822
 

Karnevalsumzug am Tag der Auschwitz-Befreiung - Zentralrat der Juden entsetzt

Mit Entsetzen haben Vertreter des Zentralrats der Juden in Deutschland darauf reagiert, dass in München am Internationalen Holocaust-Gedenktag, dem 27. Januar, ein Karnevalsumzug stattfinden soll.

ZDJ-Präsidentin Charlotte Knobloch sprach diesbezüglich von einer "Entehrung der Opfer", ihr Stellvertreter, Salomon Korn, ist der Meinung, dass durch das Vorhaben Zweifel an der Kultur des Erinnerns in Deutschland geweckt würden.

Am 27. Januar 1945 wurden die noch verbliebenen Insassen des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau von Soldaten der Roten Armee befreit. 1996 erklärte der damalige Bundespräsident Roman Herzog das Datum zum Tag des Gedenkens an den Holocaust.


WebReporter: Vandemar
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tag, Karneval, Jude, Zentral, Zentralrat, Befreiung, Zentralrat der Juden
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

187 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 13:18 Uhr von LordKazzak
 
+192 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn eine Befreiung nicht ein Grund zum feiern ist, dann fällt mir auch nichts ein.
Die Daumenlutscher vom ZDJ haben auch nicht unbedingt andere Hobby`s als ständig mit dem Finger auf Deutsche zu zeigen oder? Hoffentlich ziehen die den Karnevalsumzug durch und machen keinen Rückzieher, das ist ja nicht mehr zu ertragen.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:18 Uhr von MDK Indy
 
+167 | -14
 
ANZEIGEN
Das ist jetzt 62 Jahre her.

So langsam reicht es, man kann´s auch übertreiben den Deutschen das immer wieder vorzuhalten.

Die sollen sich lieber mal um Bush kümmern.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:21 Uhr von Lucky Strike
 
+123 | -12
 
ANZEIGEN
heul, flenn, schrei, wein, kreisch: kann man die net einfach fesseln, knebeln und irgendwo einsperren.? die jammern ja wegen alles.
also wenn die befreiung aus auschwitz kein feierliches ereignis ist, dann haben die doch echt eins an der klatsche.
mal abgesehen davon welcher normale deutsche, außer diese ewigjammernden juden, weiß überhaupt wann dieser tag ist bzw dass dieser überhaupt existiert.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:30 Uhr von modulstyle
 
+101 | -11
 
ANZEIGEN
Langsam ist ja mal gut mit diesen Vorwürfen. Dieser Tag ehört niemandem! Jeder Mensch kann sich jeden Tag so einrichten wie er möchte. Was vor 50 Jahren war ist kein Grund uns einen Tag aus unserem Leben zu stehlen an dem wir immer wieder an diese schrecklichen Dinge erinnert werden.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:30 Uhr von bigtwin
 
+68 | -6
 
ANZEIGEN
wenn man nur weit genug: in der Geschichte zurückgeht, findet sich bestimmt für jeden Tag des Jahres ein Ereignis, welches als Begründung geeignet wäre, nicht lustig zu sein und nicht zu feiern.
Wenn es nach dem ZDJ geht, dürften wir wahrscheinlich das ganze Jahr nur dasitzen und heulen und über irgendwelche Dinge aus der Vergangenheit (unserer Vorfahren) wehklagen.
Aber vielleicht haben wir ja auch Glück und sie finden für einen Tag nichts, wo einem Juden etwas angetan wurde. Dann können wir diesen einen Tag zum feiern nutzen, weil wenn an diesem Tag auch 5Millionen Menschen gestorben wären - solange kein Jude dabei war, interessiert sich der ZDJ nicht dafür....
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:31 Uhr von Bibip1
 
+64 | -9
 
ANZEIGEN
nehmt es dem ZdJ nicht übel Frau Knobloch hat den ganzen Tag nichts zu tun. Da rotiert schon mal das Gehirn.
bbb
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:34 Uhr von politikerhasser
 
+94 | -9
 
ANZEIGEN
So ist das mit der Erbsünde wir haben bis ans Ende der Welt Feierverbot, während Israel täglich Feuerwerke startet!
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:37 Uhr von Universum22
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
Bibip1 hat Recht, diese Leute im ZdJ machen den ganzen Tag nichts anderes um nach Gründen für einen Mahnenden Finger zu suchen.

Sollte damals irgendwo einem oder mehreren Juden in Deutschland was passiert sein, wird der ZdJ immer Moppern wenn jemand anderes was zu Feiern hat.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:38 Uhr von Wengerder
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Hilfe wann können wir feiern: immerhin ist es ja der Tag der Befreiung... finde auch da kann man ja ruhig feiern ;)
Ausserdem wenn man jetzt allen Tragödien für ewig den Platz im Kalender einräumt gibts bald garkeine Tage mehr an denen man was machen kann.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:45 Uhr von McClear
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
Karnevall sofort abschaffen!! Am 4. Februar ist ein wichtiger Nationalfeiertag in Sri Lanka und am 6. Nationalfeiertage in Neuseeland und Sámi. Nicht das die armen Menschen dort durch unsere hemmungslosen Feiern und Umzüge auf dem Schlipps getreten fühlen. Wo wir schon dabei sind. Ostern!!! Ganz böse Sache dieses Jahr! Am 20. März ist internationaler Kinder und Jugendtheatertag und in Tunesien ein Nationalfeiertag. Vergessen wir nicht den 21. März! Der Internationale Weltag des Waldes und der Poesie. Tag der Menscherechte in Südafrika und Welt-Down-Syndrom Tag. Dann kommen noch die Osterfeiertage. Böse, böse Sache!! Eier an diesem Tag zu verstecken! Am Nationalfeiertag in Pakistan.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:48 Uhr von Fragmich
 
+6 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:51 Uhr von Akolut
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Wie lange noch? Es kann doch langsam nicht mehr sein, das wir uns immernoch rechtfertigen müssen wenn dieser Umzug gemacht wird. Ich will gar nicht verharmlosen was damals passiert ist, aber es ist auch mal an der Zeit nicht immer mit dem Finger auf das Bild des bösen Deutschen zu zeigen.

Wenn wir ständig so reagieren würden, wenn Israel mal wieder den Gazastreifen abriegelt, Leute entführt etc. dann wäre hier was los. Ich kann es langsam echt nicht mehr hören. Schuldfrage ja, aber man kann es auch übertreiben!!!
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:54 Uhr von kleiner erdbär
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
OH NEIN.......... ô_O: das ist ja wirklich SCHRECKLICH!!! ...wie können wir es wagen zu leben und zu feiern, statt in ewiger erfurcht und demut den kopf im sand zu vergraben & uns dabei mit stacheldraht zu geisseln...?!?


manmanman, die gehen mir langsam sowas von auf den (nicht vorhandenen) sack, die brauchen sich echt nich wundern, wenn sie von keinem hier mehr ernstgenommen werden...!!!
:oP
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:58 Uhr von o-neill
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
Also bei mir: sieht der 27. Januar aus wie jeder andere Tag auch: Ich stehe auf und heul erstmal, dass ich Deutscher bin. Dann geh ich in die Schule und entschuldige mich auf dem Weg dorthin bei jedem Ausländer dafür, dass er hier in Deutschland leben und sich die Zahlungen unseres Staates, die auf sein Konto fließen, gefallen lassen muss.
Dann geh ich nachmittags wieder nach Hause und sauf mich zu, weil ich es nicht ertragen kann, dass ich schuld am 2. Weltkrieg und der Judenvernichtung bin. Dass wir Millionen von Euro an Israel für die Opfer, die selbsverständlich noch alle leben und deren Kinder, Enkel und Urenkel auch traumatisiert sind, halte ich für absolut gerechtfertigt. Außerdem veranstaltet Israel doch nette Feuerwerke im Gazastreifen mit unserem Geld, ist doch toll.
Zu guter Letzt bin ich auch noch der Ansicht, dass der ZdJ viel zu wenig verlangt. Eigentlich müsste es gesetzlich verboten sein, dass Deutsche lachen und sich freuen, dieses Mördervolk!

So und sauf ich weiter, weil ich meine Schuld nicht ertrage!
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:59 Uhr von politikerhasser
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Ob Michel Friedmann am 27.Januar auch auf sein Koksnäschen verzichtet (hat)?
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:04 Uhr von nabach
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Der ZDJ hat zwar die Aufgabe, das Vergessen nicht zu zu lasen, aber hier geht er wieder einmal zu weit.
Ich glaube kaum, das jemand bewusst war, das der 27. Januar als Gedenktag nicht mit anderen Terminen vereinbar ist.
Ich glaube, der 09.11.89 (Pogromnacht) war absichtlich von der SED als Tag des Mauerfalls jahrelang vorbereitet worden, damit dem ZDJ eins ausgewicht wird! lol
Mir persönlich ist es wichtiger, die jetzigen Verbrechen gegen Menschen anzuprangern.
Ich denke an das gelobte Land und die Verbrechen der "Besetzer" gegenüber den ehemaligen Bewohner!
Ich denke, der Großteil der Deutschen Nachfahren der NS Zeit hat aus der Geschichte gelernt, die Nachfahren der in Israel lebenden in der NS Zeit verfolgten Juden aber nicht, sonst würden diese sich nicht so gegenüber der unschuldigen Bevölkerung (u. a. Kinder) in Palästina verhalten.
Hierüber sollte der ZDJ mal nachdenken. Denn die ständige Gänglerei kann auch zum Gegenteil umschwenken und Futter für eine rechte Gesinnung liefern, was wir alle nicht wollen!
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:06 Uhr von Nemesis.18
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Wie immer: der Zentralrat nimmt sich Aussagen heraus zu denen er in meinen Augen nichts zu sagen hat...

Sicher ist damals schreckliches vorgefallen, das weiß jeder. Und es will auch keiner das es in Vergessenheit gerät... Aber nicht auf diese Weiße. Die heutigen Generationen haben damit nichts zu tun und warum sollten sie für Fehler ihrer Großeltern und Urgroßeltern verantwortlich gemacht werden?

Solche weltfremden Forderungen verschlechtern nur das Image des Zentralrats und bewirken das Gegenteil der Intension

Aber mit den dummen Deutschen, die zu allem ja und Amen sagen, kann mans ja machen.. Irgend ein selbsternannter Spitzenpolitiker wird schon wieder aufstehen und durchsetzen das wir am 27.Januar sämtliche Industrieanlagen usw. abschalten damit der Zentralrat zufrieden ist.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:06 Uhr von whitechariot
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ich behaupte mal an verdammt vielen Tagen des Jahres wird in der Vergangenheit irgendwann einmal etwas unschönes oder gedenkwürdiges passiert sein.

Man kann´s auch übertreiben...
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:09 Uhr von CroNeo
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wer von euch wusste überhaupt das es am 27.1. war? Ich habe das jetzt erst erfahren.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:13 Uhr von Jaecko
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn man ständig über alles rumjammert, was so in der Vergangenheit passiert ist, braucht man irgendwann garnichts mehr planen, da irgendwann jeden Tag was anderes war...
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:22 Uhr von konfetti24
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
ohhhhh jaaaaaa: Wie oft denn noch!!!!! Die sollen erst einmal in ihrem eigenen Land für Frieden sorgen bevor die sich muckieren was vor 70 Jahren mal war.

Über die Amis und die Auslöschung Hundertausenden von Menschen in Hiroschima, Nagasaki und Vientam schreit keine Sau. Über die Russen und Afgansistan schreit keine Sau.

NUR über uns - ES REICHT ihr Penner!
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:43 Uhr von Atze2008
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Zdj: Das kann es nicht sein.
ZDJ sollte doch mal langsam gelernt haben.
die schimpfen über alles,von den moslems bis zum deutschen nazi.alles sind verbrecher an den juden.....
hallo habt ihr nicht jesus verraten und ans kreuz tackern lassen?.macht ihr nicht im libanon eine bombenstimmung?
diese permanente gejammer vom ZDJ geht mir auf die nüsse
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:43 Uhr von Fraggle16
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Beschweren sollten die sich woanders!!! Wir können ja auch nichts dafür, dass dieses Jahr alles so früh fällt... Karneval, Ostern, Pfingsten...

Wo können wir uns denn beschweren, dass Himmelfahrt auf den 1. Mai fällt?
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:49 Uhr von Atze2008
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ZDJ: ich haben nichts gegen juden,noch bin ich ein nazi.
ich habe nur langsam die schnauze bis oben hin voll,von einigen der jüdischen gemeinden als nachfahre einer nazi generation behandelt zu werden.
das war sehr lange vor meiner geburt und der geburt meiner eltern.wir sind alle UNBETEILIGT und lassen uns diesen dreck von keinem mehr vorhalten.
[edit, foo.fraggle]
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:58 Uhr von snake-deluxe
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
lol: [edit, foo.fraggle]

Aber lustig isses jedes mal aufs neue =) =)

Refresh |<-- <-   1-25/187   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?