23.01.08 13:07 Uhr
 2.960
 

World of Warcraft kann mittlerweile zehn Millionen Spieler vorweisen

Blizzard Entertainment gibt bekannt, dass sich nun über zehn Millionen Abonnenten im Online-Rollenspiel tummeln. "World of Warcraft" zählt laut Blizzard momentan mehr als zwei Millionen Abonnenten in Europa, zweieinhalb Millionen in Nordamerika und etwa fünfeinhalb Millionen in Asien.

Einen Zuwachs an Abonnenten habe man besonders zur Weihnachtszeit verzeichnen können.

"World of Warcraft" ist derzeit in sieben Sprachen erhältlich, an einer russischen Version wird gerade gearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MDK Indy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Million, Spieler, World, World of Warcraft, Warcraft
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 13:10 Uhr von weedalicious
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
10 Millionen: süchtige ... Dieses Spiel ist zwar gut, vielleicht auch mehr als das, aber gefährlich ist es ebenso...Man sollte aufpassen, man sagt, Computerspielsucht sei schlimmer als jede andere Sucht - dieses Spiel macht definitiv süchtig. Der Grund überhaupt warum ich nie damit angefangen habe, ich würde ebenfalls drauf hängen bleiben.

--

10 Millionen spieler die monatlich 15€ ( ?`) an Blizzard überweisen .. die verdienen sich dumm und dämlich daran ...
ich häts erfinden sollen =(
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:34 Uhr von kadda_deluxe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
WOW rulez: Ja da hast du schon recht, ist natürlich gefährlich. Aber ich spiele es zum Beispiel auch, da ich aber verplant hab mir ne Gamecard zu kaufen, spiel ich halt seit 2 Monaten nicht, und lebe auch noch.

Für Spieler, die sich beherrschen können und kein potentielles Suchtobjekt darstellen ist es interessant, weil es auch nicht dieses dumme Abgeballere ist.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:34 Uhr von Legendary
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Ich finds nicht gut: ich weiß das es gleich Minuspunkte hagelt von allen WoWlern aber ist mir egal.Ich finds schrecklich.Die Grafik ist von vorgestern..
An das WoW Universum kann ich mich nicht gewönnen ( Bin Tolkien Fan und stehe nunmal auf Mittelerde)..
öh..schickt ihr mir jetzt Mr.T den Nachteflirokesen?
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:35 Uhr von kadda_deluxe
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Den Nachtelfirokesen :D


ich bin begeistert von der Grafik, kann aber auch sein, dass ich nicht so viel von PC-Grafik verstehe. ICh finde einfach, die Leute denen es zu blöd ist, oder die wie du Herr der Ringe Fans sind, sollten es einfach nicht spielen :)
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:38 Uhr von Legendary
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hast Du recht kadda_deluxe: so sehe ich das auch.Nebenbei sind diese Zahlen irreführend.da es sich dabei nicht um 10 Millionen aktive Spieler handelt.Denn ich spiele schon seit über einem Jahr nicht mehr.Und ich denke schon das da etliche Acounts mitgezählt werden die nicht mehr aktiv sind.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:43 Uhr von Kalle87
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
WoW ist gut: WoW ist schon gut, ich selbst habe auch Monate gespielt, habe allerdings auch einmal eine längere Pause gemacht und dann wieder gespielt. Momentan bin ich seit 1 Jahr "trocken" ^^

Dass die Grafik von WoW nicht mehr top ist, ist normal, das Spiel hat mittlerweile auch ein paar Jahre aufm Buckel.

Was ich an WoW immer schade fand, war, dass es hauptsächlich um Items ging, Items, Items, Items, Items, bessere Waffen, bessere Rüstungen, bessere IRGENDWAS.

WoW ist, in meinen Augen, gar kein Rollenspiel, sondern eher ein eSports-Game im Sinne von "Ich muss bessere Sachen haben als der andere, sonst bin ich scheiße".
Das Endgame (so war es jedenfalls zu meiner Zeit) bezog sich ausschließlich auf die Items und ein wenig PvP.
Mittlerweile haben sie PvP ja mehr in den Vordergrund gestellt und die Instanzen im Endgame auf 20 Mann reduziert.
Man muss sich das mal vorstellen, dass man früher 40 Leute haben MUSSTE, um gewisse Instanzen zu betreten/Monster zu töten. D.h. es mussten 40 Leute mehrere Stunden (manchmal bis zu 8-12 Stunden am Stück) am PC sein und durften dann auch nicht weg, kein Wunder, wenn dann Leute süchtig werden, wenn es ihnen schon fast auf erzwungen wird.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:49 Uhr von Belzebuebchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Legendary und kadda_deluxe: also ich bin WOW-Zocker und absoluter Tolkien Fan.
Es geht beides^^. Und es kommt nicht immer auf die Grafik an!!!

Anderweitig muss man sagen, es dürften sogar mehr als 10 Mio. sein, da die ganzen privaten Server nicht mitgezählt werden.

Kalle87 kann ich ansich vollkommen recht geben.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:57 Uhr von oeds
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an Alkohol, Kaffee und Zigaretten: diese sogenannten Genussmittel haben auch jeweils nur ein paar Geniesser, die auch jederzeit aufhören können, und millionen von Süchtigen, die es nicht zugeben wollen...

Denkt mal drüber nach
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:02 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Melkkuh: World of Warcraft ist inzwischen zu Melkkuh Blizzards verkommen. Ursprünglich noch mit viel Potential an den Start gegangen wurden nach und nach immer schwerwiegendere Fehlentscheidungen getroffen.

So wurde jetzt der Levelanstieg bis Lv60 beschleunigt, was dazu führt, dass die Spieler schneller mit dem "regulären Spiel" fertig werden und dann das Addon spielen wollen - was wiederum Geld kostet.
Die Übersetzung ins Deutsche ist - trotz Spielerprotesten und Verbesserungsvorschlägen seitens der Community - ins Lächerliche gezogen worden, da ausnahmslos alles übersetzt wurde. Dabei sind besonders bei Eigennamen sehr skurille und unlogische Wortkonstrukte entstanden, die der Atmosphäre nicht gerade zuträglich sind.
Hauptproblem des Spiels dürfte aber das immer wiederkehrende gleiche Prinzip sein: Töte X von Monster A / Bringe mir Y von Gegenstand B.
Wirkliche Abwechslung sucht man meist vergebens.

So wundert es nicht, dass Blizzard große Werbeaktionen betreibt (betreiben muss?) und die Verkaufszahlen an die große Glöcke hängt.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:07 Uhr von kadda_deluxe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Süchtig: Gut, natürlich gibt es viele, die dann stundenlang am PC kleben... aber ich glaub ich würde mich schon ärgern, wenn ich wegen denen auf WOW verzichten müsste.

Das ist wie mit den Rauchern, du kannst nicht das Rauchen verbieten, nur weil es zu viele süchtige gibt. Das ist nun mal das Problem dabei, man kann nicht alles verbieten was süchtig macht. Der Mensch ist irgendwie dazu ausgelegt, sich von gewissen Sachen abhängig zu machen.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:25 Uhr von DasEvilchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Maverick Zero: Die Geschwindigkeit die man nun beim "leveln" hat, wurde daran festgelegt, das viele Spieler nicht nur einen Charakter haben, und das es bei dem alten Stand manchmal echt deprimierend lange gedauert hat bist man endlich 60 war. Und es ist ein weg in die Zukunft. Stelle dir vor die Levelgrenze liegt bei 80. Und du fängst gerade an und merkst wie ewig du spielen musst um dahin zu kommen. =) Denn zu lange darf alles auch nicht dauern. Ich selber spiele auch WoW, auch gerne. Aber Bei meinen 4 Stunden in der Woche kann man wohl nicht von Sucht sprechen =)
Was jeder zugeben muss, es ist ein gutes Game. Es ist hervorragend entwickelt (Meckerer müssen mich erst vom Gegenteil beweisen bzw es besser hinbekommen) . Es trifft halt nicht jeden Geschmack, aber das ist auch gut so. Sonst würden alle nur das gleiche spielen. Und solange man mehr Spaß in echt, als ingame verspürt wird man auch nicht süchtig. Die Leute denen das Spiel mehr Spaß macht als etwas in echt zu unternehmen, die naja. Da weiß ich auch nicht mehr weiter^^
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:30 Uhr von Isamu_Dyson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
zahl irreführend! mal abgesehen davon das nicht wirklich 10 millionen wow spielen.
die zahl der bots wäre auch interessant. nicht alle 10mio sind spieler die wirklich spielen. in fast allen online spielen gibt es die automatischen spiler, die von programmen gesteuert werden um gold zu farmen, das dann nett bei ebay oder sonstigen seiten angeboten wird.

sieht man bei vielen spielen. lineage2 hatte sogar mal mehr spieler als wow, auch wenn es bei weitem nicht so bekannt ist, da dort das botten zwar nicht erlaubt, aber inoffiziel geduldet wird, da es mehr einnahmen bringt als live accounts.

sprich ein normaler spieler hat 1-2 accounts. ein bot user, der dadurch geld verdienen will, hat mehr als dreicfach soviel accounts, die er auch bezahlt. richtig professionelle haben ungefähr 16 accounts und mehr.

das unternehmen macht duch bots mehr gewinn, als duch den normal user. also geht man alibihaft dagegen vor, aber insgeheim sind es die bots, die den unternehmen geld bringen.

zumal lustigerweise in vielen programmcodes der spiele, die option zu diversen bot programmen schon eingebaut ist, dennoch das unternehmen behauptet es wäre illegal.

aber 10 mio spieler klingt natürlich besser als 4mio spieler und 6mio nutzer (bots).
wie immer darf man keiner statistik glauben, der wahrheit entspricht das nie.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:57 Uhr von wiener74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Chinafarmer: Von den 10 Millionen Accounts sind sicher 20% Chinafarmer.

DIe sollten das Spiel nicht in russisch sondern chinesisch rausbringen :)
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:58 Uhr von kadda_deluxe
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Specials: Ja gut, freilich kostet es ziemlich viel... aber wir geben täglich soviel Geld für unnützes Zeug aus..
Außerdem gibt es ja immer wieder Specials, wie zum Beispiel an Halloween, das war vielleicht ein Spaß :) da kann man dann Quests lösen die speziell auf Halloween abgestimmt ist. Und man konnte Bonbons essen die einen verwandelt haben usw. So wird das Spiel auch abwechslungreich.
Und das Zusammenspiel mit anderen Leuten hast du ja in WOW auch, nicht umsonst ist man in einer Gilde. oder ist das bei Guildwars anders?
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:00 Uhr von Mr.Freaky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Ich seh es eigentlich genauso wie Maverick Zero.
@ wiener74
Gibt es das Spiel nicht auch auf Chinesisch? Also ich weiß, dass es auf jeden Fall in China auf dem Markt ist.
Achja
WAR is coming! ;)
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:04 Uhr von Legendary
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grafik mag für manch einen nicht so wichtig sein.Mir ist Sie aber wichtig.Ob WOW ein gutes Spiel ist liegt im Auge des betrachters..ich finde es nicht gut.(Vieleicht wenns den Nachteflirokesen gäbe :D )
Und es ist mir auch zu teuer..Mittwochs gibts immer Serverprobleme..es geht nur um sammeln und Questen..ich vermisse eine epische Story wie ich Sie zum Beispiel bei Herr der Ringe habe..
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:20 Uhr von LordKazzak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja man kann sich auch süchtig machen ich spiele seit release, d.h. ich habe vor BC auch geraidet (40 Mann) es ist überhaupt nicht zwingend gewesen bis zu 12 Stunden vor der Kiste zu sitzen genauso wenig wie man jetzt gezwungen ist. MC und BWL (MC (Molten Core)& BWL (Black Wing Lair) sind Dungeons/Instanzen) war für eingespielte Gruppen ne 3-4 Stunden Aktion und das ging sogar bei unseren überwiegend berufstätigen Mitspielern. Hinzu kommt das man ne ID bekommen hat und halt am folge Tag weiterspielen konnte und noch immer kann.
Das Suchtpotential hängt also von der persönlichen Einstellung ab, bzw. von den Leuten mit denen man Zusammenspielt. Auch sind die Spielerpools bei solchen "Raids" so groß das man ohne Probleme 1-2 Wochen aussetzen kann wenn man es denn möchte.
Zu den Kosten sage ich einfach mal 15 Euro ist einmal weniger ein Film im Kino gucken im Monat oder am WE ein Cocktail weniger oder.........in Bier umrechnen spare ich mir.
So rechne ich als Junggeselle........:O)
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:25 Uhr von ITler84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blizzard hat es doch gar nicht nötig Eindruck zu schinden um irgendwelche Verkaufszahlen zu pushen, so oder so verdienen die sehr gut mit dem Spiel und dieses Jahr soll auch noch irgendwann Starcraft 2 erscheinen, wo der erste Teil das beliebteste Spiel in Asien aller Zeiten ist.

Ausserdem steht irgendwo in der Blizzardmeldung auch das bei der Zählung ausschliesslich die aktiven Accounts einbezogen wurden, also nicht die vor 3 Monaten stillgelegten etc wie hier vermutet wird.

Anders sind die nur ~2 Millionen Spieler in ganz Europa auch nicht zu erklären.
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:44 Uhr von Legendary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo steht das denn bitte? ich konnst nirgens nachlesen.Jedes Unternehmen pusht seine Zahlen nach oben.Das ist Gang und gebe also bitte.Ob die das nötig haben ist ein ganz anderes Ding.Aber das die das tun sehe ich schon als sicher an.Die machen sich bestimmt nicht die Mühe für eine Statistik alle Acounts auf Log ins zu überprüfen.
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:59 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt´s das immer noch ? Das gibt´s immer noch ?
Mittlerweile ist doch Herr der Ringe Online angesagt. Die Spieleranzahl steigt ständig da immer mehr Leute Abstand nehmen von WoW und wechseln. Es ist einfach Langweilig geworden. Ich hab´s dort nur ein halbes Jahr ausgehalten weil es mir zu bunt wurde.
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:07 Uhr von Legendary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr der Ringe online: ist auch was das ich demnächst mal versuchen werde.
Kommentar ansehen
24.01.2008 00:56 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Du glaubst nur daran? Rechne doch mal hoch:
10Mio. Spieler * sagen wir durchschnittlich 12€ Gebühren/ Monat
= 120.000.000€ / Monat

Auf´s Jahr gerechnet macht das 1.440.000.000€ (1,44Mrd. €).

Das ist mehr als "satte Gewinne" die verdienen sich dumm und dämlich daran.
Kommentar ansehen
24.01.2008 05:33 Uhr von Mr.Freaky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CroNeo: Dazu muss man sagen, dass die Hälfte für die entstehenden Kosten, wie Server, Mitarbeiter etc. drauf geht, ok, bleibt noch über eine halbe Mrd €, dass lustige daran ist aber, dass Blizzard als einzige Untermarke des Publishers Vivendi für Plus sorgt und noch lustiger find ich, dass Blizzard mehr Umsatz macht, als ein riesen Publisher wie Activision, mit dem sich Vivendi übrigens zusammengetan hat und daraus Activision Blizzard gemacht hat, was unter anderem durch den riesen Umsatz von Blizzard, der Publisher mit dem weltweit höchsten Wert ist.
Kommentar ansehen
24.01.2008 07:27 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr.Freaky: Hälfte geht drauf? Kannst du das anhand irgendwelcher Quellen belegen? Klingt für mich nämlich ein wenig unglaubwürdig bei solch einer Summe.
Kommentar ansehen
24.01.2008 08:09 Uhr von DarkPhoenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur das! Außer den Gebühren sollte man noch das Spiel an sich mit den 10 Mio. multiplizieren. Ich weiß nicht wieviel World of Warcraft kostet oder die Erweiterungen aber bestimmt zwischen 20 und 40 Euro. DAS mal den 10 Mio. ist schon eine gewaltige Summe. Und zu dem Spiel an sich finde ich es schlecht (freie Meinung). Ich hatte manchmal das Gefühl, dass dieses Spiel eine Art Religion für manche ist weil Leute die sich darüber unterhalten in einer schon fast fremden Sprache reden und mich haben sie versucht zu überzeugen mitzuspielen. WoW = Sekte? Naaaaaja, jedenfalls kenne ich 2 Personen die aufgehört haben, weil sie eingesehen haben, dass WoW doch nicht so toll ist und das es nur reine Zeitverschwendung ist immer irgendwelche Aufgaben zu erfüllen oder sich dumm und dämlich zu leveln. Es gibt so viele andere Spiele die x-mal besser sind. Grafisch sowie die Geschichte betreffend. Ergo: WoW? Nein, Danke!!

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?