23.01.08 11:49 Uhr
 4.669
 

Nokia-Chef trennt sich ungern von Bochum

Die geplante Schließung des Nokia Werks in Bochum wird vom Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo weiter verteidigt. "Wir wollten das nicht so. Nein, ich muss sagen, wir hätten das viel besser machen müssen", so Kallasvuo in einem Interview mit dem "Handelsblatt".

Als Reaktion auf die Kritik an der Idee, die Jahresbilanz in einer Telefonkonferenz zu erläutern, kündigte Kallasvuo an, sich bei der Bilanzvorlage des Telekommunikationskonzerns an diesem Donnerstag nun doch den Fragen von Journalisten zu stellen.

Nokia beschuldigt seine Zulieferer einer Mitschuld an der Werkschließung. Die Versuche Nokias, diese in Bochum anzusiedeln, sind gescheitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MDK Indy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Bochum, Nokia
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Krankenkassen steigern Überschuss massiv
"Mafiapraktiken": US-Energiekonzern verklagt Greenpeace auf 300 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 11:54 Uhr von Movesucker
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Blah, blah blah!! Das ist doch nur ein wenig Schönrederei, in der Hoffnung, den Imageschaden etwas zu drosseln. Für mich persönlich, der immer Nokia Handys hatte, wars es das, genauso wie für Siemens/BenQ!!! Alles der selbe Rotz...
Kommentar ansehen
23.01.2008 11:56 Uhr von Raptor667
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
is ja klar das immer andere Schuld sind. Wie sollte es auch anders sein?
aber mal ne frage...hat der Newschecker bei der Korrektur gepennt? *g*
Kommentar ansehen
23.01.2008 11:57 Uhr von Raptor667
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
edit streicht den letzten Satz...nach dem ich mein Komentar abgegeben habe, war es korrigiert :-)
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:04 Uhr von Lucky Strike
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
gehen wir die rechnung mal durch: in bochum gab es ein nokia werk (ja ich weiß, es ist noch da -> bald aber leider nicht mehr). nokia hat mit diesem werk schwarze zahlen geschrieben. es gab somit keine verluste. trotzdem wollen die in ein billigostblocklohnland umsiedeln und über 2000 arbeitsplätze vernichten.

was bleibt da eigentlich übrig? der eindruck, dass nokia ein profitgieriges und subventionenausbeutendes unternehmen ist, welche wie wanderheuschrecken quer durch europa ziehen.

aber ich frag mich wie lange konzernbosse es endlich begreifen, dass qualitätsarbeit eben geld kostet und qualitätsarbeit eben nicht in einem billiglohnland zu finden ist. und falls doch wird dieses land nicht lange ein billiglohnland bleiben.

manchmal möchte man dem erfinder der globalisierung echt in den hintern treten
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:22 Uhr von Blackman1986
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Mein Gott wenn ihr die Chance hättet in einer anderen Stadt das doppelte Gehalt zu verdienen würdet ihr natürlich bei eurer alten Firma bleiben. Welcher Mensch ist bitte nicht "profitgierig"? Ich hasse diese Verurteilung! Ihr kauft doch sicher auch im Supermarkt lieber etwas billiges als was teures! Natürlich ist es traurig das 2000 Arbeitsplätze weg fallen, nur Nokia verantwortlich zu machen finde ich falsch! Ein Unternehmen will Gewinn, kann der noch gesteigert werden versuchen sie es eben. Und zum Thema Qualitätsarbeit: Deutsche Autos werden meist zu ca. nur noch 40% in Deutschland gefertigt! Genauso ist es bei vielen anderen deutschen Produkten.
Und wenn man sich hier über die Globalisierung aufregt, überlegt auchmal welche Vorteile es euch gebracht hat...
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:36 Uhr von damian666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Blackman1986: Bitte um Aufzählung was für Vorteile durch die Globalisierung für den Bürger entstanden sein sollen.
Danke
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:37 Uhr von bueyuekt
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Also: Erstmal ist das ihr gutes Recht! Keiner kann sie zwingen!
So läuft Kapitalismus nunmal...

Ausserdem ist das doch für die rumänische Bevolkerung
sehr gut. Denen geht es eh sehr schlecht und nun er-
halten sie eine Perspektive...Den 2000-3000 Arbeitern hier
wird es nicht annähernd so schlecht gehen wie es den
leuten in Rumänien geht!

Wenn es einem nicht gefällt, einfach keine Nokiaprodukte
kaufen. Dieses rumgeflenne ist echt nervend und peinlich!
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:54 Uhr von Panne05
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Problem Nokia: Es war nicht genauso wie bei Benq-Siemens. Es war schlimmer....Denn Nokia fährt Milliardengewinne ein und schließt dennoch ein Werk in Deutschland. Als Fan von Nokia überlege auch ich , ob mein zukünftiges Handy wieder ein Nokia wird. Zumal andere Hersteller mich auch mehr vom Design ansprechen. Die Kommunikation von Nokia war wirklich eine Desaster.
Was ich aber überhaupt nicht verstehe, sind Politiker, die ihr Nokia Handys abgeben... Purer Aktionismus, denn die neuen Geräte von anderen Hersteller werden zwar auch nicht in Deutschland produziert, sind aber auch keine europäischen Produkte, sondern Geräte aus Fernost. Naja wie man es macht, ist es falsch
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:55 Uhr von Lucky Strike
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Blackman1986: ja aber wenn du in ne andere stadt ziehst, dann ist es relativ schmerzlos für deinen alten arbeitgeber, sofern du nicht ein superspezialisiertes seltenes genie bist, bist du ersetzbar.

aber konzernbosse haben auch eine soziale verantwortung zu tragenund durch ihre profitgier kommen sie dieser verantwortung in keinstem stück nahe.
die ganzen relationen sind anders.

ein arbeitgeber wird nicht bankrott gehen wenn du gehst, aber über 2000 menschen auf die straße zu setzen nur weill man statt 40 millionen 50 millionen umsatz machen willst ist nicht sozial.
aber der gipfel der unverschämtheit ist nunmal das nokia die subventionen ausgenutzt hat, bis keine mehr da waren und geht jetzt dorthin wo wieder was subventioniert wurde.

ich persönlich würde nokia dazu verurteilen
1. alle subventionen zurückzuzahlen (inklusive zinsen etc)
2. die kosten für ihr subventioniertes grundstück ebenfalls zu zahlen. nokia setzt sich nämlich genau dorthin wo die infrastruktur von der EU bezahlt wurde.

man muss unternehmen das auswandern einfach dermaßen unattraktiv machen, dass man es sich nicht mit 10 fingern ausrechnen kann.
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:55 Uhr von Blackman1986
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@damian666: Ohne die Globalisierung müsstest du dir deutsche Autos kaufen, viel mehr zahlen als für Japaner etc., dein PC wäre unbezahlbar, deine Kleidung, Nahrung,... Den Handel hat die Globalisierung extrem erleichtert...aber nein, es ist alles schlecht. Hartz4 ist schlecht, die Preise, Politiker - geht ins Ausland, sucht euch ein Land wo es keine Probleme gibt und lasst die Leute in Ruhe die mit ihrem Leben zufrieden sind. Oder geht ins Dschungelcamp oder Big Brotherhaus. Viel Spaß beim suchen und Rumheulen!
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:59 Uhr von Isamu_Dyson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja wir wollen ja nicht...aber unsere aktionäre fordern es. so sieht es aus.

wir brauchen drigend reimportzölle, dann wird auch kaum noch jemand den großteil der produktion ins ausland verlegen.

aber was erwarten wir von unseren unfähigen politikern...außer floskeln und beistand anbieten wird dabei eh nichts herauskommen. egal wieviele menschen dort protestieren werden, nokia wird gehen!

wer einsparen kann, noch dazu nette subventionssummen kassieren kann wird es machen. solange reimportieren billig ist, werden wir das abwandern von produktionstätten ins ausland nicht verhindern können.

klar wären reimportzölle sehr unbeliebt, aber eine andere lösung gibt es aus meiner sicht nicht, um das auslagern zu verhindern.
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:59 Uhr von Blackman1986
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Lucky Strike: Nokia hat sich an gesetzliche fristen Gehalten. Und zum Thema soziale Verantwortung, Nokia hatte Werke in Finnland geschlossen um das Werk in Bochum aufmachen zu können... Desweiteren ist Nokia keine deutsche Firma. Da sollten wir erstmal anfangen BMW, Audi, VW, Mercedes, Adidas, etc. zu boykottieren. Machen wir es? Nein...warum kaufen wir noch Adidas, deutsche Firma die nichts mehr in deutschland Produzieren lässt. Wo ist da die soziale Verantwortung der DEUTSCHEN Firmen? Und haben wir als deutsche nicht auch die Verpflichtung soviele deutsche Produkte zu kaufen wie möglich? Wer hatte sich bitte damals ein Siemens Handy gekauft? Deutsche Firma, alle fanden Siemens macht scheiß Handys - also kaufen wir Ausländische...
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:05 Uhr von Legendary
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sach mal Blackman: Du bist nicht zufällig Nokia PR Agent oder?
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:09 Uhr von Blackman1986
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Legendary: Nokia ist eine Firma, kein "Staatsunternehmen". Die können machen was sie wollen, genauso wie dir niemand vorschreibt wo du einkaufen gehen sollst. Komm echt nicht ganz mit mit manchen Leuten hier? Nokia hat sich an alle "Vereinbarungen" gehalten und machen jetzt eben das was sie wollen.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:18 Uhr von Lucky Strike
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Blackman1986: du hast ja im grunde recht. ich weiß auch, dass sie ihre fristen eingehalten haben. aber nur weil sie etwas länger gewartet haben (damit es nicht auffällt) macht es das handeln nicht "richtiger".
und ich behaupte ja nicht, dass nokia das einzige profitgeile unternehmen ist, will ich garnicht behaupten.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:24 Uhr von Blackman1986
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Lucky Strike: Nehmen wir die Einkommenssteuererklärung, wieviele deut. versuchen da nicht irgendwie mehr Geld raus zu schlagen? Wieviele deut. lassen schwarz etwas am Haus oder Auto machen? Wieviele Hartz4´ler haben einen Nebenverdienst ohne es dem Amt zu melden? Wir sind keinen (ich auch) Dreck besser als irgendein Unternehmen. Es interessiert uns genauso wenig ob wir mit einer Raubkopie einem Unternehmen schaden oder nicht...von daher. Wozu über etwas aufregen was wir selber auch machen!
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:32 Uhr von dakotafanningfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was ein pech: das die das jetzt schon angelündigt haben.
ich als treuer nokia kunde habe mich bei meiner vertragsverlängerung (die genau jetzt startet) für eine andere marke entschieden :)
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:37 Uhr von Lucky Strike
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Blackman1986: mal sehen.

einkommensteuererklärung:
vielleicht weil sehr viele auf dieses geld nicht verzichten wollen? wir werden vom staat doch überall beschissen. bei der mehrwertsteuer, ökosteuer, rente usw. is doch klar, dass man da wenigstens etwas geld noch für sich retten will. vor allem wenn man 46% seines gehaltes gestohlen bekommt und das geld einzig und allein dazu dient den politikern die taschen zu stopfen

schwarzarbeit:
sind wir wieder beim thema geld. in vielen fällen steigen bei einem nebenjob die ausgaben, sodass man im endeffekt mit zwei jobs weniger geld hat als vorher. (mehr geld -> mehr abzüge) und da das geld für sehr viele nicht reicht muss man eben schwarz was dazu verdienen.

raubkopie:
also bis jetzt ist noch kein unternehmen daran pleite gegangen. aber seh es mal so. du bekommst eine dvd für 20 euro, was erhälst du? einen film, der in den seltesten fällen richtig gut und das geld wert ist. wenn die leistung zu vernünftigen preisen anbieten würden, dann hätten die auch nicht so große probleme damit.

beispiel: scarface collectors box
preis: 70€
umfang: eine schwarze box im krokolederlook, mit dem film als doppeldvd eingebettet in rotem samt, dazu noch den original film scarface von 1932 auf dvd, eine bescheinigung für die limitierung mit prägenummer und eine geldklammer aus metal mit dem Tony Montana firmenlogo.

Mir fallen da jetzt spontan 3 sachen ein welche man nicht downloaden kann :)

der Punkt ist einfach, wenn man so vorgehen würde, dass schwarzarbeit, raubkopierern etc unattraktiv werden würde, würden es auch nicht so viele machen. (klar ganz ausschließen geht nicht, aber auf ein verkraftbares maß runterdrücken)


Ich sehe zum Großteil den Betrug von den Bürgern, lediglich als ausgleich gegenüber dem Betrug des Staates und der Konzerne.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:48 Uhr von Blackman1986
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@lucky achja wir werden beschissen. Warum gehen die Unternehmen aus deutschland, weil die Steuern, Abgaben zu hoch sind. Da haben wir mal einen Grund warum Nokia sich Nokia die Subventionen geholt hat. Nokia ist wie wir, sie fühlen sich vom deutschen Staat verarscht, also nutzen sie ihn etwas aus um mehr Geld zu bekommen, so wie wir es auch machen!
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:53 Uhr von MalekAdema
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie: können die sich vom deutschen Staat verarscht fühlen, wenn sie, wie du vorher geschrieben hast, extra ein Werk in Finnland zugemacht haben, um hier eins aufzustellen?

Haben die sich gedacht: "Hach lass mal nach Deutschland, da isses bestimmt toll"
Oder wie denkst du dir das?

Wenn sie sich nicht vorher über die steuerliche Lage gedanken gemacht hätten, wären sie ein recht seltsames Unternehmen
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:05 Uhr von RolO_1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
loi: Boykott! Nur wenn die ultrakapitalisten weniger Umsatz erwirtschaften könnten sie aud die Idee kommen dass ihre Geschäftsphilosophie menschenverachtend ist.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:10 Uhr von ichwarsnicht
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Lucky Strike: nach dem Satz:
>vor allem wenn man 46% seines gehaltes gestohlen
>bekommt und das geld einzig und allein dazu dient
>den politikern die taschen zu stopfen

bin ich laut lachend vom Rechner aufgestanden und habe mir einen Kaffee geholt. Jetzt, da ich wieder normal atmen kann ein, zwei kurze Fragen:

Einen Bürgersteig, eine Straße, eine Bushaltestelle, eine Schule, ein Museum, eine Stadtbibliothek hast du schon einmal gesehen?
Was ein Notarzteinsatz, eine lebensrettende Operation, die Behandlung deines nächsten Schnupfens kostet ist dir bewußt?
Die Rente deiner Großeltern ist von irgendwem bezahlt worden?

Betrug ist was anderes. Aber hey .. ne gute Stammtischparole ersetzt das gründliche Nachdenken und jegliche konstruktive Diskusion ... daher von mir ein freundlich lächelndes <PLONK>
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:20 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ichwarsnicht: [edit, foo.fraggle]

viele straßen, autobahnen etc verwahrlosen -> sanierung teuer (logisch)
museen, schulen und bibliotheken kriegen ihre budgets gekürzt -> teuer
notarzt einsatz, lebensrettende operationen, behandlungen von schnupfen, es ist nur noch eine frage der zeit, wann wir das komplett selbst bezahlen dürfen -> teuer.
ich wurde mal stark blutend aus der notaufnahme geschickt, sie wollten mir nicht helfen. dafür bezahl ich geld?

für das alles was davon eigentlich bezahlt werden sollte aber zum großteil einfach nicht wird empfinde ich als betrug am steuerzahler.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:53 Uhr von damian666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: @Blackman: interessant was Du von deinem Charakter preisgibst. Darf ich zusammenfassen, du versuchst wo es geht zu deinen Gunsten zu betrügen und nimmst rücksichtlos dem Schwächeren was weg, weil du stäker bist, und fühlst dich noch im Recht ? Oder hab ich jetzt was ganz falsch verstanden ?

@verkackeiert
Als Schweizer kann ich Dir eines sagen, wenn man alle Steuern (vor allem die nicht so bekannten, oder wusstest Du dass wir in der Schweiz auf Bonbons mit ätherischen Ölen Medikamentensteuer zahlen ?) in der Schweiz zusammenrechnet siehts nicht viel besser aus, wird vielleicht nicht direkt am Lohn abgezogen, aber am Ende zahlen wir bis auf ein paar Prozente genau gleich viel.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:53 Uhr von damian666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: @Blackman: interessant was Du von deinem Charakter preisgibst. Darf ich zusammenfassen, du versuchst wo es geht zu deinen Gunsten zu betrügen und nimmst rücksichtlos dem Schwächeren was weg, weil du stäker bist, und fühlst dich noch im Recht ? Oder hab ich jetzt was ganz falsch verstanden ?

@verkackeiert
Als Schweizer kann ich Dir eines sagen, wenn man alle Steuern (vor allem die nicht so bekannten, oder wusstest Du dass wir in der Schweiz auf Bonbons mit ätherischen Ölen Medikamentensteuer zahlen ?) in der Schweiz zusammenrechnet siehts nicht viel besser aus, wird vielleicht nicht direkt am Lohn abgezogen, aber am Ende zahlen wir bis auf ein paar Prozente genau gleich viel.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo nach Sperre - "Man wird mich niemals zu Fall bringen"
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?