23.01.08 10:56 Uhr
 931
 

Suche nach Lebensmitteln - Palästinenser sprengen ägyptischen Grenzzaun

Um an Lebensmittel und Treibstoff zu kommen, haben militante Palästinenser Löcher in den Grenzzaun zu Ägypten gesprengt. Die ägyptischen Soldaten unternahmen nichts gegen die nachfolgende "Invasion" tausender Palästinenser.

Die Verknappung der Lebensmittel und des Treibstoffes ist durch die Schließung der Grenzübergänge zum Gazastreifen durch die Israelis zu Stande gekommen, die diese Maßnahme als Reaktion auf den andauernden Raketenbeschuss Israels durch die Hamas rechtfertigen.

"Wenn Israel seine Aggression und seine Besetzung palästinensischen Landes stoppt, wird der Widerstand einschließlich der Raketen aufhören", ließ derweil Hamas-Führer Chaled Meschaal verlauten.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Leben, Suche, Lebensmittel, Palästinenser
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 11:57 Uhr von Luthienne
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Ist die Beschaffung von Lebensmittel jetzt schon ein Grund, jemanden militant zu nennen?
Bei soviel Zynismus fehlen mir echt die Worte.
Kommentar ansehen
23.01.2008 11:57 Uhr von Deniz1008
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
warum protestieren und poltern deutsche politiker nicht?
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:41 Uhr von Jerry Fletcher
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@ Deniz1008: ja warum wohl nicht??
evt. weils dann vom zentralblah der juden wieder eine aufs dach gibt?
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:28 Uhr von LordKazzak
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@pest: was machen denn die Israelis? terrorisieren sie nicht auch unschuldige Menschen?
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:32 Uhr von Beergelu
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Ich warte schon auf mehr Kommentare, wie: von Pest13.
Auch Lonezealot wird sicherlich wieder einen sachlich korrekten und objektiven Beitrag abgeben.
Das ist ja schließlich nur Notwehr der Israelis. <-- Ironie

Aber mal objektiv überlegen was wir haben:
-Eine sich selbst als "Gesegnetes Volk" bezeichnende Gemeinschaft
-eine Erweiterung ihres Gebietes nach Osten mit Hilfe des Militärs und Besiedlung des Gebietes mit den eigenen Leuten
- Die Drangsalierung von Schwächeren, denen es erschwert wird an die Grundlegendsten Sachen zu gelangen, geschweige denn deren Menschenrechte zu beachten.
- Die mutwillige Zerstörung oder "Konfiszierung" deren Eigentums
- sich wundern, dass es zum Widerstand kommt (die Palistinänser verfügen ja nicht über die ausreichenden militärischen Mittel, sich in einem richtigen Krieg zu behaupten).
-der heute als Partisanenkrieg bezeichnete Widerstand der bestetzen Länder hieß früher Terror in dem Land der Besetzer und wurde auch mit Drangsalierung der sich wehrenden Bevölkerung bekämpft.

Das sind mal die Fakten wie sie im Moment da vor liegen, oder vergas ich etwas?

Wer parallelen zur Vergangeheit findet ist nicht alleine ;)
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:19 Uhr von apachi2007
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Israel sind die terroristen: Für die medien ist Natürlich immer Israel unschuldig.


Weltweit suchen Sie streit
verbreiten Hass und ungerechtigkeit
und das im namen der demokratie.....
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:57 Uhr von Dusta
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@BOTR: "Früher habe ich noch um die Juden die beim zweiten Weltkrieg umkamen geweint. Jetzt sehe ich das die auch nicht viel besser sind."

Das sagt einiges über dich aus.

"Während auf der Palästinenser Seite Kinder verdursten weil Ihre Eltern nicht genug Geld haben um das Wasser zu kaufen wird auf der Israelischen Seite das Wasser kostenlos verschwendent indem die Juden Ihre Grünanlagen noch mehr grün werden lassen. Ohne dabei Wasser zu sparen ."

Ist das deine Israel-Kritik?

Das ist jetzt das vierte mal, dass du diesen Text hier rein kopierst.
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:13 Uhr von Dusta
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@jerry fletcher: Jaja, der allmächjtige ZdJ der Deuschland kontrolliert. *gähn*

Wie war das noch gleich mit der Jüdischen Weltverschwörung? Erzähl doch mal...
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:16 Uhr von exekutive
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
diese missstände: herrschen dort schon seit jahrzehnten.. in westlichen pressen wird aber erst seit kurzem auch die andere seite der mediale erwähnt.. sprich früher gabs bei uns nur nachrichten über die "täglichen" selbmordanschläge und knallfroschraketenanschläge zu hören/sehen

das die palis aber seit den einmarsch der israelis wie dreck und vieh behandelt/misshandelt werden, interessiert erst seit der israelkritischen berichterstattung der letzten monate
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:52 Uhr von Dusta
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@Beergelu: Du denkst also du bist objektiv?

"Eine sich selbst als gesegnetes Volk bezeichnende Gemeinschaft"

Mit diesem Argument versucht ihr mal wieder irgendeine geistige Verwandschaft zwischen den Nazis ( "Herrenrasse" ) und den Israelis zu implizieren, um so die die taten der Nazis zu verharmlosen, dass der Begriff "gesegnetes Volk" aber viel mehr auf einer höheren, religiösen Ebene anzuwenden ist geht nicht in euren Kopf.

Der Wahn der Herrenrasse drückte sich ja eher praktisch aus. ( Vernichtung der "Untermenschen" )


"sich wundern, dass es zum Widerstand kommt (die Pal(i)ästin(ä)enser verfügen ja nicht über die ausreichenden militärischen Mittel, sich in einem richtigen Krieg zu behaupten."


Das ist kein Widerstand, dass ist Terror, nichts anderes. Und weißt du überhaupt wofür deine "Widerstandskämpfer" kämpfen? Islamische Republik...ist bestimmt toll dort zu leben.

Ihr eigenes Volk geht denen am Arsch vorbei. Wer noch auf dieses Opfer getue von Hamas & Co reinfällt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

"der heute als Partisanenkrieg bezeichnete Widerstand der bestetzen Länder hieß früher Terror in dem Land der Besetzer und wurde auch mit Drangsalierung der sich wehrenden Bevölkerung bekämpft."

Traurig,ein so geringes Geschichtsverständnis zu besitzen um das zu vergleichen.

"Drangsalierung" ist wirklich eine nette Umschreibung für die Strafexpeditionen der Nazis, bei denen ganze Dörfer an die Wand gestellt wurden. Wann haben Israelis denn das letzte mal Massenexekutionen an Palästinensischen Zivilisten durchgeführt?

"Lonezealot wird sicherlich wieder einen sachlich korrekten und objektiven Beitrag abgeben"

Also, sechs mehr oder weniger umstrittene Argumente, alle
Pro-Palästinensisch, Antisemitisch oder Geschichtsrevisionistisch, kein wort von Israelischen Beweggründen, geschweige den Israelischen Opfern, Palästinensischem Terror oder den Grausamkeiten der Hamas.

Wenn das deinen Erwartungen eines Objektiven Beitrags entspricht, dann hiermit mein herzliches Beileid.

"Das sind mal die Fakten wie sie im Moment da vor liegen, oder vergas ich etwas?"

Nein, das war es, mehr Blickwinkeln und Fakten gibt es zu dem Thema nicht.
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:04 Uhr von tamara77
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
BOTR: Aha. Also sage mir bitte eins: Was hat ein Opfer des Holocausts mit Israels Politik zu tun?
Was soll das denn für ein Argument sein??
Eigentlich müsstest du wissen dass es MEHR ALS GENUG Juden gibt die Israel heftigst kritisieren oder sogar ganz ablehnen. Dass du um irgendwelche tote Juden geweint hast kann ich mir nicht vorstellen. Das nur mal so am Rande.
Das was du von dir gibst ist keine Kritik an Israel mehr.
Das ist blanker, blinder Antizionismus (oder sogar Antisemitismus?!). Du bist ja anscheinend nicht fähig in diesem Konflikt zwischen unbeteiligten Juden, unbeteiligten und beteiligten Israelis zu differenzieren. Erst wenn du das gelernt hast kannst du Israel kritisieren. Tut mir leid, ist aber so.
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:17 Uhr von Stix022
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
was auch komisch ist: anscheinend ist geld für sprengstoff, waffen, munition da aber keines für lebensmittel.. ich empfele diesem volk zum kannibalismus zurückzukehren und aufzuören kinder in die welt zu setzten. dann erledigt sich das problem von ganz alleine....
ja und nun hab ich gleich wieder ein nettiquete verstoß im posteingang... -.-
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:57 Uhr von Beergelu
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Dusta: 1.:
Warum bist du nicht auf folgende Fakten eingegangen?
-eine Erweiterung ihres Gebietes nach Osten mit Hilfe des Militärs und Besiedlung des Gebietes mit den eigenen Leuten
- Die Drangsalierung von Schwächeren, denen es erschwert wird an die Grundlegendsten Sachen zu gelangen, geschweige denn deren Menschenrechte zu beachten.
- Die mutwillige Zerstörung oder "Konfiszierung" deren Eigentums

Da scheinst du mir also zuzustimmen.

2.:
Ich habe in keinem Wort die Nazis erwähnt. Wenn dir das in den Sinn gekommen ist beim lesen, muss wohl was dran sein. Deswegen habe ich die Taten der Nazis auch nicht verharmlost (aber das ist mal wieder die braune Keule, die sich immer gut macht), aber trotzdem sind die bei weitem Schlimmer, wenn du meine Meinung hören willst. Aber deswegen sind die Taten der Israelis nicht gleich unbedeutend. Und ich weiß nicht, wie groß für dich der moralische Unterschied ist, einfach mal so ein paar Bomben abzuwerfen wo man mit "Kolateralschaden" (schönes Wort, ge?) rechnet oder gezielte Tötung von Menschen (Halt, machen das die Israelis nicht auch, nur nicht in so großem Stil - aber Quantität sollte bei der Beurteilung nicht der entscheidende Faktor sein, sondern eher dessen, dass es überhaupt passiert).

3.:
<<Das ist kein Widerstand, dass ist Terror, nichts anderes.>>
Ein sehr gutes und begründetes Argument, muss ich schon sagen und das obwohl ich einfach ausgedrückt habe, dass, ob Terror oder Partisanenkrieg, es auf den Blickwinkel ankommt (ganz Objektiv) und du somit deinen Standpunkt mehr als deutlich klar gemacht hast.
Und es geht ihnen nicht nur um ihr eigenes Volk, sondern auch um ihr Land, dass Israel sich Völkerrechtswidrig angeeignet hat und das sie wieder haben wollen.
Wenn das geschehen ist, kann man auch mit Embargos und weitern Mitteln intervenieren.


Also: gegen 3 "Argumente" bist du vorgegangen und in dreien gibst du mir wohl recht. Die 3 Argumente, gegen die du vorgegangen bist, sind aber eigentlich keine, sondern nur Fakten, da ich mich jeglicher Wertung enthalten habe, sondern nur zum eigenen Denken anregen wollte. Das du bei den Fakten auf die gleichen Gedanken kommst wie ich, gibt mir wohl recht, aber durch deinen Festgefahrenen Standpunkt (s.o.), hast du das natürlich gleich wieder als einen Angriff auf die Israelische Politik gesehen.
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:26 Uhr von Dusta
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
"eine Erweiterung ihres Gebietes nach Osten mit Hilfe des Militärs und Besiedlung des Gebietes mit den eigenen Leuten"

Groß angelegte Aneignung von Land, findet nicht statt, genausowenig wie die Vertreibung von Palästinensern. Die Israelis geben den Palästinensern im gegenteil immer mehr Land. Interessiert diese aber nicht,
sondern veranlasst diese sogleich ihre Besitzansprüche für das Land vom Jordan bis zum Mittelmeer klarzustellen.

Das kann für Israel keine Verhandlungsbasis sein.

"Die Drangsalierung von Schwächeren, denen es erschwert wird an die Grundlegendsten Sachen zu gelangen, geschweige denn deren Menschenrechte zu beachten."

Die Palästinenser leiden unter den Maßnahmen, die Israel ergreifen muss, um die eigene Bevölkerung vor Terror und Gewalt zu schützen.

"Die mutwillige Zerstörung oder "Konfiszierung" deren Eigentums"

Was genau meinst du damit?
Häuserzerstörung?
bitte um Beispiele
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:40 Uhr von chitah
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Dusta: http://de.wikipedia.org/...

Seit Anfang Juli 2006 ist die israelische Armee wieder in den palästinensischen Gaza-Streifen eingedrungen (Operation Sommerregen) und hat zahlreiche Gebäude und sonstige Infrastruktur, darunter das zentrale Kraftwerk, aus der Luft und mit Artillerie zerstört oder beschädigt. Seit dem von israelischer Seite mit der Entführung eines ihrer Soldaten gerechtfertigten Einmarsch wurden im Gazastreifen bis zum 3. November 2006 über 280 Palästinenser, darunter viele Zivilisten, Frauen und Kinder, von der israelischen Armee getötet. [4] Zudem wurden im Westjordanland neben dem Parlamentssprecher zahlreiche weitere Minister und Abgeordnete wegen ihrer Mitgliedschaft in der Hamas verhaftet.

Seit Februar 2006 kann durch die israelischen Zugangsbeschränkungen für Palästinenser zum Jordantal etwa ein Drittel der Westbank effektiv nur noch von Israelis bewirtschaftet werden [5].

http://de.wikipedia.org/...




Reicht das erstmal?
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:44 Uhr von Dusta
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Unterstellung du könntest das "gesegnete Volk" mit der "Herrenrasse" gleichsetzen begründet sich aus dem Kommentar zu einem anderen Artikel von dir hier bei SN.

"Und du als großer Fan dieser Friedlichen Leute, die sich selbst als gesegnetes Volk bezeichnen (da gabs doch auch mal eine überlegene Rasse - klingt doch irgendwie ähnlich, oder?"

Do you remember?

"wie groß für dich der moralische Unterschied ist, einfach mal so ein paar Bomben abzuwerfen wo man mit "Kolateralschaden" (schönes Wort, ge?) rechnet oder gezielte Tötung von Menschen Halt, machen das die Israelis nicht auch, nur nicht in so großem Stil

Bomben abwerfen ist gezielte Tötung von Menschen.

Und ja, es ist ein gewaltiger Unterschied ob die Israelische Luftwaffe gezwungen ist eine Raketenstellung auf einem Wohnhaus zu bombadieren um Gefahr von Israelis abzuwenden und dabei Zivilisten ums Leben kommen oder ob Industrielle Menschenvernichtung betrieben wird.

"Terror oder Partisanenkrieg, es auf den Blickwinkel ankommt "

Partisanen gehen nicht gezielt gegen Zivilisten vor. Punkt.
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:49 Uhr von Beergelu
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Dusta: Die mutwillige Zerstörung oder "Konfiszierung" deren Eigentums:
Häuserzerstörung und der Traktor mit Wassertank im 2. Beitrag sollten als Bsp. reichen. Sonst einfach googlen.

<<Groß angelegte Aneignung von Land, findet nicht statt
genausowenig wie die Vertreibung von Palästinensern. Die Israelis geben den Palästinensern im gegenteil immer mehr Land. Interessiert diese aber nicht,
sondern veranlasst diese sogleich ihre Besitzansprüche für das Land vom Jordan bis zum Mittelmeer klarzustellen.>>

Da haben die Palästinenser ja Glück, dass es nicht großflächig ist (fällt dir da auf, dass wir da wieder bei der Quantität sind und es trotzdem Völkerrechtswidrig ist) und das die ach so gnädigen Israelis etwas Land zurück geben wollen (die wüste ist ja groß ;) )
Und wenn die P. nicht vertrieben werden, wie nennt man denn das dann, wenn deren Häuser abgerissen werden, ihnen der Zugang zu Wasser verwährt wird und sie mit Waffengewalt bedroht werden, wenn sie ihre Häuser wieder aufbauen wollen?
Und wenn dir jemand dein Auto stiehlt, gibst du dich ja auch nicht damit zu frieden, wenn er dir nur das Lenkrad und den Vordersitz zurück gibt (wenn doch, kannst du mir ja per PN deine Adresse und dein Nummernschild durchgeben und ich lasse dir Sitz und Lenkrad stehen und weil ich so gut gelaunt bin, sogar noch die Rückbank ;) )



<<Die Palästinenser leiden unter den Maßnahmen, die Israel ergreifen muss, um die eigene Bevölkerung vor Terror und Gewalt zu schützen.>>

Vor allem die Bevölkerung, die in dem Gebiet der ehemaligen Palästinenserdörfer leben und als einzige Zugang zu den Brunnen haben, die mal palästinensisch waren (Bsp. siehe auch 2. Post oder googlen).
Und du würdest dich wohl freuen, wenn jemand dein Haus abreißt sich auf deinem Grund und Boden breit macht und dir den Zugang zu deinem Wasseranschluss verwährt (wobei du hier in Deutschland das Glück hast und nicht teilweise mehrere km bis zur nächsten Wasserquelle laufen musst [hast ja kein Auto mehr^^])


<<Das kann für Israel keine Verhandlungsbasis sein.>>
Weiterhin kann ich da nur wieder auf Herzl verweisen, der die ganze Problematik anfang des 19 Jahrhundert schon vorrausgesagt hat und dieser Konflikt somit bewusst eingegangen wurde.


Und noch eine Anmerkung:
Wenn die Palästinenser Panzer, Kampfbomber und ein Großes Heer einsetzen würde (wobei sicherlich noch mehr Israelis sterben würden), würde man von einem Krieg sprechen und nicht von Terror. Aber es kann sich halt nicht jeder eine Lobby in den USA leisten.
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:53 Uhr von Dusta
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@chitah: Nein, hier eine völlig zusammenhangslose Textpassage einzustellen reicht natürlich nicht.

Vielleicht solltest du erwähnen, dass vor dem Israelischen Einmarsch 2006 ein Waffenstillstand vereinbart wurde, der von Israel eingehalten wurde, während aus dem Gaza-Streifen weiter Raketen flogen. Israel hielt lange still und beschränkte sich auf verbale Drohungen, doch der Beschuss ging weiter und als ein Israelischer Soldat in den Gaza-Streifen verschleppt wurde, musste Israel handeln.
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:57 Uhr von chitah
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Dusta: Die Textzeile ist nicht zusammenhanglos, sondern eine Antwort auf Deine Frage nach Beispielen für Häuserzerstörungen! Für weitere Infos hab ich Dir 2 Links zugefügt deren Inhalt dann doch ein wenig zuviel war um es hier hinein zu kopieren!
Wirst es sicher selber lesen können.

>>>Vielleicht solltest du erwähnen, dass vor dem Israelischen Einmarsch 2006 ein Waffenstillstand vereinbart wurde, der von Israel eingehalten wurde, während aus dem Gaza-Streifen weiter Raketen flogen. Israel hielt lange still und beschränkte sich auf verbale Drohungen, doch der Beschuss ging weiter und als ein Israelischer Soldat in den Gaza-Streifen verschleppt wurde, musste Israel handeln.<<<

Vielleicht solltest Du erwähnen das der Entführung des Soldaten ein israelischer Bombenangriff auf einen palästinensichen Strand voranging, bei dem viele Zivilisten umkamen.
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:59 Uhr von Beergelu
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Fortsetzung: Ich habe sie auch nicht gleichgesetzt, sondern nur parallelen gezeigt (das heißt nicht, dass die 2 Gesellschaften Kongruent sind). In diesen Kommentar, auf den du dich beziehst, habe ich glaube auch geschrieben, dass ich die Machenschaften der Nazis als sehr Menschenverachtend ansehe, oder so ähnlich.

<<Und ja, es ist ein gewaltiger Unterschied ob die Israelische Luftwaffe gezwungen ist eine Raketenstellung auf einem Wohnhaus zu bombadieren um Gefahr von Israelis abzuwenden und dabei Zivilisten ums Leben kommen oder ob Industrielle Menschenvernichtung betrieben wird.>>
Siehe Beitrag über dir von Chitah.
Wenn es halt nur so wäre, dass sie nur die Raketenstellungen angreifen.

<<Partisanen gehen nicht gezielt gegen Zivilisten vor. Punkt.>>
Da hast du schon recht, aber die einzige andere alternative, wäre gar nichts zu tun, da eine immense Waffenungleichheit herrscht und sie auch nicht an "lohnende" Ziele herankommen. Und somit ist das ihre einzige Möglichkeit sich zu wehren.
Kommentar ansehen
23.01.2008 19:05 Uhr von tutnix
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Dusta: ist eigentlich relativ einfach, rückzug aus den besetzten gebieten, dann wird auch kein einziger israeli der sich dort völkerrechtswidrig aufhält verletzt durch irgendwelche raketen. gute lösung?
Kommentar ansehen
23.01.2008 19:26 Uhr von chitah
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Dusta: @ BOTR

>>>kom gibs auf. Du siehst das du unrecht hast und trotzdem weigerst du dich im Unrecht zu sein.<<<

Da kenne ich noch jemanden! Wie war das mit dem Glashaus??? :-)

@ Dusta

Hier noch ein Link aus nem anderen Kommentar:

http://www.uni-kassel.de/...
Kommentar ansehen
23.01.2008 20:29 Uhr von Dusta
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@BOTR: Natürlich weigere ich mich im Unrecht zu sein, da ich die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachte.

Sicherlich wenden die IDF fragwürdige und teilweise kritisierenswerte Praktiken an, dennoch beharre ich auf dem Recht Israels zur selbstverteidigung.

Desweiteren liegen die Beweggründe für den Palästinensischen Terror doch mittlerweile bei einem Radikalen Islamismus, bzw. dem daraus resultierenden Antisemitismus und nicht bei dem Wunsch nach Befreiung.
Und selbst wenn; Im Gaza-Streifen war es für jeden gut ersichtlich wie sich die Hamas ein "befreites" Palästina vorstellt, da müsst ihr euch doch fragen mit wem ihr euch solidarisiert.


Zu den Siedlungen:

Warum können Palästinenser ungestört in Israel leben,aber Israelis nicht ungestört in den Gebieten?

Desweiteren wird die Ursache des Konflikts oft zu stark vereinfacht dargestellt. Es war eben nicht so, dass plötzlich ein paar Juden nach Palästina ( was es so nie gab) kamen und die Araber vertrieben haben. Da spielten noch ganz andere faktoren mit hinein, auch das verhalten der anderen Arabischen Staaten spielt hier eine wichtige Rolle.

Und natürlich sind viele der von euch aufgezeigten Hauszerstörungen, liquidierungen, etc. nicht schön aber es ändert nichts an meiner grundsätzlichen Meinung. Das Spiel lässt sich genauso andersherum spielen.

Ich habe auch nichts gegen fundierte sachliche Kritik an Israel, bzw. dessen Politik. aber dieser oftmals gezeigte Antisemitismus unter dem Deckmantel der Kritisierung Israels, stellt für mich keine Diskussionsgrundlage dar.
Kommentar ansehen
23.01.2008 20:40 Uhr von chitah
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Dusta: Ich habe Dir hier mittlerweile 3 Links reinkopiert die nachweisen wie sich Israel verhält und das nicht nur die Palästinenser sondern auch Israel provozieren und als Aggressor auftreten.

>>>Warum können Palästinenser ungestört in Israel leben,aber Israelis nicht ungestört in den Gebieten?<<<

Weil die Palästinenser nicht deren Häuser abreissen, sie mittels Mauer und Zaun von ihren Feldern trennen, ihnen nicht lebenswichtige Infrastruktur wie Wasser und Strom nehmen.

>>>Ich habe auch nichts gegen fundierte sachliche Kritik an Israel, bzw. dessen Politik. aber dieser oftmals gezeigte Antisemitismus unter dem Deckmantel der Kritisierung Israels, stellt für mich keine Diskussionsgrundlage dar.<<<

Werd doch nicht albern. Man kann noch so sachlich diskutieren, kaum liefert man euch Beweise auf die ihr keine Antworten mehr habt, kommt so ein dämlicher Antisemitismusvorwurf.
Ihr akzeptiert ein Argument doch erst dann wenn es pro-israelisch ausfällt.

Auch wenn Du es nicht kapieren willst. Es ist mir scheißegal an was die Bürger Israels glauben, ich bin nicht mit der Politik ihres Landes einverstanden. Das wäre ich auch nicht wenn sie Buddisten wären!
Kommentar ansehen
23.01.2008 20:40 Uhr von chitah
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Dusta: Ich habe Dir hier mittlerweile 3 Links reinkopiert die nachweisen wie sich Israel verhält und das nicht nur die Palästinenser sondern auch Israel provozieren und als Aggressor auftreten.

>>>Warum können Palästinenser ungestört in Israel leben,aber Israelis nicht ungestört in den Gebieten?<<<

Weil die Palästinenser nicht deren Häuser abreissen, sie mittels Mauer und Zaun von ihren Feldern trennen, ihnen nicht lebenswichtige Infrastruktur wie Wasser und Strom nehmen.

>>>Ich habe auch nichts gegen fundierte sachliche Kritik an Israel, bzw. dessen Politik. aber dieser oftmals gezeigte Antisemitismus unter dem Deckmantel der Kritisierung Israels, stellt für mich keine Diskussionsgrundlage dar.<<<

Werd doch nicht albern. Man kann noch so sachlich diskutieren, kaum liefert man euch Beweise auf die ihr keine Antworten mehr habt, kommt so ein dämlicher Antisemitismusvorwurf.
Ihr akzeptiert ein Argument doch erst dann wenn es pro-israelisch ausfällt.

Auch wenn Du es nicht kapieren willst. Es ist mir scheißegal an was die Bürger Israels glauben, ich bin nicht mit der Politik ihres Landes einverstanden. Das wäre ich auch nicht wenn sie Buddisten wären!

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?