23.01.08 10:50 Uhr
 6.117
 

Microsoft: Proteststurm gegen neue Überwachungssoftware

Wie bei SN bereits zu lesen war, hat das Unternehmen Microsoft viele neue Patente eingereicht. Darunter findet sich auch ein Patent, welches zur Überwachung und Produktivitätsanalyse von Mitarbeitern eingesetzt werden kann.

Da durch die neue Software viele Körperfunktionen überwacht werden und somit auch Angst und Stress beobachtet werden können, steht die Software schon vor ihrer Veröffentlichung unter scharfer Kritik bei Datenschützern und Rechtsanwälten.

Microsoft lehnt es derzeit immer noch ab, eine Stellungnahme zu der Überwachungssoftware zu beziehen, zumal es noch nicht mal feststehe, ob diese Software überhaupt einmal eingesetzt würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Protest, Überwachung
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 09:16 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich ehrlich bin erinnert mich das ganz stark an den Film "Startup" den ich mal gesehen habe. Für mich ein Vorläufer für eine erschreckende Vision von "1984" von George Orwell...
Kommentar ansehen
23.01.2008 11:07 Uhr von meisterallerklassen
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
...viele Körperfunktionen überwacht vielleicht auch noch ins DVD-Laufwerk "ka..en" und in das Netzteil "pi..en"? --> Ausertung erfolgt dann über einen Bluescreen-Zahlensalat

P.S. Finde das von Microsoft übertrieben, wobei ich mir vorstellen kann, dass man bei mehr als 2 Nutzern die daran angeschlossen sind, die Überwachungssoftware abschmiert und sich selber dann ein Fehlerprotokoll schickt --> und nach 10 Jahren dann sich der Support erst meldet
Kommentar ansehen
23.01.2008 11:20 Uhr von Kandis2
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
wer schlechtes dabei denkt Potentiell nützliche Sachen lassen sich auch missbrauchen.

Vielleicht hat M$ ja geplant, die Überwachungsfunktion zu nutzen, damit bei einem Ballerspiel die Leute nicht kollabieren und das Spiel per Notfunktion abgestellt wird.

Oder stellt euch die WOW-Zocker vor, die tagelang ohne Schlaf vor der Kiste hängen und sich durch Schlafentzug in Lebensgefahr bringen. Es sind noch nicht viele gestorben, aber es ist vorgekommen.

Also warum immer gleich das Negative sehen?

Gibt immer 2 Seiten der Medaille ... und ob diese Funktion überhaupt zum Tragen kommt, ist ja auch fraglich ;-)

Alles hypothetisch ... genauso wie mein Gedankenansatz
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:14 Uhr von remyden
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
durchsichtig: bis auf die Nervenbahnen
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:41 Uhr von sevenOaks
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
STASI 2.0 ...?! :/
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:42 Uhr von SpyHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie funktionierts? wie soll das eigentlich funktionieren das eine Software Körperfunktionen überwacht? müsste man für sowas nicht verkabelt sein od. ständig gefilmt werden und in ein mikro reden (oder zumindest irgendwas spezielles machen...)
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:03 Uhr von Isamu_Dyson
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
gläserner mitarbeiter schon heute wird der mitarbeiter überwacht.

wieviele anrufe er tätigt, wohin oder mit wem.
anschläge auf der tastatur.
pausenzeiten.
email verkehr wird bespitzelt
surfverhalten, wielange, welche seiten.
und vieles mehr...

der erfolg? klar kann man sehen wo der mitarbeiter schwächen hat, das aber manche schwächen erst durch die kontrolle gefördert wird sollte auch klar sein.

wer sich beobachtet fühlt macht mehr fehler, fühlt sich gestresst und unentspannt. ganz sicher wird dieses system mehr nachteile bringen, als vorteile.

ich habs selber schon erlebt und kann nur sagen, was positives hat es bei keinem im büro gebracht, eher negatives.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:11 Uhr von Das allsehende Auge
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hätte auch keine Lust das auszuprobieren: Da ich Microsoft Produkte kenne und deshalb keine Lust auf einen persönlichen Absturz oder Blackscreen habe. Es reicht ja schon, dass ich meinen Rechner als Versuchskaninchen von deren Produkte missbrauche, da muss ich das nicht auch noch mit mir tun. Ich kann die gut verstehen.
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:15 Uhr von sevenOaks
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@...auge was bitte ist ein blackscreen?! - du meinst wohl eher BLUEscreen, oder? ;)
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:21 Uhr von Arciana
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immer mehr übertriebene Überwachung, irgendwann bekommt man mal ne Rolle Toilettenpapier auf dem Klo geschenkt, weil irgendwer grade sieht, dass deines mal wieder alle ist.
Wohin führt das alles noch?
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:28 Uhr von S0u1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: 1984 ^^ genau an das habe ich auch gedacht wo ich den Bericht im Fernsehen gesehen habe ...
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:45 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klorolle? ich sag nur demolition man...
wie ihr kennt nicht die drei muscheln?

aber lustig war, das jeder der flucht einen strafzettel bekommt.
mit den ganzen dingen die passieren sind wir garnicht mehr soweit ab davon.

ich fand es auch nicht lustig, als ich einem kollegen eine email schickte und eine frage hatte, vom abteilungsleiter dann die antwort kam: muss du diese frage wirklich stellen?

klar war ich überrascht...un ne ich schreib ne mail weil mir langgweilig war. ab da hatte ich den respekt vor dem abteilungsleiter verloren und fühlte mich nur noch beobachtet und bespitzelt.

schon jetzt wird man fast überall kontrolliert, auspioniert. wenn das noch schlimmer wird ist 1984 und minority report nur noch ein paar jahre entfernt.
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:45 Uhr von Holla.die.Waldfee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bliblablub: es wird alles heißer gekocht als gegessen..... und euer arbeitgeber ist verpflichtet euch davon in kenntnis zu setzen wenn er die software einsetzt..... ausserdem sollt ihr arbeiten, so wie es vorgesehen ist und nicht rumsurfen, faules pack.... zum glück bin ich systemadmin :P
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:57 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nix neues + gibts schon: ein ähnliches System wir z.Z. schon in einigen LKW´s eingesetzt.

Es zählt die Augenlidschläge des Fahrers und wird dort als "einschlafwarnanlage" eingesetzt. Bewegt der Fahrer das Augenlid nicht mehr wird Alarm ausgelöst.

Nervöse Leute bewegen die Augen(lider) anders als ruhige Menschen. Und eine Webcam im Monitor (Überwachung am Arbeitsplatz ist erlaubt) und schon wars das.

Der Rest ist ein bischen Mathematik.

MS benutzt dann nur bekannte Daten der Medezin und macht mit 4 GB Installationssoftware eine schöne Grafik auf den Bildschirm :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:13 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles halb so wild. niemand braucht diese Software installieren. Oder schon daran gedacht, dass Schäuble darauf aus ist, dass die User Angst haben. Denn Ängstliche lassen sich besser manipulieren als mutige. Siehe USA. Die meisten dort haben echt angst, dass ihnen etwas Schlimmes passieren könnte. Und wovor man Angst hat, das wird auch eintreten.Nach deiner Angst wird dir geschehen. (Frei nach Johannes dem Evangelisten, der sagte: Nach deinem Glauben wird dir geschehen)
Kommentar ansehen
23.01.2008 18:06 Uhr von Ketsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Gesez???? Gib es nicht im Bürgergesezbuch BGB einen Eintrag
nachdem die Würde des Menschen unantassbar ist....

Und ich muss mal sagen Die Staatspolizei darf schon unsere Telefonate abhören wie so mach andere Dinge....

Jetzt soll auch noch dieses Programm uns durch leuchten.....

Dann könnten sie ja wirklich das Gesez auch abschafen
Kommentar ansehen
24.01.2008 03:32 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diese: software ist für medizinische diagnose gedacht, nicht zum spionieren

zudem ist es NUR! ein patent, die reicht man ein damit es kein anderer tut..

MS bashing in perfektion mal iweder
Kommentar ansehen
24.01.2008 10:56 Uhr von datenfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn ich MS nicht mag, aber hier fühlen sich offenbar viele bedroht, als faule ARbeiter entlarvt zu werden. Ansonsten würde es keinen Grund zur Besorgnis geben...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?