23.01.08 10:36 Uhr
 453
 

China: 44.000 Internetseiten mit pornografischen Inhalten abgeschaltet (Update)

In China haben die Behörden im Jahr 2007 44.000 Internetseiten aus dem Netz entfernt. Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua teilte mit, dabei seien 868 Personen im Zuge der Ermittlungen verhaftet worden.

Insbesondere werden zukünftig Webseiten, die Audio- oder Video-Beiträge enthalten, geprüft. Ebenso konzentriere man sich auf Webseiten, die Blogs enthalten, oder die Informationsübermittlungen aus Handys anbieten.

Meinungsäußerungen, die als staatsfeindlich gelten, dürfen in China nicht bekannt gemacht werden. Webseiten werden durch Behörden ständig zensiert. Auch der Zugriff auf Webseiten im Ausland wird eingeschränkt. Vermutet wird, dass 210 Millionen Menschen in China einen Internetzugang haben.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, China, Update, Inhalt
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2008 15:51 Uhr von garbot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pornos gegen Krieg: zur Bekämpfung eines hohen Konfliktpotentials der Bürger.

Nur ein Vorschlag für SSchäuble, falls ich demnächst nicht alleine friedlich mit meiner heiligen Mistforke der Wahrheit und Menschlichkeit vor dem Bundesinnenministerium mein gesetzlich verbrieftes Recht auf Widerstand ausübe.

peace and freedom!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?