22.01.08 20:17 Uhr
 568
 

USA: Junge rettete zehn Menschen vor Hausbrand

Elf Menschen zwischen vier und 75 Jahren entkamen am Dienstagmorgen einem Hausbrand. Ein Junge ist durch die Hitze des Brandes aufgewacht und hat daraufhin die anderen zehn Menschen aufgeweckt.

Das Feuer brach um ca. 6:45 Uhr in Daytona Beach aus. Laut den Feuerwehrmännern schlief ein 17-Jähriger, als ihn die Hitze einer brennenden Couch weckte. Innerhalb weniger Minuten hatte die Feuerwehr bereits das Feuer gelöscht. Ebenfalls wurde ein Chihuahua im Badezimmer unverletzt gefunden.

Es entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Dollar. Die Brandursache ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mensch, Junge
Quelle: www.local6.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2008 20:13 Uhr von guugle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut das es der Junge noch rechtzeitig gemerkt hatte. Diese Sache hätte böse ausgehen können. Feuer ist einfach ..............
Kommentar ansehen
22.01.2008 21:53 Uhr von F-2-K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: gut von ihm......
obwohl....wenn das nich jeder gemacht hätte....
Kommentar ansehen
22.01.2008 23:18 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut gemacht: Da können die Bewohner aber echt von Glück reden, dass der Junge rechtzeitig wach geworden ist.

@autor: Das Glück war dir allerdings beim zweiten Absatz nicht wirklich hold.
Der klingt sehr, sehr zusammengestoppelt.
Irgendwie wollen die Sätze nicht zu einem Absatz zusammenpassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?