22.01.08 19:18 Uhr
 2.980
 

Kambodscha: Nachfrage sowie Kilopreis für Rattenfleisch steigt

In Kambodscha sind in letzter Zeit die Fleischpreise von Schwein und Geflügel für den Normalverbraucher fast nicht mehr bezahlbar. Vor allem die Begrenzung der Importe führte zu einer starken Teuerung.

Nun greift stattdessen das Volk vermehrt zu Rattenfleisch, das wegen seines Proteingehaltes in gerösteter oder getrockneter Weise als Snack beliebt ist. Die Preise hierfür zogen seit zwei Jahren jedoch um das Dreifache an. Das Kilo Rattenfleisch kostet jetzt umgerechnet einen Euro.

Die Landwirte in Kambodscha reagierten auf die Nachfrage und sehen den Rattenfang als einträgliches Nebengeschäft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ratte, Nachfrage, Kambodscha
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2008 20:44 Uhr von foxymail
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ratten sind genießbar. allerdings nicht die, die im und von Müll/Kanalisation leben. Es gibt aber auch wilde Ratten, die sind sehr wohl genießbar und sollen nach Huhn schmecken.
Kommentar ansehen
22.01.2008 21:58 Uhr von mabude
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wir auch: da kommen wir auch noch hin ... wenn die Preise weiter steigen !
Kommentar ansehen
22.01.2008 23:06 Uhr von httpkiller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es schmeckt generell alles nach Huhn *g*
Naja glaube jetzt auch nicht wirklich das Ratte schlecht schmeckt aber kann mir nicht vorstellen das da viel dran ist.
Kommentar ansehen
22.01.2008 23:25 Uhr von foxymail
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die wilden ratten: sind größer als die, die wir kennen, in etwa so groß wie eine Bisamratte. Das nach Huhn schmecken hat auch ein australischer Überlebenstrainer gesagt.
Kommentar ansehen
23.01.2008 00:59 Uhr von Totoline
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht verticken wir einfach unsere Politheinis dahin...Gemästet haben wir sie ja genug!
Kommentar ansehen
23.01.2008 07:55 Uhr von MalekAdema
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nette Geschäftsidee: Ratten Import/Export.
wann gehen wir damit an die Börse :D
Kommentar ansehen
23.01.2008 11:23 Uhr von IchUndSo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenns schmeckt wieso denn nicht?
um den hass auf mich zu lenken: ich bin vegetarier, und versteh so wieso nicht, dass wenn man schon fleisch isst, einem das nicht egal sein kann, von welchem tier es stammt..
solange es nicht "verseucht" oder vergammelt ist... ist doch alles das gleiche.. vllt vom geschmack her anders.. aber in manchen ländern finden es leute auch ganz schön widerlich, dass die meisten deutschen schweine essen :)
Kommentar ansehen
23.01.2008 12:20 Uhr von mfgnemesis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1Kilo = 1Euro: ist noch viel zu billig, das wäre bei uns nicht wirtschaftlich, so eine Ratte frisst recht viel, bis Sie endlich groß genug wäre. Es sei denn, man bekommt aus diversen Kantinen Etc die Essensreste um die Biester zu versorgen

bei angepeilten 1500 Euro Gewinn / Monat...

Sagen wir Miete/ Monatliche Kosten für die Halle 1000Euro
Futterkosten nochmal nen 1000er
Strom, Stroh, Reinigung... nochmal 1000

wären monatlich ganz grob geschätzte 4500Euro, Frachtkosten nicht einberechnet.

Eine große Zuchtratte wird sicher ~1Kg auf die Waage bringen, also müsste man monatlich ~4000 - 5000 ausgewachsene Ratten ausliefern....

ob das so realisierbar ist.... ?!
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:46 Uhr von fanbarometer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man braucht: nur noch ein paar anständige rezepte, in der meldung steht, dass ratten zu snacks verarbeitet werden, aber ernährungstechnisch sind snacks nicht so gesund. man sollte lieber ein warmes mittagessen daraus bereiten. eine ausgewachsene ratte hat mindestens soviel muskelfleisch wie ein kleiner brathahn.
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:29 Uhr von Wolke286
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanbarometer: ok, dann guck dir das mal an ;-)

http://www.bkanal.ch/...

guten appetit!!!!
Kommentar ansehen
23.01.2008 14:35 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also finde das jetzt nicht wirklich schlimm. Sieht doch ganz lecker aus.
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:03 Uhr von fanbarometer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm finde ich es auch nicht: wer schon mal einen geflügelschlachthof von innen sah (nicht nur im TV, denn die lautstärke, die feuchtigkeit und den gestank MUSS man unbedingt dabei haben), den schockt keine gut zubereitete ratte!
Kommentar ansehen
23.01.2008 15:22 Uhr von LeThoem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mabude: Was soll daran schlecht sein? Unglaublich, wie Europäer zum TEIL drauf sind...
Kommentar ansehen
23.01.2008 16:27 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jalapeno: ich hab nur gesagt, daß die wilden Ratten dort in etwa die Größe einer Bisamratte haben. weil hier eineige meinten, daß an ner ratte nix dran ist.
Kommentar ansehen
23.01.2008 19:54 Uhr von butschi1979
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
juhuuu: das ist ja schön, vielleicht kommen die Deutschen ja auch mal auf den Geschmack!

Wir haben Bio-Ratten anzubieten :-)

Unser Deich ist voll bewohnt, und unsere Bio-Abfälle nähren die Tierchen vom feinsten :-) (Klopper)

also wer will mal probieren hä?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?