22.01.08 19:01 Uhr
 57
 

TecDAX nach anfänglicher Talfahrt über 3,5 Prozent im Plus

An der Frankfurter Börse fiel der TecDAX am heutigen Dienstag zeitweise bis um 7,7 Prozent. Danach drehte der Index jedoch und legte 3,54 Prozent auf 750,99 Zähler zu.

Ausgelöst wurde der Kursanstieg durch die US-Notenbank, die die US-Leitzinsen unerwartet gesenkt hatte (SN berichtete).

Tagessieger war centrotherm mit einem Plus von 26,7 Prozent. Auch die weiteren Solaraktien (SOLON, ersol und Q-Cells) zeigten sich fest. Kontron gehörte ebenfalls mit einem Plus von 13 Prozent zu den Gewinnern.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, TecDAX
Quelle: boerse1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2008 18:44 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leitzinssenkung der US-Notenbank kam schon sehr überraschend. Ob diese Maßnahme die Aktienbörsen allerdings über einen längeren Zeitraum positiv beeinflussen kann, sei dahin gestellt...
Kommentar ansehen
22.01.2008 19:56 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll, dass der TecDAX mich heute sogar erfreut, hätte ich nicht gedacht. Wirklich eine tolle News, bleibt wenigstens das kleine Geld !!! Wie es doch so kommen kann: Toll !!!
Kommentar ansehen
22.01.2008 22:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die: Solaraktien sind mir viel zu volatil. Mal himmelhoch jauchzend und dann zu Tode betrübt. Biotech? Aber so ist es mal an der Börse. Wer dachte den, dass eBay innerhalb von ein paar Monaten die Hälfte seines Wertes verliert...oder die Disney-Paris Anteile die für ein paar Cent gehandelt werden etc. pp
Kostolanys viertes "G" = Glück

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?