22.01.08 12:01 Uhr
 12.880
 

Todesfahrer von Köln Abdul H. genießt Freiheit: "Mich kriegt ihr hier nie raus"

Offenbar ist der dutzendfach polizeilich aktenkundige Abdul H., der im Dezember 2007 in Köln einen Rentner anfuhr und Fahrerflucht beging, sich sicher, weiterhin in Deutschland bleiben zu dürfen. Dies machte der schon einmal abgeschobene Algerier nun unmissverständlich gegenüber der "BILD" deutlich.

Währenddessen fehlt der 72-jährigen Witwe des gestern verstorbenen Opfers jedes Verständnis, warum der Fahrerflüchtige nach wie vor frei herumläuft. Abdul H., so die Witwe, sei sogar eigens zum Unfallort zurückgekehrt, um eine Handtasche aus dem Unfallauto zu holen. Dabei sei ihm das schwerstverletzte Opfer egal gewesen.

Wie die Oberstaatsanwaltschaft verlauten lässt, werde im Fall des Algeriers wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Zudem sei ein Betrugsverfahren anhängig. Es wird ermittelt, wie sich der von Hartz-IV lebende Abdul H. den Unfallwagen, einen luxuriösen 360 PS starken Mercedes 500 CL, leisten konnte.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Freiheit
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

78 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2008 12:08 Uhr von Blackman1986
 
+129 | -14
 
ANZEIGEN
Sorry mir ist egal wie er an das Auto gekommen ist. Er soll sitzen dafür das er einen Menschen umgebracht hat, ein leben Lang. Und für diese dummen Bemerkungen sollte man ihn nach Guantanamo schicken!
Kommentar ansehen
22.01.2008 12:11 Uhr von cruzcampo
 
+66 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, Abdul H. ist nicht der Einzige.
Traurig, aber ist so. Die Steuerzahler habens ja ueber...
Kommentar ansehen
22.01.2008 12:18 Uhr von pippin
 
+45 | -15
 
ANZEIGEN
Gibt es zu diesem Fall eigentlich keine seriösen Quellen?

Ich will unter gar keinen Umständen gutheißen, was dieser Typ gemacht hat, aber ich gehe doch mal schwer davon aus, dass die BLÖD-"Zeitung" wie üblich die Wahrheit "ein klitzekleines bisschen" anpasst.
Kommentar ansehen
22.01.2008 12:26 Uhr von udo1402
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
na ja, erst mal ermitteln , wieso dieser Abdul einen 500 CL sein Eigen nennt,wenn er doch Hartz-IV empfänger ist!!

Alles andere ist doch Nebensache,oder, Herr OBERSTAATSANWALT ???
Kommentar ansehen
22.01.2008 12:33 Uhr von meisterallerklassen
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Nehmt euch ein Beispiel: an den Kärntnern in Österreich: Solche Menschen einfach ausweisen und Schluss dann is Schluss mit lustig
Kommentar ansehen
22.01.2008 13:07 Uhr von Lucky Strike
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
aber wenn ein Politiker mal den Mut hat: und den Mund aufmacht. von wegen Jugendstrafrecht, härtere Strafen und Abschiebung dann fangen 90% der Kollegen an zu heulen und zu flennen.
Ich ibn dafür das der Staat Abdul H einen Job besorgt und zwar als Crashtestdummi für den TÜV.

Er hat einen Mord begangen (fahrlässige Tötung ist quatsch und nur eine Memmenbezeichnung), ist geflohen und jetzt verhöhnt er die Opfer UND den deutschen Staat und jeder ehrliche Steuerzahler der hier wohnt und arbeitet. Dieser asoziale Sack gehört aufgeknüpft.
Kommentar ansehen
22.01.2008 13:11 Uhr von konfetti24
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaub ich fang an zu kotzen. Der ist Gast in diesem Land und als Gast hat der sich zu verhalten. Oder legen seine Gäste auch die Füsse auf seinen Tisch - glaube kaum!

Bitte bitte - darf ich dem Weh tun?
Kommentar ansehen
22.01.2008 13:22 Uhr von kleiner erdbär
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
@ StoWo: "...und als Höchststrafe die gesamte Familie hinterher,..."

sippenhaft als höchststrafe? gehts noch???
...was können denn seine geschwister, (evtl vorhandenen) kinder etc dafür, dass der typ n arschloch ist?


...und ihr braucht jetz nich gleich wieder alle auf mich einprügeln deswegen ... ich bin absolut dafür, dass dieser "mensch" wegen mord in den knast kommt und danach abgeschoben wird
... und zwar genau in dieser reihenfolge, denn wenn man ihn nur abschiebt, dann kommt er in seinem heimatland am ende ohne strafe davon - und was lernen andere dann daraus?:
"ha, in deutschland kann ich mal ruhig jemanden umbringen, die einzige "strafe" dafür is dann ein ticket für einen heimflug!!!"

...na super!!! >:o(
Kommentar ansehen
22.01.2008 13:25 Uhr von oneWhiteStripe
 
+9 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2008 13:32 Uhr von GSM136
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Deutsche Gesetzgebung Wenn man sieht, was in Deutschland abgeht in Bezug auf Gewalt usw., steht die Gesetzgebung vor dem bankrott.
Wer hat uns das reingeholt?
Kommentar ansehen
22.01.2008 13:41 Uhr von Kalkofe
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Man muß es: dem Typen schmackhaft machen, von hier zu verschwinden. Vielleicht sollten gewisse Kreise ein Kopfgeld aussetzen... ...die Gedanken sind frei...
Kommentar ansehen
22.01.2008 13:41 Uhr von vst
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
lieber kleiner erdbär: danke.
wenigstens eine userin die erst denkt und dann schreibt.
Kommentar ansehen
22.01.2008 13:57 Uhr von Teeger
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ohne worte: ok, ein paar....ich würd mal sagen, die tatsache dass er algerier ist, ist vollkommen egal. sie hat nichts mit dem sachverhalt zu tun.natürlich kochen da wieder die emotionen hoch, von wegen krimineller ausländer usw., auch ich bemerke manchmal eine solche gefühlslage bei mir, aber egal ob algerier oder deutscher, in diesem fall einfach ab in den knast, und das für immer.
so eine tat und anschließend so ein verhalten, da ist nichts mehr gut zu machen oder zu rehabilitieren oder sonstwas. so ein mensch gehört weggesperrt. und, weil er in diesem fall eben algerier ist, finde ich die ausweisungsidee richtig. seine familie jedoch kann nicht wirklich was dafür, oder? also, knast, egal ob deutsch oder sonstwas.
Kommentar ansehen
22.01.2008 14:00 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) müsste ebenfalls einschreiten und ermittlungen aufnehmen wegen seinem geduldeten status als asylsuchender.
Kommentar ansehen
22.01.2008 14:06 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Einen Lob an die Rechtsanwaltskanzlei die dafür sorgen dieser typ immer noch auf freien fuss ist und davor erneut nach deutschland einreisen durfte.

wirklich gute anwälte müssen das sein. die machen wirklich alles für ihren mandanten.

hat jemand die adresse dieser anwaltskanzlei?

gruss an alle
Deniz
Kommentar ansehen
22.01.2008 14:06 Uhr von kurznach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ LordRoscommon: Danke! Meine Worte.

Zu allen anderen. Ich komme aus Troisdorf bei Köln und habe somit auch noch andere Quellen außer Blöd. Die Story ist zwar reißerisch geschrieben, aber leider stimmen die Fakten.
Kommentar ansehen
22.01.2008 14:15 Uhr von Afkpu
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
ehm zur quelle: da ja jedem denkenden menschen bekannt ist das die blöd schon seit deem dritten reich faschistisches, rassistisches und dämliches gedankengut verbreitet ohne irgendeinen wahrheitsbezug zu haben sollte man nicht vermutet das der beklagte diese äußerung wirklich geäußert hat...

natürlich bin ich auch nicht dafür so jmd in deutschland zu behalten wenn eine begründung zur abschiebung besteht aber noch mehr bin ich gegen rassistische volksverdummung durch bild.


so und nu mal her mit den ganzen negativbewertungen^^
Kommentar ansehen
22.01.2008 14:42 Uhr von Flyingarts
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich seh es schon kommen, welche Strafe wird den vermutlich erwarten???
Zurückzahlen der Hartz4 Leistungen und das wars.
Armes Deutschland...
Kommentar ansehen
22.01.2008 14:55 Uhr von guemue
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
mit dem Spruch: "Mich kriegt ihr hier nie raus" wäre der doch was für´s Dschungel-Camp. :)

Nen grossen Elektrozaun darum und und dann nur Kakerlaken, Spinnen und Würmer usw. zum essen geben.
Ich hab die Schnauze echt voll von solchen Sozialschmarotzern die hinterher vielleicht noch rumprahlen damit, dass sie einen Menschen überfahren haben. Sorry, aber so ein Typ hat jegliches Recht auf "gastfreundschaft" verspielt und gehört schnellstens in den Bau oder raus aus Deutschland.

Mein Beileid der Witwe.
Kommentar ansehen
22.01.2008 15:04 Uhr von Shorty41
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Todesstrafe: In Deutschland sollte endlich die Todesstrafe eingeführt werden.
Für Mörder,Vergewaltiger,Kinderschänder.Ich meine warum sollte man so einen Vollidioten einsperren was tausende Euro kostet...eine kugel und tschüss.
Stand nicht schon in der Bibel "...sollst du geben Leben für Leben, Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, Brandmal für Brandmal, Wunde für Wunde, Strieme für Strieme.
Kommentar ansehen
22.01.2008 15:24 Uhr von Blackman1986
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ayamo: Vllt. sollte mal jemand aus deiner Familie von einem Hartz4-Proll angefahren werden. Raus aus Deutschland, soll er in seiner Heimat mit einem Eselkarren durch die Gegend heizen... Ich habe 0 Problem mit Ausländern - und zwar dann wenn sie sich an deutsche Gesetze halten! In ein anderes Land kommen und aufführen wie der King...fehlen mir die Worte!
Kommentar ansehen
22.01.2008 15:26 Uhr von heinolds
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hier eine seriöse Quelle (Polizei Köln): guckst Du hier:

http://www.presseportal.de/...

und der Nachtrag:
http://www.presseportal.de/...
Kommentar ansehen
22.01.2008 15:37 Uhr von Tenebrio
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Todesstrafe ?! das vielleicht nicht unbedingt. Aber wie schon im Fall der zwei Saudis die Ihre Tochter bis zum Tod gefoldert haben, ab ins Arbeitslager damit. Hier lernt der Großkotz 1. zu arbeiten, 2. etwas über Demut. Und für seine "Einsicht" und "Reue" die er bis jetzt gezeigt hat, kann die Zeit ruhig etwas länger sein. Alles andere was hier in Deutschland mit Ihm passiert, wenn überhaupt etwas geschieht, ist doch sowieso nur Erholung. Das wir Deutschen auch noch seinen Knasturlaub bezahlen sollen ist eigentlich die Krönung. Bezüglich der Abschiebung der ganzen Familie für das Vergehen eines Einzelnen bin ich dafür. Zusammen her und zusammen zurück! Vielleicht achten dann die "vernüftigen" Mitbewohner etwas mehr darauf was Ihre eigene Sippe so treibt. Wenn die Ihn dann Steinigen wie es in Ihrem Land Mode ist.....meinetwegen!
Kommentar ansehen
22.01.2008 15:41 Uhr von ShorTine
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
alle Sozialleistungen gestrichen? Na, dann kann er sich ja endlich mit ganzer Kraft seinem eigentlichen Geschäft widmen, durch das er vermutlich auch die Luxuskarosse finanziert hat. Jetzt liegt dem Staat nicht mehr auf der Tasche.

Was regt ihr euch eigentlich so auf?
Immerhin hat er sich einen Mercedes 500 CL gekauft und keinen Japaner oder Ami-Schlitten. Damit sichert er gut bezahlte Arbeitsplätze hier in Deutschland und zahlt zigtausende Euro Steuern.

Nehmen wir mal an, er hätte das Geld aus einer Tätigkeit als Drogendealer (wurde ihm ja mal vorgeworfen). Dadurch trägt er dazu bei, dass sich die allerunterste Unterschicht (Junkies) selbst frühzeitig ins Grab befördert und nicht durch jahrzehntelanges langsames Dahinsiechen als Alkoholiker die Staatskasse belastet. Solange er kein Crack an den Privatschulen verkauft, an denen die Kinder der Oberschicht lernen (z.B. der Sohn von Frau Ypsilon), richtet er keinen großen Schaden damit an.

Es ist leider nicht zu ändern, dass in unserem Heimatland immer anarchistischere Zustände herrschen, in denen die Stärkeren die Schwachen ausbeuten. Man muss sich selbst schützen, wenn man überleben will, z.B. durch Messer und Alarmanlagen.

Diese Hetzkampagne der Bild-Zeitung ist kontraproduktiv und fordert einen "Ehrenmord" ja geradezu heraus.

ach ja: <Sarkasmus_und_Ironie aus>
Kommentar ansehen
22.01.2008 15:44 Uhr von Artistic
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Blackman: Niemanden sollte man nach Guantanamo schicken.

Refresh |<-- <-   1-25/78   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?