21.01.08 20:59 Uhr
 311
 

Altkanzler Helmut Kohl lobt Koch wegen seines Mutes in der Gewaltdebatte

Nun hat sich der ehemalige Bundeskanzler Kohl (CDU) zu der vom amtierenden hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) angestoßenen Debatte über die angeblich stetig steigende Gewaltkriminalität geäußert.

Kohl sprach von "Stehvermögen" und "Mut". Er wies darauf hin, dass die steigende Ausländerkriminalität in Deutschland kein Tabuthema sein dürfe.

Kohl fügte im Interview hinzu, dass die steigende Ausländerkriminalität nicht durch eine Tabuisierung zu bewältigen sei. Er befürchtet zudem, dass sonst rechtsradikale Parteien dieses Thema aufgreifen könnten, um es für ihre Zwecke zu thematisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinolds
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Koch, Helmut Kohl, Altkanzler
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Speyer: Grab von Helmut Kohl wird rund um die Uhr bewacht
Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2008 21:07 Uhr von E-Woman
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
der Titel: wessen Mut?

"wegen seines Mutes" würde viel schöner klingen :-)
Kommentar ansehen
21.01.2008 21:16 Uhr von divadrebew
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Er befürchtet zudem "Er befürchtet zudem, dass sonst rechtsradikale Parteien dieses Thema aufgreifen könnten, um es für ihre Zwecke zu thematisieren."


Na Herr Kohl, die letzten zwanzig Jahre verschlafen? .... oder moment mal .... wollen sie damit indirekt zugeben, daß ihre Partei den Rechtsradikalen nahe steht?
Kommentar ansehen
21.01.2008 22:17 Uhr von politikerhasser
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wer von Helmut Kohl gelobt wird, sollte über seine Fehler nachdenken.
Kommentar ansehen
21.01.2008 22:37 Uhr von pippin
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Zwei Krähen unter sich. Wer hätte auch erwartet, dass der Dicke seinesgleichen ans Bein pinkelt.
Kommentar ansehen
21.01.2008 22:42 Uhr von christi244
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kohl: selbst hätte eigentlich in den Bau gehört, genauso wie dessen Nachfolger.

Diva ... Deine letzte Frage ist eigentlich selbstbeantwortend ... !
Kommentar ansehen
21.01.2008 22:56 Uhr von remyden
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer hat: den denn schon wieder geschmiert, damit er sich meldet.

Blackout überwunden ????

was ist flüssiger wie Wasser ??
Kohl ist überflüssig
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:03 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Isolde: Die Verdummungsmaschinerie in diesem Lande läuft mittlerweile so gut, dass das was Du sagst gar nicht mehr ins Gewicht fällt.

Remyden, der muss nicht geschmiert werden, der ist genauso da wie der andere SChmierlappen Schröder!
Kommentar ansehen
22.01.2008 00:41 Uhr von divadrebew
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@christi244: Rhetorische Fragen bedürfen keiner Antwort ;-)
Kommentar ansehen
22.01.2008 03:20 Uhr von JackHack
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
...nicht schön zu lesen wie dumm die Deutschen geworden sind...(wenn ich mir hier so die Kommentare zu Kohl ansehe).
Ihr solltet dankbar für Menschen wie Helmut Kohl sein...
Stattdessen wählen die Deutschen von heute lieber die Kommunisten der PDS, die Soziallaberer der SPD oder die Ökofuzzis der Grünen... Deutschland, Deutschland... kein Wunder dass die CDU/CSU bei so einer Wählerschaft Zwangsehen mit der SPD eingehen muss. Die SPD und die Grünen haben bewiesen, dass sie das Land innerhalb weniger Jahre zu Grunde richten können und es gibt immer noch Leutchen die Kohl verspotten????... ich kann mich nur über die SPD und Schröder (Lafonaine war ja auch einer!, Scharping die Witzfigur und Beck den Igel) und die Grünen und Joschka Fischer und den Dosenpfandminister Trittin (Tritt-Ihn) etc. totlachen? Wo sind sie geblieben... Schröder arbeitet für die Russenmafia und Lafontaine für die Kommunisten, Fischer haben Sie zu den Engländern abgeschoben... das sind SPD und Grünen...Man möchte halt gerne an die Macht und wenn man angekommen ist keine Verantwortung übernehmen oder man ist eben zu dumm bis drei zu zählen... Keine Parteien haben in den letzten Jahren (ihrer Regierung) der Wirtschaft mehr Geschenke (auf Kosten der Arbeitnehmer) gemacht als die SPD und die Grünen...
Deutschland wache auf... bzw. gib den Proleten doch etwas Gehirn... das habt Ihr vormutlich schon alle beim Werbungkucken auf SAT1 oder Pro7 verloren...
Nun gut...

Grüsse
Kommentar ansehen
22.01.2008 08:44 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ein Dankeschön von Kohl an Koch fürs Schweigen in der Spendenaffäre
Kommentar ansehen
22.01.2008 10:24 Uhr von vst
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jack hack: du hast recht.
die menschheit ist dumm.
wie kann man kohl nicht mögen.

wo er doch so ehrlich ist, nie schwarze kassen hatte, nie bestechlich war, seine gegner immer fair behandelt hat, uns die großartige angela beschert hat.

ich hoffe die ironie und der spott sind angekommen.

ach ja, viel ahnung hast du auch nicht.
wer trittin für das dosenpfand verantwortlich macht kann keine ahnung haben.

unter wessen regierung wurde das gesetz zum dosenpfand erlassen?
na? genau, unter kohl.

dummschwätzer
Kommentar ansehen
22.01.2008 10:26 Uhr von Zuckerfee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich verstehe hier ganz und gar etwas überhaupt nicht:

1. Koch hat etwas gesagt, was viele denken und an Stammtischen, bei Kaffekränzchen, in der Kantine usw. lautstark einfordern: die Politik muß uns vor solchen Übergriffen schützen und die Justiz die Täter entsprechend bestrafen.
Dafür wird er jetzt von allen Seiten abgewatscht. Merkwürdigerweise fallen auch die in den Tenor ein, die vorher noch genau seiner Meinung waren und verschärfte Maßnahmen verlangt haben.....(Umfaller, weil öffentliche Meinung laut Medien anders ist, sein muß, sein sollte.....???)

Und was bitte hat es mit Rechtsradikalismus zu tun, wenn bei Ausländern, die hier die xte Straftat begangen haben, die Möglichkeit der Ausweisung in betracht gezogen werden könnte?

Ich bin ganz sicher, hier gbt es jede Menge Leute, die mir das ganz genau erklären können.......
Kommentar ansehen
22.01.2008 11:19 Uhr von pippin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Zuckerfee: Der werte Herr Koch "vergisst" in seiner Kriminalitätsdebatte gerne mal, dass es auch deutsche Kriminelle gibt.

Es macht schon einen Unterschied, ob man härtere Strafen für "kriminelle Jugendliche" oder für "kriminelle ausländische Jugendliche" fordert.

Da muss sich Koch nicht wundern, wenn ihm vors Schienbein getreten wird.
Kommentar ansehen
22.01.2008 11:22 Uhr von janinho
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dass der sich überhaupt noch äussern darf :-) Na dass der Parteispendenkohl dem lieben Roland Koch, der zufälligerweise genau dieselben Spendenpraktiken in Hessen verfolgt hat nicht ans Bein pinkelt hätte man sich ja denken können.
@JackHack: Schön dass du hier selber so ein tolles Beispiel lieferst wie wenig Ahnung manche Deutsche haben. Kohl hat 16 Jahre lang nur alles ausgesessen. Die deutsche Einheit war nicht in erster Linie sein Verdienst, sondern der des ostdeutschen Volkes und der Regierungen der USA und der Sowjetunion. Die haben nämlich das Zepter in der Hand gehalten. Kohl repräsentiert für mich in erster Linie 16 Jahre Stillstand. Dann kommt die Regierung Schröder und will mit einem Handstreich alles gerade biegen was die alte CDU-Regierung liegengelassen hat. Kein Wunder, dass da so ein zu kurz gedachter Murks wie die Hartz-Reformen rauskommt. Du willst mir nicht erzählen, dass die Merkel, die ja im Übrigen Kohls Ziehkind ist, jetzt einen tollen Job abliefert. Die tingelt durch die Weltgeschichte und lässt sich von der Presse zu irgendwelchen aussenpolitischen Geschichten ablichten damit sie toll da steht und innenpolitisch passiert genauso wenig wie bei Kohl.
Was Roland Koch da abzieht mit den härteren Strafen für kriminelle Ausländer ist Populismus der billigsten Art. "Wir suchen uns jemnden vor dem die Leute Angst haben und versprechen ihnen denjenigen wegzusperren". So einfach ist das und so hat Koch ja auch seinen ersten Wahlkampf in Hessen gewonnen. Mit der Angst der Leute zu spielen ist ja auch irgendwie raffiniert, so haben schon ganz andere Leute ihre Wahlen gewonnen. Viel widerlicher kann man einen Wahlkampf eigentlich nicht führen.
Was ist das eigentlich für eine Art der Politik, auf alles was in einem Land verkehrt läuft mit härteren Strafen zu reagieren anstatt die Ursachen zu bekämpfen? Diese Art der Politik führt meiner Meinung nach nur zu einer Zwei-Klassengesellschaft in einem Polizeistaat, aber das scheint ja bei der CDU/CSU im Moment Parteiprogramm zu sein, gell Herr Schäuble?
Kommentar ansehen
22.01.2008 11:36 Uhr von divadrebew
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@JackHack: Au weia.... da ich annehmen muss daß du deinen Kommentar ernst meinst, kann ich dir in einem Punkt zustimmen: "Die Deutschen" scheinen tatsächlich dumm geworden zu sein. Denn so viel geballte Dummheit und politische Ignoranz habe ich hier selten in einem Kommentar gelesen.

"Stattdessen wählen die Deutschen von heute lieber die Kommunisten der PDS, die Soziallaberer der SPD oder die Ökofuzzis der Grünen... Deutschland, Deutschland..."

Mal abgesehen davon, daß die Linkspartei (ja so heißt die PDS heute - willkommen in 2008) nur eine Handvoll Kommunisten beherbergt; nicht alle SPD-MItglieder "Soziallaberer" und nicht alle Grünen "Ökofuzzis" sind (was soll daran eigentlich schlecht sein?) sprichst du ~70% der Deutschen die Fähigkeit zu denken ab.
Hallo...gehts noch? Jeder der nicht die CDU wählt ist deiner Meinung nach also dumm?

"Die SPD und die Grünen haben bewiesen, dass sie das Land innerhalb weniger Jahre zu Grunde richten können und es gibt immer noch Leutchen die Kohl verspotten????... "

Klar kann man Kohl verspotten. Schließlich hatte er die BRD in den Ruin getrieben! Die rot-grüne Regierung hatte (mehr schlecht als recht) versucht den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen. All die Dinge denen sich Angela Merkel heute rühmen kann (Arbeitslosenquote / Wirtschaftsaufschwung / ...) kann sie den unter Rot/Grün beschlossenen Reformen verdanken.

Von Schröders neuem Arbeitgeber kann man ja halten was man will - aber die Russenmafia ist es nicht. Lafontaine arbeitet auch nicht für die Kommunisten - wäre mir neu, daß er der DKP oder der MLPD angehören würde. Joschka Fischer wurde auch nicht von seiner Partei nach England abgeschoben, sondern er ging für ein Jahr nach Princeton, New Jersey, USA. Außerdem wollte seine Partei ihn gar nicht gehen lassen.

Übrigens: Das Dosenpfand wurde in seiner jetzigen Form nicht von Jürgen Trittin einigeführt; sondern von Klaus Töpfer und Angela Merkel - Trittin war in seiner Eigenschaft als Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit lediglich dazu gezwungen das zuvor von A. Merkel abgesegnete Gesetz in die Tat umzusetzen.



So....nachdem wir nun also feststellen mussten daß dein gesamter Kommentar nichts weiter als heiße Luft garniert mit ein paar Beleidigungen war, stelle ich mir ernsthaft die Frage ob alle CDU-Wähler so dumm wie du sind. Ich habe da ja noch Hoffnung ;-)
Kommentar ansehen
22.01.2008 12:22 Uhr von vst
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zuckerfee: koch wird nicht abgewatscht (zumindest von mir nicht), weil er härtere strafen fordert, weil er abschiebung fordert, weil er kinder in den knast stecken will.

er wird von mir abgewatscht, weil er - egal was er sagt - an die niedrigen instinkte seiner wähler apelliert, was ja schon bei seiner letzten wahl erfolg hatte.

weil er in seinem bundesland die möglichkeit hat die straftäter verurteilen zu lassen, es aber nicht tut.
was tut er stattdessen?
er entlässt polizisten, staatsanwälte, richter.
sein bundesland ist das in deutschland in dem die justiz nicht nachkommt mit gerichtsverhandlungen und urteilen.
was, wenn die strafen wie er es will höher werden, es mehr anklagen gibt?
dann kommen in hessen einfach mehr menschen frei, weil sie auf grund der angespannten situation nicht verurteilt werden können, weil das personal nicht da ist.

es gibt kein bundesland in der brd in dem jugendliche straftäter so lange auf eine verhandlung warten müssen wie in hessen, sehr viele straftäter gehen frei aus, weil fristen nicht eingehalten werden können.

koch ist nichts anderes als ein populistisches ar*****ch.
Kommentar ansehen
22.01.2008 12:29 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube wer glaubt, irgendeine partei hätte wirklich interesse dem normalen bürger zu helfen und wird für seine interessen einstehe der irrt.

egal ob CDU/CSU, SPD, FDP, PDS, LINKE, FDP usw. usw.

niemand von denen interessiert sich für den normalen bürger, was sie wollen ist deine stimme, danach kommt die sinnflut.

wieviele wahlversprechen bekommen wir seit jahrzehnten zu hören, nur um diese nie umgesetzt zu sehen, ja oft drehen sie sich um 180 grad.

wer glaubt das unsere heutige politik die interessen des kleinen mannes vertritt, der irrt gewaltig.

egal wen ihr wählt...es wird nichts ändern. egal wer an der macht ist...am ende kommt nur mist dabei heraus.
denkt mal nach, was uns die politik in den letzten 20 jahren positives gebracht hat? wenn wir den mauerfall mal nicht von der finanziellen seite betrachten, ist er doch als positiv zu werten, aber mehr fällt mir nicht ein...und euch?
Kommentar ansehen
24.01.2008 15:28 Uhr von heinolds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JackHack: Schau doch mal hier du Superschlauberger!

Scheinst wohl an Amnesie zu leiden was?

Lies mal nach was Kohl für ein toller Kerl war und überdenke Deinen Kommentar !

http://www.gavagai.de/...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Speyer: Grab von Helmut Kohl wird rund um die Uhr bewacht
Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?