21.01.08 19:24 Uhr
 539
 

Lüdenscheid: 17-Jähriger wird von Unbekannten zusammengeschlagen

Ein 17-Jähriger spazierte am vergangenen Freitag gemeinsam mit zwei weiteren Personen laut singend abends in der Fußgängerzone in Lüdenscheid. Ihnen kamen drei junge Männer, zwischen 18 und 24 Jahre alt, entgegen.

Einer trat an den 17 Jahre alten Heranwachsenden heran und sagte: "Nur weil ich Türke bin." Anschließend wurde der Jugendliche vom Angreifer niedergeschlagen. Das Opfer erhielt von ihm und einem seiner Begleiter noch Tritte und Schläge.

Die anderen dazugehörigen Personen gingen dazwischen, um die Gegner auseinander zu bringen. Danach liefen die drei Jugendlichen weg. Das Opfer wurde in eine Klinik gebracht. Die Polizei untersucht derzeit noch den Vorfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: unbekannt
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2008 19:45 Uhr von Lonni
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@BOTR: Du bist sicher gegen Schläge jeglicher Art resistent.

Bei der nächsten Wahl, werden sich die Vorfälle hoffentlich widerspiegeln.
Kommentar ansehen
21.01.2008 19:53 Uhr von Schiebedach
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Botr: Wer hat sich denn danebengenommen und wer hetzt? Diejenigen, die zusammengeschlagen und/oder zusammengetreten werden? Die können nicht hetzen, weil sie im Krankenhaus liegen.Es sind doch diejenigen, die meinen, aufgrund ihrer Herkunft Deutsche drangsalieren zu können.
Und nun erkläre mal dem Opfer, warum der Deutsche Staat solche Kriminellen nicht in ihr Heimatland ausweisen soll!
Vielleicht, weil es da weder Hartz IV noch sonstige Hilfen aus Steuermitteln -die i.ü. auch von allen hier lebenden anständigen Ausländern erbracht werden- gibt?
Ich nenne nur zusätzlich Kindergeld, Wohngeld, sonstige Beihilfen und und und.
Habe ich mit diesem Gedankenanstoß auch gegen "Die Türken" gehetzt?
Kommentar ansehen
21.01.2008 20:39 Uhr von Lonni
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Speedy_Gonzales: "Alternative"

Leider nicht wirklich. Damit die Wahl nicht aus „dem Ruder“ läuft sollten die etablierten sich mal schnell einen Kopf machen. ;)
Kommentar ansehen
21.01.2008 20:42 Uhr von TheDent
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
botr mal wieder: Den müsst ihr ignorieren, massive verbale fehlleistungen bedingt durch celebrale defizite. Wenns nach ihm geht müsste es heissen: Betrunkener deutscher schlägt mit Kopf auf Fäuste ausländischer Jugendlicher ein
Kommentar ansehen
21.01.2008 20:56 Uhr von evil_weed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Und nun erkläre mal dem Opfer, warum der Deutsche Staat solche Kriminellen nicht in ihr Heimatland ausweisen soll!"

geh du doch mal zum opfer und sag ihm, dass der schläger nicht bestraft werden soll, sondern einfach nur abgeschoben wird.
opfer im krankenhaus und täter in istanbul am strand oder was? tolle idee ^^
Kommentar ansehen
21.01.2008 21:06 Uhr von ShmokinJay
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also Die formulierungen in dem Text sind doch Herzallerliebst. "Herauftreten" statt herantreten, "Schläge erhalten" - hört sich an als hätte er das schön gefunden....
Kommentar ansehen
21.01.2008 22:27 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab da: mal einen Leserbrief im "Focus" zum Thema Ausländer von einem Trüken gelesen, sinngemäß: ...da laufen ein paar Verrückte rum (10 Prozent) und die restlichen 90 Prozent werden samt und sonders in Sippenhaft genommen.

Wir Newser müssen ja schon aufpassen, die richtige Wortwahl zu finden, sonst wird es gleich "zurechtgestutzt"
Bei der Einreichung hatte diese News auch einen anderen Titel.
Das Thema wird aber trotzdem noch lange brisant und heiß bleiben. z.B. Marco vs. Türkei... man hat ja die ellenlangen Kommentare und meist über 100 Kommentare nur lesen brauchen. Da geht es teilweise persönlich und unter die Gürtellinie.
Das wenigstens sollte man auf einer öffentlichen Plattform
lassen....Ist und wird ein Streitthema bleiben.
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:00 Uhr von boeser_Goblin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aha...und? Ich wurde im Sommer von vier Deutschrussen zusammengeschlagen und ausgeraubt (ich wahr auch zu dritt - was für ein Zufall)...aber davon hab ich hier nichts gehört...
nur weil irgendwo grade ´ne Videokamera sowas aufgenommen hat und Herr Koch grade Wahlkampf führt, muss man doch nicht jeden kleinen Vorfall gleich über die Lokalzeitung hinaus bekannt machen. diese Probleme exestieren seit Jahren
Und jetzt behaupte bitte keiner ich würde mich auf Seiten der Täter stellen (siehe oben)
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:10 Uhr von edi83
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nichts schlecht: ich frage mich nur warum der türke sagt: "nur weil ich türke bin"?

komisch...
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:33 Uhr von remyden
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
notwehr: schade, dass der 17jäh. kein Messer dabei hatte.
Kommentar ansehen
22.01.2008 04:00 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
komisch. Wenn jemand nen deutschen Pass bekommt, dann muss er nicht seinen alten Pass abgeben. Auch wenn es viele vergessen haben, es gab mal so ein Streitthema das nannte sich doppelte Staatsbürgerschaft.

zur News:

Es ist keine Seltenheit. Und es wird auch nicht das letzte mal sein. Aber ich find es gut, dass jetzt mehr darüber berichtet wird. Allerdings find ich es Sche**se, dass die Gründe dafür hauptsächlich der Wahlkampf und die Videoaufnahmen vom Münchner Bahnhof sind. Wenn die Leute mal von alleine aufgeschreckt wären, dann wär es wirklich besser gewesen. Videoaufnahmen gab es auch schon vorher: z.B. von dem jungen Ausländer der da jemand vor die einfahrende Bahn geschubst hat. Ich glaub als Grund hatte er Streit mit seiner Freundin angegeben. Beim Grund kann ich mich auch irren und es war ein ähnlicher Vorfall.
Auf jeden Fall ist das nicht allzulange her. Vielleicht zwei drei Jahre.

Aber da gab es keine grossen Aufschrei. Auch nicht damals bei Mehmet. Weder beim ersten noch beim zweite Mal. Klar waren da einige entrüstet, aber das ging auch schnell wieder vorbei. Irgendwann hat man ja auch zur Sicherheit angefangen die Nationalitäten aus den Nachrichten zu nehmen. siehe ShortNews. Was einerseits schon ganz schön was zu bedeuten hat. Nicht nur wegen der Hetze gegen Ausländer. Sondern um die Thematik zu entschärfen. Was natürlich Blödsinn ist, wer sich darüberernsthaft Gedanken macht, der macht sie sich auch, wenn er denkt dies sei eine "Migrationshintergrundtypische" Straftat. Und mit dem Weglassen der Nationalität bei Ausländern schafft man freiraum für Leute die schon im Vorfeld hetzen und sagen das können ja blss Südländer gewesen sein. Auch wenn sich nachher rausstellen sollte, dass es Deutsche waren. Die Wahrheit will später eh kaum einer wissen. Erst kommt die Sensation und später die nur für wenige interessante Wahrheit.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?