21.01.08 18:14 Uhr
 100
 

Deutschland: Bald ortsnahes Beratungs- und Unterstützungsangebot für Behinderte

In naher Zukunft soll es in ganz Deutschland Beratungs- und Unterstützungsangebote für körperlich behinderte Menschen geben.

Verbände der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherung, die Deutsche Rentenversicherung Bund sowie die Bundesagentur für Arbeit haben eine Einigung dazu getroffen.

Auf der Internetpräsenz der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) können Interessierte weitere Informationen sowie das Abkommen zum Vorhaben herunterladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sokrates-platon
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Unterstützung, Behindert, Beratung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2008 17:47 Uhr von dgtell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich arbeite: bei der Deutschen Rentenversicherung (noch)... Ich habe mir die Quelle jetzt nicht durchgelesen aber eigentlich gibt es so etwas in Form der Sevicestelle schon.
Das ist mal wieder Millionen zum Fenster rausgeworfen damit man ein bisschen Werbung machen kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?