21.01.08 17:26 Uhr
 432
 

Rom: Historische Vase von New Yorker Museum zurückgegeben

Der italienische Kulturminister Francesco Rutelli sprach von einem "historischen Erfolg", als die Vase aus der Zeit des Malers Euphronius aus der Zeit um 515 vor Christus nun an Italien zurückgegeben wurde. Die Regierung von Italien hatte dies 2006 in Verhandlungen mit dem Metropolitan Museum in New York erreicht.

Das Unikat wurde 1971 in einem Grab in der Nähe von Rom gefunden, entwendet und dann nach Amerika verkauft. Der Kultusminister sagte auch, dass eine Privatsammlerin zehn altertümliche Kunstwerke zurückgeben wolle. Davon sind bereits neun Werke im italienischen Konsulat in New York.

Fachleute aus dem Kultusministerium schätzen den Wert der Vase auf mehr als zehn Millionen Euro. Das Gefäß wird im Sprachgebrauch auch als "Sarpedonkrater", auf dem Kampfhandlungen der Trojaner dargestellt sind, bezeichnet. Die Vase wird vorerst im Quirinalpalast in Rom zu sehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: New York, Museum, Rom, Vase
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2008 15:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Kunstinteressierte stehen zu der Vase und auch über bereits erfolgte Rückgaben von antiken Meisterstücken, nähere Einzelheiten in der Quelle. Auch ein Bild der Vase ist darin zu sehen.
Kommentar ansehen
21.01.2008 18:34 Uhr von ron11
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
haben: die amerikaner eigendlich schon alle kunstgegenstaende an deutschland zurueckgegeben........
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:12 Uhr von hrungnir1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
immerhin: mal wieder ein kostbarer Schatz an die richtige Stelle gebracht worden, weiter so!
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:28 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rückgabe: ist wohl freiwillig erfolgt.
Umso ehrenwerter, wenn ein edler Privatsammler diese Gegenstände jetzt zurückgibt.
Davon sollten sich andere Kunstfreunde ein Beispiel nehmen....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?