21.01.08 10:33 Uhr
 4.640
 

Die GPS-Schnellfahrbremse kommt: Australien schon bei Probelauf für Einbau-System

Auf dem fünften Kontinent wird es offensichtlich bald ein derbes Ende für Raser geben. In Australien und Neuseeland meint man es ernst mit dem Pflichteinbau eines neuen GPS-basierten Geschwindigkeitsbegrenzers für schnelle Autos. Die Testphase läuft bereits.

Der Gedanke ist nicht ganz neu. In Schweden, Frankreich, England, Belgien und den Niederlanden wurden bereits ähnliche Probleläufe durchgeführt. So wie es aussieht, wird die Technologie nun aber erstmals am anderen Ende der Welt auch zum Einsatz kommen.

Das auf der sogenannten "ISA-Technologie" gestützte System soll dabei in drei Stufen wirksam werden. Stufe drei ist speziell als Strafe für notorische Schnellfahrer vorgesehen. In dieser Stufe wird die Motorleistung automatisch "zwangsgedrosselt", wenn das Fahrzeug zu schnell bewegt wird.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Australien, System, Probe, GPS
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2008 10:45 Uhr von Schrump
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
so ein Blödsinn: der einzige Zweck des Ganzen ist doch nur, Geld zu machen und in jedes Auto einen Gps-Sender einzupflanzen...
Kommentar ansehen
21.01.2008 11:28 Uhr von Kandis2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Ich wage stark zu bezweifeln, dass Systeme in Deutschland zum Einsatz kommen werden, die in das Fahrverhalten so gravierend eingreifen.

Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass eine Warnung über einen nervigen Ton im Fahrzeug ausgegeben wird, die auf die überhöhte Geschwindigkeit hinweist.

Das Ganze nur hypothetisch, denn es handelt sich bei der Meldung ja um Australien und nicht um Deutschland ;-)
Kommentar ansehen
21.01.2008 11:39 Uhr von S8472
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
krone.at: Alles Unfug.
Viel zu groß wäre der Schaden bei technischem Versagen.
Ich lass mir doch nicht mein Auto fernsteuern.
Naja wenns nur mit GPS geht, kann ich wenigstens im Tunnel noch rasen :)))
Kommentar ansehen
21.01.2008 11:50 Uhr von Dextero
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Alufolie: Hallo,
GPS kommt nicht durch Alufolie :)

Einfach mal um das Gerät Alufolie gebunden und dann kann man wieder mit 250 über die Autobahn krachen...

Stellt euch vor ihr seit auf einer 70er Straße, und hinter euch ist einer eingeschlafen und fährt mit 120 auf euch zu und ihr könnt nicht mehr schneller fahren. doofes Beispiel, aber ich hoffe ihr wisst auf was ich hinaus will
Kommentar ansehen
21.01.2008 11:55 Uhr von Scarb.vis
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Tempo 100: Was sagte Wolfgang Rother lachend als er neben einem fabrikneuen R8 stand. "Ich wünsche den neuen Besitzer aus Australien viel spaß bei Tempo 100."
Kommentar ansehen
21.01.2008 11:57 Uhr von -=trespasser=-
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hoffentlich bauen die den mist dann nicht auch noch in feuerwehrfahrzeuge und rettungswagen! da möchte ich keinen herzinfarkt in einer ausgewiesenen spielstraße haben... und die sanis "eilen" mir mit schrittgeschwindigkeit zur hilfe!
Kommentar ansehen
21.01.2008 12:41 Uhr von bueyuekt
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.01.2008 12:58 Uhr von proPhiL
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: natürlich gibt es einen Grund.. der gleiche grund warum das Auto ursprünglich erfunden wurde. Um schnell von A nach B zu kommen.
warum sollte man 100km/h auf der landstraße fahren? wieso exakt gerade 100? diese Geschwindigkeitsbegrenzung ist bald 30 Jahre alt.. damals ohne Servolenkung, Bremsassistent, ABS, ESP oder Airbag. Also sind heute rein aus sicherheitstechnischer Sicht 150km/h ebenfalls ausreichend.
Wenn dir das zu schnell is fahr mit der Bahn. Die fährt nicht langsamer, aber dafür jemand anders.
Das Auto wurde nicht erfunden um "langsam" und "vorsichtig" von a nach b zu kommen!
Kommentar ansehen
21.01.2008 13:46 Uhr von bueyuekt
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@proPhiL: So ein Blödsinn...aus sicherheitstechnischer Sicht...

Vor 30 jahren gab es auch nicht so viele Autos auf der
Straße. Von daher müsste das ja mit deiner logik wiederrum
ein Plus für die 100 km/h sein.

Wenn du von A nach B kommen willst, solltest du, deine
zeitliche Planung besser Planen anstatt mit 150 km/h
durch die Gegend zu wetzten und andere Personen mit
deinem Fahrstil bedrängen.

Wenn du rasen willst, kannst du das auf einen Rennbahn...
aber stimmt das kostet ja *zwinker*. Spätestens wenn
dann dein Bruder, dein Kind oder ein Freund von dir durch
einen Raser umkommt, fängt das typische Geheule wieder
an.

Einfach mal etwas einsicht, statt egoismus zeigen!
Kommentar ansehen
21.01.2008 14:59 Uhr von xport
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und was passiert bei einem überholvorgang, wenn die software mal verrückt spielt?
Kommentar ansehen
21.01.2008 15:14 Uhr von cruzcampo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Genau so: sinnvoll wie ein Computer OS, dass sich bei der Installation selbst registriert, Handys, die Betreiber gebunden sind und CDs oder DVD die kopiergeschuetzt sind. Was meinen die eigentlich, wie lange es dauert, so ein System zu hacken oder zu umgehen? Aber immer lustig weiter Gelder fuer so einen Dreck verschwenden.
Kommentar ansehen
21.01.2008 15:17 Uhr von wiener74
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gesetze: Ich halte nichts davon eine Technik einzuführen, die das brechen von Gesetzen verhindert.

Es gibt das STGB damit Gesetzesübertritte geahndet werden können. Würde man diese Übertritte verhindern können/wollen brauchte man das STGB nicht.

Ich will es mal so formulieren - ich behalte mir das Recht vor selber zu entscheiden wann ich welches Gesetz breche.

Natürlich nicht zum Spaß, wenn aber die Vorteile die Nachteile überwiegen ist es sinnvoll so zu handeln. Bsp: Du stehst auf einer Kreuzung und wenn du nicht in wenigen Sekunden auf der anderen Strassenseite bist, stirbt dort jemand (warum auch immer). Allerdings hast du Rot und darfst erst in ca. 1 Minute die Strasse queren. Jetzt soll mir mal jemand erklären warum ich auf grün warten soll wenn offensichtlich kein Verkehr ist (ich weiß, ist kein Gesetzesbruch sondern nur ein Verwaltungsvergehen).

Genauso beim zu schnell fahren. Wenn ich jemand ins Krankenhaus bringen muss der verblutet dann fahre ich was das Auto und die Umweltfaktoren (Strasse, Verkehr,etc) hergeben und nicht maximal genau 100...

Sieht das irgendwer anders?


Noch ein extremeres Beispiel? Wenn ich 100% weiß (ich mein wirklich 100%) das jemand die ganze Welt vernichten wird wenn ich ihn nicht sofort aufhalte (sprich seinem Leben ein Ende setze), dann gibt es sicher genug die tun würden was getan werden muss. Ob das dann wirklich durch den Notwehrparagraphen gedeckt ist ist die Frage. Es gibt genug graue Rechtsbereiche.

Aber man kann doch nicht wirklich wollen, das solche Überschreitungen verhindert werden können......
Kommentar ansehen
21.01.2008 17:00 Uhr von Ottokar VI
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Spaß beim Einbau: Ich habe einen Diesel mit mechanischer Einspritzung. Die Geschwindigkeit wird per Gaspedal, welches durch ein Gestänge Klappen und einige Unterdruckschläuche regelt, bestimmt. Stom brauch ich nur für Licht und Radio. Viel Spaß beim Einbau dieses Firlefanzes.

100 auf Landstraßen ist schon schnell genug. Denn die Physik hat sich in den letzten 30 Jahren nicht geändert. Dem Reh ist es völlig egal, ob man mit oder ohne ABS reinrauscht, ebenfalls dem Baum. Dem freiwilligen Feuerwehrmann ist es aber nicht egal. Einzelne Körperteile in einem Rapsfeld zusammensuchen ist immer unangenehm.
Kommentar ansehen
21.01.2008 18:02 Uhr von Homechecker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ja ja: da hat unser rollstuhljonny sicherlich bald wieder was gefunden mitdem er uns ärgern könnte ;)
Kommentar ansehen
21.01.2008 18:04 Uhr von mrorange83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ottokar VI: Die Physik hat sich wohl geändert, wir haben doch jetzt Quantenphysik.
Das könnte es durchaus passieren, dass sich dein Auto mit dem nächsten Baum, oder dem Gegenverkehr verschränkt und dann? ;)

BTW, dem Feuerwehrmann sollte es auf alle Fälle egal sein, oder zumindest nicht weiter stören, weil ich sonst ganz einfach mal behaupte, er hat den falschen Job. Genau wie ein Leichenbestatter, der keine Leichen sehen kann.
Wie heisst noch der beliebte Spruch aller Feuerwehrleute: "Überholen sie ruhig, wir schneiden sie raus!"

100 auf Landstrassen ist schnell genug, kann man vortrefflich drüber streiten. Ich fahr jeden Tag auf einer Landstrasse, wo es 3 Kilometer geradeaus geht, ohne Kurven etc. Aber NATÜRLICH stehen die Bullen dann in dem einzigen 500m langen Abschnitt wo 70 ist und blitzen, was das Zeug hält.
Die Bundesstraße könnte übrigens eine 4 spurige Autobahn sein, weil man da locker mit 6 Autos nebeneinander passt.

Übrigens, warum redet keiner über > 60 Jährigen, die mit 50 - 70kmh über die BS zuckeln. Ist das Verkehrsbehinderung? Ist das gefährlich? Ich denke schon...

Und nochwas: Ich kenne niemanden, auch niemanden, der wen kennt, der bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Wirklich nicht. Könnte vielleicht daran liegen, dass bei uns auf 55 Mio zugelassene Autos pro Jahr 5091 Verkehrstote kommen Tendenz stetig sinkend. Ich mein, wir haben 82 Mio. Menschen, die hier leben. Das sind dann 0,6 - 0,7 % der Bevölkerung,die jedes Jahr vor die Hunde gehen. Zum Vergleich, in Deutschland erkranken jährlich fast 400 000 Leute an Krebs.

Also ich finde: Das Argument mit "Warte ab, bis sie dich , deine Kinder oder deine Angehörigen überfahren" zieht absolut nicht.
Kommentar ansehen
21.01.2008 19:05 Uhr von Köpy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte von diesem System überhaupt nichts. Ich lasse mir nicht von der Technik vorschreiben, wie schnell ich zu fahren habe. Zudem dieses System mit Sicherheit so fehlerhaft ist, wie die heutigen Navigationsystemen bzw. deren Karten. Denn diese GPS-Bremse kann normal nicht ohne irgendwelche Karteninformationen arbeiten.

Ich habe die Geschwindigkeitswarnungen bei meinem Navi wieder deaktiviert, weil es auf Dauer sowas von nervig ist. Da werden einem Geschwindigkeitsbegrenzungen angezeigt die nicht (mehr) vorhanden sind usw. Und bis das Kartenmaterial aktualisiert wird, dauert sowas bis zu einem Jahr. Selbst dann ist es noch nicht sicher, dass diese Fehler behoben sind.

Für Dauerraser, die es einfach nicht lernen, ist es vielleicht super geeignet. Aber bei solchen Leuten wäre es besser den Lappen gleich einzukassieren.

Ich persönlich fahre, sofern es die Strassenverhältnisse zulassen, 20km/h schneller als erlaubt. Und da Tachos überwiegend 5km/h mehr anzeigen sind echte 15 km/h halt nicht so schlimm finde ich. Ich lasse bei meinem Wagen alle 2 Jahre meine Tacho checken und habe den Zettel immer bei mir. Zur Zeit liegen die Abweichungen bei bis zu 11%.

Schlimmer sind die Leute allerdings die mit 20 weniger fahren, um die hinterherfahrenden zu gefährlichen Überholmanövern nötigen. (meistens Rentner oder Nissan-Micra-fahrer (kleiner Scherz)
Kommentar ansehen
21.01.2008 21:29 Uhr von datenfehler
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Es ginge natürlich erheblich einfacher wenn die Autofirmen keine schnellen Autos bauen würde, aber das wäre den deutschen zu kompliziert...

@Kandis2
"Ich wage stark zu bezweifeln, dass Systeme in Deutschland zum Einsatz kommen werden, die in das Fahrverhalten so gravierend eingreifen."

Genau, denn es ist das Recht des Deutschen andere mit irrsinnigen Geschwindigkeiten in den Tod zu ziehen!
Langsam habe ich das Gefühl, dass der Staat jeden Schritt von uns per Video überwachen kann und keiner regt sich auf. Ein Polizeibeamter in jedem Schlaf- und Wohnzimmer und keiner regt sich auf. Ständig guckt ein Beamter in der Arbeit über die Schulter und keiner regt sich auf. ABER WEHE JEMAND WILL DIE SCHICKEN SCHNELLEN AUTOS LANGSAMR MACHEN, DANN WIRD MIT FAKELN NACH BERLIN GESTÜRMT! - Sorry, aber irgendwie kommt das bei manchen so rüber...

Und die, die sich hier über angebliches technisches Versagen beschweren. Das Dingens VERZÖGERT das Gefährt, etwas das ihr nicht so gut beherrscht. Es ist erheblich unsicherer, euch ein Gaspedal unter den Fuß zu geben. DAS ist gefährlich und so wäre eine "FERNunftSTEUERUNG" gar keine schlechte Idee...

Aber mit wem rede ich hier. Den deutschen Autofanatikern.

@Dextero
"Stellt euch vor ihr seit auf einer 70er Straße, und hinter euch ist einer eingeschlafen und fährt mit 120 auf euch zu und ihr könnt nicht mehr schneller fahren. doofes Beispiel,"
Ein extrem doofes Beispiel, in der Tat. Aber ich musste schon bei der Idee mit der Alufolie und vor allem den Kommentar "mit 250 über die Autobahn krachen..." lachen. Kind, hast du überhaupt schonmal in einem Auto gesessen? Ansonsten spar dir deine mehr als unreifen Kommentare und geh im Sandkasten spielen...

Eieiei... ich lese noch mehr schwachsinnige Argumente, dir hier vom Stapel gelassen werden, sodass ich gar nicht alle gerade rücken kann. Mir scheint, den deutschen Autofahrern (sollten tatsächlich ein paar hier unter den Schreibern sein) mangelt es an Vernunft und Verstand... Naja, irgendwoher müssen ja die vielen Verkehrstoten kommen und die kommen nicht von GPS-Steuerung und nicht von schwacher Motorleistung!!!


Noch ein Wort zum Österreicher
@Wiener74

"Es gibt das STGB damit Gesetzesübertritte geahndet werden können. Würde man diese Übertritte verhindern können/wollen brauchte man das STGB nicht."

Irgendwo sollte aber festgelegt sein, was das Gerät verhindern soll. Ist das soooo schwer zu verstehen? Lass dir Zeit. Denk nach... ROFL
Kommentar ansehen
21.01.2008 21:47 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Komm mal runter, Oberlehrer....

Ich zitiere ma: "Das sind dann 0,6 - 0,7 % der Bevölkerung,die jedes Jahr vor die Hunde gehen"

Lass dir die Zahl mal durch den Kopf gehen .. Ja, auch wenn du es nicht glauben willst, es gibt tatsächlich schlimmere Sachen als den Straßenverkehr.
Ich würd sagen, du zündest dir erstmal ne Kippe an, schenkst dir ein kühles Blondes ein und denkst mal über die ganze Sache nach ... :) Mit der Todesrate..
Ich hoff das versteht jetz jemand :P

@Topic
Strange Sache, stell ich mir lustig vor wenn bei nem Veyron dann bei 407 die Alufolie wegfliegt *gg*
Kommentar ansehen
21.01.2008 21:49 Uhr von mrorange83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Hast du meinen Kommentar gelesen?
NEIN!
Und brabbelst sowas daher tztztz...
dabei hab ich dir doch schon vor Fahrtantritt den Wind aus den Segeln genommen, mit deinen "vielen" Verkehrstoten". Grad mal 5000 sind das! Und jetzt? Gebäude zusammengefallen? Ich weiss nicht mehr weiter?

BTW ich hab absolut was gegen Überwachungswahn, GERADE DESWEGEN versteht ich solche Argumente wie von dir nicht. Wie viele Leute werden sterben, wenn sich der Wille Schäubles durchsetzt? Wie viele schikaniert werden? Wessen Menschenwürde wird gebrochen werden?

Aber phantasier´ ruhig schön weiter von deinen "vielen" Verkehrstoten.
Kommentar ansehen
21.01.2008 21:52 Uhr von mrorange83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snake-deluxe: 2 Doofe... ;)

Jedenfalls einer, der sich als Nicht-Troll outet ;)
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:10 Uhr von AnyOne2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prozentrechnung: an Ottokar VI: 5100 von 82 Mio sind nicht 0,6-0,7% sondern 0,0062%, also rund 100 mal weniger... 0,6% wäre erschreckend!
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:12 Uhr von AnyOne2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ottokar VI: 5100 von 82 Mio sind nicht 0,6-0,7% sondern 0,0062%, also rund 100 mal weniger... 0,6% wäre erschreckend!
Kommentar ansehen
22.01.2008 00:05 Uhr von mrorange83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle nach mir ja sorry, studier nur mathe... tut mir leid xD
is echt so, aber gut das wir drüber gesprochen haben...

so, das war das letzte Bier heute ;)
Kommentar ansehen
22.01.2008 02:11 Uhr von First-Master
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer das Geld für unnötiges hat Meiner Meinung nach, kann man einen verantwortungsvollen Fahren nicht ersetzen ;-)
Kommentar ansehen
22.01.2008 08:56 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ganze dann noch mit der Nebelschlussleuchte koppeln, dann isses vorbei mit den *** Die mit 120 und NSL auf der Autobahn rumgeiern...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?