21.01.08 10:04 Uhr
 161
 

Starker Schneefall fordert mehrere Tote in der Mitte Chinas

In Mittelchina brachten starke Schneefälle den Verkehr zum Erliegen. Dabei starben mindestens zehn Personen. Mehrere Hunderttausende steckten mit ihren Fahrzeugen fest. Betroffen waren die Provinzen Hubei, Henan, Shandong, Jaingsu sowie Anhui.

Fernstraßen mussten vollständig gesperrt werden. Am Montag teilte die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua mit, dass mehrere Dutzend Flüge annulliert wurden. Rohrleitungen zerbrachen wegen der Kälte, 100.000 Menschen waren in der Stadt Wuhan ohne Wasser.

Häuser wurden beschädigt, herabfallende Trümmer eines Tankstellendachs erschlugen eine Person. Auch in Tibet verursachte der Schnee ein Verkehrschaos. Weitere Schneefälle wurden angekündigt.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, China, Schnee
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2008 23:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat ja schon die: News vom Schnee im Irak gegeben. Jetz hat es mal China getroffen.
Irgendwann -ich nicht mehr - werden dann auf dem Mont Blac vieleicht noch etwas Schnee bestaunen können, und zum Urlauben fahren wir nach Berlin unter die Palmen, statt in die südlichen Länder.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?