20.01.08 21:07 Uhr
 627
 

Dorsten: Jüdisches Museum zeigt Tagebuch eines in Auschwitz getöteten Jungen

Petr Ginz, er wäre heute 80 Jahre alt, wurde 1944 von den Nazis in Auschwitz ermordet. Der Junge lebte damals in Prag und wurde 1942 nach Theresienstadt transportiert und danach nach Auschwitz.

Petr Ginz schrieb in den Jahren 1941 und 1942 Tagebuch, in welchem er die Veränderungen in seiner Heimatstadt festhielt.

Dieses Tagebuch wird jetzt im Dorstener Jüdischen Museum Westfalen ausgestellt. Bis Mitte nächsten Monats ist es dort zu sehen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Junge, Museum, Tagebuch
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2008 21:12 Uhr von Herr_Ohlhoff
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
joa: scheintja ganz interessant zu sein, solange sich die dritte generation nicht wieder dafür entschuldigen muss..;)
Kommentar ansehen
20.01.2008 21:24 Uhr von lampenschirmchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2008 21:34 Uhr von Smiling-Cobra
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ich: bin aus der 3. Generation!
Mein Vater war nicht im Krieg meine Opa´s auch nicht und trotzdem
Es war falsch und schlecht was 33-45 hier in meinem Land getan wurde!
Kommentar ansehen
20.01.2008 22:05 Uhr von Dusta
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Herr_Ohlhoff: Es geht doch gar nicht um Entschuldigungen, es geht um Gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
20.01.2008 23:15 Uhr von StoWo
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Guter witz Gerechtigkeit?

Ich lach mich weg... ist auch furchtbar gerecht für ein Tätervolk gehalten zu werden, obwohl wir seit 3 Generationen keinen Krieg mehr geführt haben und nur Gutes für´s jüdische Volk getan haben, Waffenlieferung an Israel inklusive.

Ja, ja, Gerechtigkeit ist was feines... Vergebung aber auch!

Heuchelei..
Kommentar ansehen
21.01.2008 01:37 Uhr von Iron-Rose
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@BOTR: Was soll denn der Müll?
Erklär mir bitte was das Tagebuch eines Jungen der seit 80 Jahren tot ist mit verdursteten palistäninsischen Kindern zu tun hat.
Den Zusammenhang verstehe ich nicht.
Kommentar ansehen
21.01.2008 01:53 Uhr von Vandemar
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Iron-Rose: Folgende Rechtfertigung von Terrorangriffen stammt von dem User, den du fragtest, was der in diesem Thread abgesonderte Müll soll:

"Wer anderen Ihr Land klaut ( die Israelis / dein Volk den Palästinensern ) Zumbeispiel , verdient mit Racketen beschossen zu werden."

Soviel zum Geisteszustand dieses friedliebenden Users.
Kommentar ansehen
21.01.2008 06:33 Uhr von Resista
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
mir geht der ewige Schuldkult übelst auf die Nerven!

Wo bitte bleiben die Ausstellungen über vertriebene, und ermordete deutsch?

Gerechtigkeit jetzt!
Kommentar ansehen
21.01.2008 08:01 Uhr von chitah
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Resista: Im Krieg verhalten sich alle Seiten meist zutiefst abartig!
Ich fände es aber trotzdem irgendwie makaber wenn man sich hinstellen und sagen würde:"Seht was uns Deutschen angetan wurde!"
Deutschland hat eben diesen Krieg angezettelt und Millionen Menschen auf grausamste Weise hingemetzelt. Ich weiß nicht ob man da dem Gegner die Art und Weise vorwerfen kann wie er sich verteidigt und gerächt hat!

Zudem ich nicht sicher bin ob es solche Aussellung nicht auch gibt.
Kommentar ansehen
21.01.2008 09:03 Uhr von Dusta
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@StoWo, @resista: @StoWo

Ich weiß nich wie es bei dir ist, aber bei meinem Verständniss von Gerechtigkeit hätte es nach dem Krieg eine Bestrafung ALLER Täter und eine Entschädigung ALLER Opfer sowie aufrichtige Reue geben müsssen, nichts davon war der Fall.

Jetzt sind nicht mehr viele der Tätergeneration über, also kann hoffentlich bald eine wirkliche, tiefgründige Aufarbeitung der deutschen Geschichte beginnen.

@resista

Es ist ja nicht so, dass die armen deutschen völlig Grundlos vertrieben wurden. Sicherlich waren die Vertreibungen nicht alle rechtens, jedoch absolut nachvollziehbar.

Und ich kann es nur wiederholen, die deutschen hatten Glück, das sich die Rote Armee im Gegensatz zu Wehrmacht und SS so überaus menschlich und zivilisiert verhalten hat.

Wenn allerdings die Vertreibung der deutschen zur Sprache gebracht wird, dann i. d. R. um die Geschichte umzudeuten. Die Verbrechen der Wehrmacht werden relativiert und die deutschen finden sich auf einmal in der Opferrolle wieder.
Kommentar ansehen
21.01.2008 14:20 Uhr von horus1024
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Dusta: "Und ich kann es nur wiederholen, die deutschen hatten Glück, das sich die Rote Armee im Gegensatz zu Wehrmacht und SS so überaus menschlich und zivilisiert verhalten hat".

Die Rote Armee hat sich nicht mal menschlich und zivilisiert den eigenen Angehörigen gegenüber verhalten.

Die Kriegsgefangenschaft in Sibirien war also deiner Meinung nach mehr so ein Winterurlaub oder was?

Meinem Großonkel sind auf den Marsch ins Lager, sechs Zehen abgefroren und von seiner Einheit, die sich alle ergeben haben und geschlossen in die Gefangenschaft gegangen sind, ist mehr als die hälfte Erfroren und Verhungert. Mein Großonkel war übrigens Sozialdemokrat und kein Kriegsverbrecher der Wehrmacht. Und ich lass mir auch nicht von Typen wie dir erzählen, das die Wehrmachtsangehörigen alles Kriegsverbrecher wahren. Mein Großvater war auch Sozialdemokrat ist dazu verdonner worden, bis zum schluss in Breslau zu bleiben, dar er Bäckermeister war und die Truppen zu versorgen hatte und man hat ihn nicht gestatet seine Familie ausreisejn zu lassen. Als die Russen einmarschierten und die ganze Familie fliehen mußte, wurden der Flüchtlingstreck noch von Rotarmisten beschossen und meine Urgroßmutter und ein Tante von mir kamen ums Leben.Was ist dir denn als einfacher Arbeiter anderes geblieben außer in die Wehrmacht zwangsrekrutiert zu werden oder für sie zu arbeiten? Vielleicht ein Antrag auf Kriegsdienstverweigerung?

In Zweiten Weltkrieg haben alle Beteiligten Kriegsverbrechen begangen, die einen mehr die anderen weniger, aber da die Deutschen die meisten Verbrechen begangen haben sind dann die Kriegsverbrechen der Siegermächte OK. Und die Deutschen haben es halt nicht besser verdient, weil sie ja die Bösen sind. Oder wie soll ich das verstehen?
Kommentar ansehen
21.01.2008 14:39 Uhr von Bibip
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist immer wieder erheiternd wie in regelmäßigen Abständen irgend welche Tagebücher (vorzugsweise von Kindern) aus Auschwitz u.a. auftauchen. ich vermute in 2000 Jahren findet man das 100.000. Tagebuch.
Bibip
Der endlich von dem ganzen Scheiß nichts mehr hören will
Kommentar ansehen
21.01.2008 16:38 Uhr von denksport
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ horus1024: Tja, es gibt tatsächlich Leute, aus den heute polinschen Städten, die waren tatsächlich nicht in der Wehrmacht bzw. HJ.
Waren zwar evtl. Außenseiter, wenn auch nicht verfolgt, aber Sie haben auf die Uniform der HJ keinen Wert gelegt. So wie andere Schwachmaten, wie z.B. dein Großvater vermutlich einer war
:)
Kommentar ansehen
21.01.2008 17:11 Uhr von horus1024
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@denksport: geh spieln!
Kommentar ansehen
22.01.2008 00:00 Uhr von Vandemar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@BOTR: Wo siehst du eine Lüge?
Ich habe in dem oberen Posting nicht dein "Ich finde es auch nicht gut das Sie Israelis mit Racketen beschiesen" zitiert. Das war nämlich eine deiner größten Lügen, wie sich wenige Stunden später, als du den Raketenterror als "verdient" bezeichnetest, herausstellte.

Dich schlecht machen? Wozu - das kannst du selbst am besten, wenn du zur Abwechslung mal deine wahren Gedanken offenbarst.

Heuchler!
Kommentar ansehen
22.01.2008 01:11 Uhr von Vandemar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BOTR: Wo leugne ich denn, dass es den Palästinensern schlecht geht?


Falls du nicht lesen kannst, extra aus dem "Punks"-Thread noch einmal für dich:

[zitatbeginn]
Der Israel-Palästinakonflikt zeigt, wie viele andere Konflikte auf dieser Welt auch, wohin Religion, die sich mit Politik vermischt, führen kann. Beide Seiten geben sich da nicht viel und die Reaktionen der israelischen Regierung (->Armee) auf der einen und palästinensischen Organisationen, die Terroranschläge decken auf der anderen Seite zeigen IMO eine Kette von Verhaltensmustern, die nach dem Motto "Auge um Auge" abläuft. Anstatt sich einseitig auf eine Position zu schlagen, wie das auf SN oft passiert, favorisiere ich Brückenschläge wie das "West-Eastern Divan Project". Informationen dazu gibt es zum Beispiel auf http://www.givat-haviva.net/

Was die Politiker dort angeht, so fehlt dort ein Mann wie Yitzhak Rabin auf der einen und ein entsprechendes "Gegenstück" auf der anderen Seite. ....

Mir tut ein jedes Opfer, das die Auseinandersetzungen zwischen palästin. (Terror-)Organisationen und dem israel. Militär fordern, leid, ich mache da keine Unterschiede.
[zitatende]

Als Lüge und Heuchelei hingegen ist wohl eindeutig folgendes entlarvt:

"Ich finde es auch nicht gut das die euch mit Racketen beschiesen."

Denn deine wahren Gedanken gab es nur ein paar Stunden später:

"Wer anderen Ihr Land klaut ( die Israelis / dein Volk den Palästinensern ) Zumbeispiel , verdient mit Racketen beschossen zu werden."

HEUCHLER!
Kommentar ansehen
22.01.2008 01:48 Uhr von Vandemar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Blind_Osmanli_Tr: Wieder nicht zuendegelesen?

"....favorisiere ich Brückenschläge wie das "West-Eastern Divan Project". Informationen dazu gibt es zum Beispiel auf http://www.givat-haviva.net/
....
Mir tut ein jedes Opfer, das die Auseinandersetzungen zwischen palästin. (Terror-)Organisationen und dem israel. Militär fordern, leid, ich mache da keine Unterschiede."

Okay, das was auf der givat-haviva-Seite steht, kannst du wohl nicht verstehen. Schließlich geht es da um Aussöhnung und gegenseitigen Respekt. Dass du zu soetwas nicht in der Lage bist, sieht man ja an deinen Tiraden gegen Armenier und Kurden, jeder der es wagt als Türke deine Meinung nicht zu vertreten, ist "Möchtegern-Türke", "Feind der Türkei" usw..
Das erinner mich wiederum an die NPD-Fans auf Shortnews. Für diese ist jeder, der ihrem rassistischen Weltbild nicht folgen will, "antideutsch".

Heuchler ist eben Heuchler, da ist es egal, woher er stammt und widerlicher Nationalist ist widerlicher Nationalist, auch da ist es egal, ob er nun die Türkei für das Über-Land hält oder die Reinerhaltung der deutschen Rasse im Sinne des "Führers" anstrebt.
Kommentar ansehen
22.01.2008 01:56 Uhr von Vandemar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@BOTR: Hast du zum Thema nichts (mehr) zu sagen?
Kommentar ansehen
22.01.2008 02:08 Uhr von Vandemar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
BOTR: Wann warst du letztmalig beim Augenarzt?

Oder hast du einfach Probleme mit dem Verstehen. Vielleicht solltest du von Zeit zu Zeit mal an dei frische Luft gehen, damit der Kopf mal wieder etwas klarer wird.

Die Reaktionen der israelischen Regierung, vertreten durch ihr Militär auf der einen Seite und palästin. Organisationen, die Terroranschläge decken, zeigen, dass beide Seiten offentsichtlich nur eine Sprache beherrschen. Die der Gewalt.
Es fehlen dort heute Politiker wie Ytzak Rabin auf beiden Seiten, Politiker, die versuchen, der gewalt ein Ende zu bereiten, ohne die Gewaltspirale weiter anzutreiben. Da diese Politiker nicht vorhanden sind, bleibt zu hoffen, dass Organisationen wie Givat Haviva Zulauf erhalten und der Frieden dort "von unten" organisiert wird.

Nichts anderes habe ich im "Punks"-Thread geschrieben. Außer dir hat es wohl auch jeder verstanden. Außer dir ist allerdings wohl auch keiner der dort beteiligten der Meinung, dass die Raketenangriffe palästin. Terroristen auf Israel "verdient" wären.
Kommentar ansehen
22.01.2008 22:04 Uhr von Herr_Ohlhoff
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ smiling-cobra: Ja supi =) find ich auch aber wieso soll ich mich dafür entschuldigen?? du hast den unterschied nicht verstanden..

mein opa war in stahlingrad und hatte genau an dem tag als die rote arme die zusammengewschossen hat urlaub bzw er lag mit einem bombensplitter im fuß im lazareth in deutschland..ich glaube das er das nicht soo cool fand und wie du schon sagst, keiner deiner verwandten hat das miterlebt..also halt dich bitte da raus..

PS: Falls das hier wieder extra von den anti deutschen deutschen extra missverstanden wird, entschuldige ich mich im vorraus schonmal dafür, ich bin kein nazi ich hasse nazis, man muss da<s richitge maß an realität halten

ich fühle mich nicht schuldig weil ich nichts gemacht habe .

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?