20.01.08 17:02 Uhr
 126
 

Biathlon-Weltcup: Ole Einar Björndalen holt 80. Sieg

Beim Biathlon-Weltcup in Antholz (Italien) gewann am heutigen Sonntagnachmittag Ole Einar Björndalen (Norwegen) den Massenstart über 15 Kilometer. Es war bereits der 80. Sieg bei einem Weltcup für den Norweger.

Björn Ferry (Schweden) kam als Zweiter ins Ziel, Michael Greis (Nesselwang) erreichte ganz knapp Rang drei vor Maxim Tschudow (Russland). Das Zielfoto musste über die Platzierung der beiden entscheiden.

Alexander Wolf (Oberhof) auf Platz sechs und Andreas Birnbacher (Schleching) auf Rang acht, sorgten für ein gutes deutsches Mannschaftsergebnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sieg, Weltcup
Quelle: sport.ard.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch
Frauenboxen: Gegnerinnen küssen sich vor WM-Kampf überraschend
US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2008 13:55 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
er ist einfach einmalig und kaum zu schlagen.......glaube da werden viele froh sein wenn er aufhoert..........aber er ist wirklich einmalig....viel glueck fuer die zukunft und bleib den fans noch lange erhalten

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch
AfD-Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin fordert: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?