20.01.08 16:24 Uhr
 4.944
 

"Herbalife"-Diät gerät in Verdacht die Leber zu schädigen

Mediziner aus Israel und der Schweiz erheben im "Journal of Hepatology" den Vorwurf, dass "Herbalife"-Nahrungsergänzungsmittel möglicherweise die Leber schädigen. Demnach sei es in den Jahren 1998 bis 2004 zu 22 teilweise erheblichen Vorfällen gekommen.

Unklarheit besteht jedoch über die genaue Wirkungsursache, da zwar bei einigen Patienten ein direkter Zusammenhang mit der Einnahme von "Herbalife"-Produkten dokumentiert wurde, die Fälle jedoch allein aus Krankenakten und Befragungen wissenschaftlich nicht mehr präzise rekonstruierbar zu sein scheinen.

Dies war auch Anlass seitens "Herbalife", die Kritik an ihren Produkten zurückzuweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verdacht, Diät, Leber
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2008 17:53 Uhr von Artemis500
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich gar nicht so einige pflanzliche Stoffe sind schlecht für die Leber. Wenn man glaubt, dass Heilpflanzen grundsätzlich harmlos ist, dann ist sowas vorprogrammiert.

Nahrungsergänzungsmittel bei denen man nicht genau weiß was drin ist, sind offensichtlich keine gute Idee.
Kommentar ansehen
20.01.2008 22:04 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: "Die Patienten hatten die Produkte auf Empfehlung ihrer Ärzte abgesetzt, nachdem Schäden an der Leber aufgetreten waren. Als das Organ sich wieder erholt hatte, griffen die Patienten erneut zu den Mixturen. Prompt verschlechterten sich die Leberwerte."

Da kann die Firma vermutlich noch lange abstreiten..aber hoffentlich werden die Leute mal etwas schlauer.
Kommentar ansehen
21.01.2008 10:40 Uhr von ostblogger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herbalife: ist das nicht wieder so ein Hass-Angriff auf die Scientologen ?

herbalife ist doch, wenn ich mich richtig erinnere, der US-Sponsor von David Beckham ???

Laut Tom Cruise soll die Welt doch vom Übel gereinigt werden !!
Wer da eine Leberzirrhose oder Hepatitis hat, sollte etwas vorsichtiger sein.

Wenn das jahrelange Übel aus dem Körper fährt ....

:=)
Kommentar ansehen
21.01.2008 12:08 Uhr von XxSneakerxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis500 und bei wesentlich mehr synthetisch nicht auf pflanzlicher Basis hergestellten Arzneiprodukten ist es eine gute Idee?
Ich sehe hier eher einen Verdacht, der Schwarzmalerei bzgl. Nahrungsergänzungsmittel seitens der Pharmaindustrie...
Was sind 22 Fälle innerhalb von 6 Jahren? Ich weiß leider keine Angaben, wieviele Produkte weltweit von wievielen Personen eingenommen werden...
Mich würde im Gegenzug mal interessieren, inwiefern Actim.. & Co schädigend wirken...
Gleiches gilt für viele andere Arzneimittel und Produkte, die wir uns oft ahnungslos von Ärzten verschreiben lassen...In meinen Augen alles Ansichtssache...Panikmache! Inwieweit schädigt denn Alkohol die Leber? ;)
Kommentar ansehen
21.01.2008 12:12 Uhr von Artemis500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@XxSneakerxX: Bei synthetisch hergestellten Produkten weiß man ja sowieso nicht was drin ist. Aber mit denen geht man auch nicht so sorglos um, weil man da nicht denkt "ist ja Natur, ist sicher harmlos"
(Na gut, Deppen die meinen zehn Aspirin auf einmal wären eine gute Idee gibts sicher auch)

Wenn das Zeugs Leberschäden hervorruft, dann rufts eben Leberschäden hervor, und es wäre die Pflicht des Herstellers, herauszufinden warum.

Und zwar nicht nur durch testen auf die bekannten Lebergifte, sondern durch Untersuchung der Inhaltsstoffe. Bei Pflanzen die seit Jahrtausenden verwendet werden sind die Nebenwirkungen in der Regel bekannt - ob die Wissenschaft nun herausgefunden hat welcher Inhaltsstoff schuld ist oder nicht.
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:46 Uhr von hrungnir1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja: so toll die Herpeslife-Produkte angeboten werden... bis jetzt kommt mir das ganze Zeugs eher suspekt vor - dann lieber Gemüse 7x24
Kommentar ansehen
23.01.2008 17:01 Uhr von aquarius565
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diäten helfen nix: Bei mir half nur konsequente Umstellung der Essenzeiten. Heute esse ich ab 19 Uhr nichts mehr. Seither hat sich mein Gewicht von 121 Kilo auf jetzt 83,5 verringert. Diäten sind Betrug, man denke nur an die Kartoffeldiät. Danach hatte ich Heißhunger auf Süsses. und nahm 10 Kilo zu, nachdem ich 5 Kilo abgenommen hatte.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?