20.01.08 12:24 Uhr
 1.290
 

Türkei: Christen bezeichnen das Jahr 2007 als "dunkles Jahr" für Nicht-Muslime

Der "Türkische Verband Protestantischer Kirchen" übergab dem türkischen Parlament einen Bericht über das Befinden der Christen und Nicht-Muslime in der Türkei.

In dem Bericht beklage man nicht nur Morde, wie z. B. in Malatya an drei Christen durch türkische Nationalisten, sondern auch über das ganze Jahr hindurch zahlreiche Angriffe auf Kirchen, physische und verbale (Be-)Drohungen sowie offene Diskriminierungen.

Man beklage Kampagnen, deren Ziel es sei, Christen anzuprangern, zu verleumden und zu provozieren. Die türkische Presse spiele hier eine gefährliche Rolle, da sie bewusst dazu beitrage, Hass zu schüren. Im Bericht heißt es, die protestantische Gemeinde sehe sich insgesamt in ihrer Existenz bedroht.


WebReporter: Margez
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jahr, Türkei, Türke, Christ, Muslim, Moslem
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2008 11:11 Uhr von Margez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Positiv ist es, dass in der Türkei über diesen Bericht geschrieben worden ist,jedoch,laut Quelle,nur von einer regierungsnahen Zeitung.
Negativ ist natürlich,dass es zu vielen Angriffen auf Christen und Nicht-Muslime kommt.In der Türkei leben nur noch 0,2% Christen.Viele sind geflohen und haben in den letzten Jahren aus religiösen Gründen Asyl in den USA und Europa erhalten.Auf die Lage der Christen verweise ich auch auf den offiziellen Wikipedia-Artikel über die "Religion in der Türkei".
Kommentar ansehen
20.01.2008 12:31 Uhr von Schrauber
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Echt traurig: wenn sowas in einem europäischen Land passiert.
Warum ist es nicht möglich, dass man friedlich miteinander lebt?
Kommentar ansehen
20.01.2008 12:49 Uhr von Nuernberger85
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
in 2008: wird wohl die politische lage im nahen osten auch nicht gerade zur entspannung beitragen!

als beispiel: würden arabische bzw islamische länder in österreich und frankreich einmarschieren, würden in deutschland wohl auch vermehrt solche übergriffe stattfinden.
Kommentar ansehen
20.01.2008 12:49 Uhr von meistelhoang
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
fight fire: with fire
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:31 Uhr von Flutschfinger
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
@nuernberger: der selbsthass mancher "gutmenschendeln" linken nimmt immer bizarrere ausmaße an. du bist ein gutes beispiel. egal wo unrecht passiert, egal in welcher form, es sind immer die christen/der westen schuld. irgendwie bekommt ihr immer die kurve, euer eigenes volk/kultur zu verraten, verleumden und schlechtzureden. wenn ein wilder mob wildgewordener islamisten einer schwangeren christin das kind rausschneiden würde....ich wette selbst da würdet ihr die schuld im bösen, bösen westen finden und diesen akt als "selbstverteidigung" freiheitsliebender märtyrer deklarieren. wenn ihr eure kultur so sehr hasst, verabscheut....dann beantragt doch asyl im iran. immerhin müsstet ihr euch politisch verfolgt fühlen ;-)
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:45 Uhr von Nuernberger85
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ flutschfinger: sehr schön wie du mich mal gar nicht verstanden hast!

ich sag in keinster weise, dass es gut ist wenn menschen verfolgt werden!
wenn du aber nicht fähig bist zu verstehen, dass die politische lage rund um der türkei manche menschen in der türkei zu einer radikalisierung führt, dann hast du keine ahnung davon!

es ist nun mal so, dass es menschen gibt, die nicht denken "gut dass saddam weg ist", sondern die denken "nachdem die christen afghanistan angegriffen haben, machen sie nun das gleiche mit unseren glaubensbrüdern im irak!"
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:05 Uhr von Margez
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@BOTR: Das ist eine Meldung einer regierungsnahen türkischen Zeitung!!!
Die Zeitung heißt "Today´s Zaman"!
Wenn deine eigene Regierung das meldet, was hat das mit irgendwelchen Stimmungen zu tun?
Außerdem ist der Standard eine seriöse Zeitung.
Du machst dich nicht nur lächerlich, du bist lächerlich.
Dich nimmt hier doch bei SN keiner mehr Ernst, weil du seit dem 15.01. mit so vielen Leuten Streit anfängst.
Ich habe nur wiedergegeben, was die türkische Zeitung und der Standard schrieben!!!
Hier ist keine Polemik erwünscht, sondern einfacher, mit seriösen Quellen aufgefürter, Journalismus.
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:39 Uhr von Feuerloescher
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
huch. Was ein Wunder, dass gerade eine österreichische Seite über sowas berichtet... FPÖ am Werk?
Wie auch immer...
Wenn das alles so wahr ist...
Wieso hört man dann nichts von solchen Sachen im seriösen Abendtv ARD,ZDF etc...?
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:42 Uhr von Nuernberger85
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ feuerloescher: weil die erst davon berichten, wenn jemand getötet wurde.
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:50 Uhr von arielmaamo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Leider gibt: es in der Türkei oftmals in nur in der Theorie Religionsfreiheit.
Die Zustände haben sich sogar in den letzten Jahren verschlechtert.
Man kann von einer einer Nationalismuswelle oder gar einem "Rechtsruck" in der Türkei sprechen.
http://www.igfm.de/...[tt_news]=659&tx_ttnews[backPid]=20
Auch der Erfolg von einem dumpfen, polemischen und propagandistischen Machwerk, dem Film "Tal der Wölfe " (alle Amerikaner und Juden sind böse und alle Türken und Muslime sind die "Guten") bestätigt dies.
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:59 Uhr von dks
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Margez opfa !!!
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:59 Uhr von edi83
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
das is eine gute news: an der man sieht, das es totale polemie ist. verändert einfach mal die wörter türke, christlich und kirchen mit deutsche, muslime und moscheen und schon habt ihr den zustand in deutschland.

allso nichts außergewöhnlicher...
Kommentar ansehen
20.01.2008 16:02 Uhr von dks
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
edi du pfosten: natürlich! ganz bestimmt, wach mal auf wo du hier lebst! wir haben nicht nur 0.2 % muslime, wir haben hier noch viel mehr und es wird keiner vertrieben, viele fühlen sich wohl und sind integriert. Sieh es ein dass in der Türkei vieles wie im Mittelalter ist, nach dem motto "was der bauer nicht kennt isst er nicht". Fremde werden ausgegrenzt, dass ist der zustand
Kommentar ansehen
20.01.2008 16:11 Uhr von Köpy
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Christen bezeichnen das Jahr 2007 als "dunkles Jahr" für Nicht-Muslime"

Irgendwas sagt mir, dass die nächsten Jahre noch dunkler werden. Für beide Seiten!! Ich will nicht wissen was in den nächsten 10-20 Jahren passiert. Wahrscheinlich gehen sich die Menschen dann richtig an die Gurgel und die Welt fängt an zu brennen. Wenn ich mir die Welt so betrachte, die Krisen, die Machtgier der Staaten, die Religionen, sehe ich schwarz für die Zukunft. Die jetztigen Zeiten sind gefährlicher als der Kalte Krieg. Siehe Pakistan. Wenn Islamisten an A-Bomben kommen und meinen sich in die Luft zu sprengen, dann gibt es noch viele weitere Dunkle Jahre.
Kommentar ansehen
20.01.2008 16:11 Uhr von edi83
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
dks du vollpfosten: ich rede von der news und nicht von der vertreibung (wobei ich so etwas noch nie gelesen habe). in deutschland gibt es die höchste auswanderungszahl überhaupt. werden diese aus vertrieben?

in der ütrkei fühlen sich auch viele armenier wohl. aber die zeigt man nicht. warum? vielleicht, weil man dadruch keine news macht, die geld einspielt?

hmmm also wenn du dir mal die geschichte der türkei anschaust, wirst du sehr schnell feststellen, dass es im osmanischen reich mehr multikulti gab als heute in ganz europa. aber soweit zu denken ist eine qual und man leist ja lieber die bild.
Kommentar ansehen
20.01.2008 17:28 Uhr von ThugWorkout
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@BOTR: Wo hat man dich bloß ausgegraben?!
Kommentar ansehen
20.01.2008 18:01 Uhr von LynxLynx
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso darf der User "BOTR" hier soviel verbalen Dünnschi** abliefern?Raus mit dem.
Kommentar ansehen
21.01.2008 12:16 Uhr von Cesc
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@edi83: Achso..
Du weißt schon, dass sich die Minderheit der Religion bedroht wird und nicht als Menschen wahrgenommen werden in der Türkei? Ich rede von Aramäer , Yisiden ect... Freunde von mir sind diese und die sind gerade wegen so etwas aus der Türkei geflüchtet, sowie deren Verwandtschaft! Aus Furcht haben sie sich auch als Muslime bezeichnet und im Frieden zu leben!
Kommentar ansehen
21.01.2008 16:11 Uhr von Taugenix
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ BOTR: "Wo bleibt die Meldung in Deutschland ,
- Moslems bezeichnen die Jahre 2001 bis 2008 als dunkle Jahre für Moslems ?"


Ich weiß, aber die Hartz IV Regelungen treffen auch Deutsche.
Kommentar ansehen
21.01.2008 17:37 Uhr von MitHanDir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Taugenix: *schlapplach* der war gut ;)

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?