20.01.08 12:16 Uhr
 130
 

Fußball: Celtics Neuzugang Hinkel verletzte sich bei seiner Liga-Premiere

Andreas Hinkel hatte sich sein Debüt in der schottischen Liga bestimmt anders vorgestellt. In der Partie gegen den FC Kilmarnock zog sich Celtic Glasgows Neuverpflichtung nach 18 Minuten eine Oberschenkelverletzung zu und musste ausgewechselt werden.

Der amtierende schottische Meister gewann das Spiel mit 1:0. Das Tor fiel in der 64. Spielminute durch ein Eigentor von Martyn Corrigan. Celtic hat auf Tabellenführer Glasgow Rangers einen Punkt Rückstand. Allerdings spielen die Rangers noch am heutigen Sonntag.

Ein weiteres Spiel der schottischen Liga bestritten Dundee United und der FC Aberdeen. Dundee besiegte den UEFA-Cup-Gegner des FC Bayern München mit 3:0.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Liga, Premier, Premiere
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Football: NFL-Profi macht "Geist" für positive Dopingprobe verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2008 11:00 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn es sich nicht gehört, ich habe die Nachricht mit einem feisten Lächeln gelesen. Anstatt in Dortmund im Blickkreis zu spielen, soll er in Schottland in der Versenkung verschwinden.
Kommentar ansehen
20.01.2008 14:18 Uhr von weedalicious
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Autor: das kann ich so unterschreiben :)
selbst schuld !
Kommentar ansehen
20.01.2008 14:38 Uhr von Weena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Celtic > Dortmund: Hmm ... Celtic ist international sicher nicht der Beste Verein, den sich Hinkel suchen konnte, aber im Vergleich zu Borussia "ständig-´ne-Krise"-Dortmund ist Celtic um Weiten besser.
Kommentar ansehen
20.01.2008 16:21 Uhr von pkdub
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin zwar celtic fan aber auch objektiv betrachtet war dies die bessere Alternative zu Dortmund. Wenn ich mich entscheiden müsste, ob ich mich lieber alle 2 Wochen von 80.000 wütenden Fans auspfeifen lasse, weil ich gerade 0:1 gegen Bielefeld verloren habe, oder mich lieber von 60.000 Fans mit "You´ll never walk alone" anfeuern lasse, weil mein Team gerade gegen Barcelona in der CL spielt, fiele mir die Entscheidung auch leicht. Das war natürlich übertrieben, aber da steckt auf jeden Fall Wahrheit drin. Beides sind unglaublich beliebte Vereine mit riesen-unterstützung und ruhmreicher Vergangenheit, aber celtics Pfeil zeigt eindeutig nach oben (letztes Jahr zum ersten Mal die CL-Gruppnphase überstanden, und dieses Jahr gleich wieder) und Dortmunds Pfeil zeigt maximal geradeaus. Er hat erkannt, dass er in Dortmund mittelfristig nix erreichen kann. Er hätte sich genau so lächerlich gemacht wie Robert Kovac und Wörns, über die die ganze Bundesliga lacht. In Dortmund hätte er jede Woche vor laufenden Kameras erklären müssen, warum es wieder nicht gereicht hat, in glasgow spielt er (zu fast 100%) CL. Er wurde auch super aufgenommen, 2 Tage nach seiner Verpflichtung stand er direkt in der Startelf im Pokalspiel und wurde zum "Man of the Match gewählt". Deshalb: Andi, gute Besserung, du hast alles richtig gemacht! In Glasgow wirst du die Anerkennung bekommen, die man dir hier in Deutschland verwährt hätte!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?