20.01.08 09:57 Uhr
 584
 

Die von der Meyer-Werft geplante Dockhalle soll die größte der Welt werden

Die Meyer-Werft in Papenburg haben schon viele Ozeanriesen über die Ems verlassen. Jetzt will man mit einem Erweiterungsbau an die seit 2002 bestehende Dockhalle noch einen zusätzlichen Superlativ schaffen.

Bei der Grundsteinlegung war der Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) anwesend und sagte mit einem Wink auf die Nokia-Diskussion: "Ich bin froh, dass sich die Meyer-Werft nicht mit dem Gedanken beschäftigt, aus Papenburg und aus Niedersachsen wegzugehen."

Die Erweiterung der Dockhalle soll 100 Millionen Euro kosten und hat die Ausmaße von 504 Metern Länge, 125 Metern Breite und wird eine Höhe von 75 Metern haben. Zu den jetzt 2.500 Mitarbeitern und 500 Beschäftigten von Zulieferfirmen sollen noch zusätzlich 100 Auszubildende und Arbeiter kommen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Werft
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2008 00:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer kennt die Schiffe der AIDA – Reihe nicht? Ich habe da schon öfters Reportagen von den Überführungsfahrten auf der Ems im TV gesehen. Da geht es ja teilweise um Zentimeter Platzbedarf, um das Schiff in die Nordsee zu bekommen.
Kommentar ansehen
20.01.2008 12:12 Uhr von adore
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin: gibt es noch vereinzelt solche Meldungen, in denen man auch mal davon hört, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden sollen.

Ich kann mir aber irgendwie diese Werft gar nicht vorstellen in solchen Ausmaßen .. das ist wie bei den Ozeanriesen selbst - man kann diese unglaubliche Größe erst richtig einschätzen wenn man mal davor gestanden hat. :)
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:09 Uhr von vanni727
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut so! ist doch gut, wenn unternehmen weiterhin in den standort deutschland investieren und ihre hallen oder was auch immer ausbauen. positiv anzumerken ist auch, dass dadurch neue arbeitsplätze und vor allem auch ausbildungsplätze geschaffen werden! :-)

es sind ja nicht alle solche pappnasen wie nokia, conti und konsorten...
Kommentar ansehen
20.01.2008 14:24 Uhr von guslan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist sehr positiv wenn Firmen nicht wegziehen und hier ausbauen. Dann ist Deutschland doch nicht so teuer, aber für Nokia schon? Diese Firmenpolitik werde ich nie verstehen ....
Kommentar ansehen
20.01.2008 14:30 Uhr von chazy chaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe: vor Jahren die Werft mal besichtigt, wirklich gigantisch.
Nur der Weg zur offenen See ist ja immer Problematisch und kann auch schonmal das Stromnetz von halb Europa lahmlegen ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?