20.01.08 12:29 Uhr
 1.181
 

Fahrerflucht bei Osnabrück: dreijähriges Kind tot - Polizei tappt im Dunkeln

Ein dreijähriges Kind ist bei einem Verkehrsunfall in Ochtrup bei Osnabrück ums Leben gekommen. Der Unfallverursacher ist flüchtig. Die Polizei tappt noch im Dunkeln.

Auf einer Landstraße in Ochtrup überholte der Fahrer eines vermutlich japanischen Auto mehrere vorausfahrende Fahrer. Eine 27-jährige Frau war mit ihrem dreijährigen Sohn in einem Auto auf der Gegenfahrbahn unterwegs, erkannte die Gefahr und versuchte dem entgegenkommenden Fahrer auszuweichen.

Dabei geriet ihr Auto ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Der dreijährige Junge saß auf dem Kindersitz und überlebte den Unfall nicht. Die Mutter und die beiden Insassen des Mercedes erlitten schwere Verletzungen. Der Verursacher des Unfalls floh unerkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Kind, Fahrer, Osnabrück, Fahrerflucht
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2008 11:11 Uhr von guugle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird der Fahrer geschnappt. Macht schwere Fehler und dann nicht mal dazu stehen. Das schlimme ist aber das Unschuldige meistens die Opfer sind.
Kommentar ansehen
20.01.2008 12:37 Uhr von adore
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schlimmste: an diesen Geschichten ist, dass es immer die Falschen trifft.

Selbst wenn der Täter gefasst wird, was soll dann draus werden? Fahrlässige Tötung? Zusammen mit Fahrerflucht und den vorausgegangen Verkehrsdelikten gibt es doch wieder nur eine Strafe die in keinem Verhältnis zur Tat steht.
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:09 Uhr von kleiner erdbär
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
sorry, aber... arschloch!!! wie adore schon schreibt, viel strafe wird er leider nicht zu erwarten haben, aber ich hoffe sehr, dass er den rest seines lebens alpträume hat, die ihn in den wahnsinn treiben...!!
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:25 Uhr von vanni727
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich versteh solche überholaktionen immer nicht. was hat ihm das denn gebracht, dass er mehrere autos überholt hat? wäre nichts passiert, wäre er 3sec schneller am ziel gewesen. ganz großartig. absolut leichtsinnig, sein verhalten!

die mutter tut mir leid bzw. die insassen des mercedes. aufgrund eines solchen vollidioten sein kind zu verlieren ist schon scheisse...
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:42 Uhr von madda
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler in der Überschrift: Ich find es auch sehr schade, was dort passiert ist und dass das Kind sterben musste, nur leider ist dem Autor wohl ein Fehler unterlaufen, denn Ochtrup ist von Osnabrück noch einige Kilometer entfernt und liegt nichtmal im Landkreis Osnabrück, sondern im Kreis Steinfurt und eine bessere Angabe wäre gewesen, Münster oder Rheine zu sagen.
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:59 Uhr von AnyKay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar: man weiß ja nicht wer es war. aber sorry für dir vorurteile ... aber es war sicherrlich wieder so´n fahranfänger, der angst um seine fleppen hat. dazu war er bestimmt noch angetrunken.
aber dann heißt es ja immer wieder: ´Ich kann soooo sicher fahren´ ... ´was kann ich denn dann dafür, wenn das auto auf einmal auftaucht?´
´nem bakannten isses mal passiert, dass die nachts angetrunken auto nach hause gefahren sind und einen kleineren unfall ohne verletze hatten. auch fahrerflucht danach begangen. er hat darauf hin 3 jahre führerschein sperre und ´nen ziemlich hohen geldbetrag bekommen. und die 3 anderen insassen auch ´ne kleiner strafe.

aber bei sowas sieht man ja doch, dass es ein schwererer unfall war. ich hoffe, die kriegen den
Kommentar ansehen
20.01.2008 21:03 Uhr von Help110
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar ist es auch: das sich bisher keine anderen Augenzeugen gemeldet haben,die sich zum Unfallzeitpunkt auf dieser Strecke befunden haben.Ich bin leider die einzige Zeugin,die momentan zur Verfügung steht..und ich würde mir wünschen,das sich diejenigen melden,die vielleicht aus Scham keine Angaben machen wollen,weil sie einfach weitergefahren sind...und wenn es anonym ist.
Kommentar ansehen
21.01.2008 09:59 Uhr von Lucky Strike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
deswegen würde ich solche arschlöcher: im straßengraben verrecken lassen, wenn sie sich um den baum wickeln.
Kommentar ansehen
21.01.2008 11:20 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampferdbeere: Da schließe ich mich uneingeschränkt an.

Ich will mir gar nicht vorstellen, was die Mutter durchmachen muss. Als Vater einer gerade mal drei Monate alten Tochter krieg ich schon immer eine Krise, wenn ich mit ihr im Auto unterwegs bin und irgendso ein Vollhorst Wilde Sau auf der Straße spielt.

Hoffentlich finden sich noch einige Zeugen, die zur Ergreifung des Fahrers führen und hoffentlich wird dieses Sackgesicht seines Lebens nicht mehr froh.
Inzwischen dürfte er ja wohl aus den Medien erfahren haben, dass er eine Familie zerstört hat und für die schweren Verletzungen mehrerer Menschen verantwortlich ist.

Null Toleranz für solches Pack!!!
Kommentar ansehen
21.01.2008 11:46 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Ich bedauere die Mutter aus tiefsten Herzen.

Bloss wenn ich manche Komentare hier lese, frag mich mich mal ernsthaft wieviele davon ein Führerschein haben und wieviele davon schon riskante Überholmanöver bzw. schnelles Fahren auf nasser Strasse gemacht haben.

Leute packt euch an eure eigene Nase.

Ich fahre ein Roller und ich werde TÄGLICH von mind. 50 AUTOS überholt ohne das das Manöver den Regeln der STVO entspricht. Aber fragen wir doch die Profis hier.

Wie hoch ist der MINDESTABSTAND beim Überholen eines 2-Rades. :)

Versteht mich nur nicht falsch. Ich sagte es schon ich bedauere den Unfall aufs tiefste, bloss die meisten Ihr sollten froh sein das Ihre Manöver bisher ohne Unfall ausgegangen sind.

Oder wie sagte mein Fahrlehrer mal .

Die Tatsache das Ihr kein Unfall baut, liegt NICHT daran das ihr gut fahrt sondern daran das die andern gut aufpassen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
21.01.2008 12:29 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: ich kann nicht für die anderen sprechen.
aber an diesem wochenende bin ich z.B. einem fahrzeug der straßenkontrolle mit 40 auf der landstraße geduldig hinter hergedackelt, da die komplette strecke 1. nass und 2. nicht sonderlich übersichtlich war.

und wenn ich überhole, dann immer nur einzelne fahrzeuge und nicht mehrere auf einmal.

ich hab zwar erst seit "kurzem" (5 jahre) den führerschein, aber bis jetzt hab ich nur ein vergehen auf meinem konto. und zwar einen einzigen strafzettel wegen stehen im halteverbot (und selbst da hab ich nur mit ca 1/3 des autos im halteverbot gestanden)
Kommentar ansehen
21.01.2008 14:08 Uhr von maria-spain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was gibt es schlimmeres??? Ich selbst bin Mutter und Großmutter, und es ist das schlimmste auf der Welt sein Kind zu verlieren, und dann noch durch den Leichtsinn eines Autofahrers, wie man Sie leider tagtäglich erlebt. Ich selbst fahre kein Auto, sitze immer nur als Beifahrer daneben und bekomme das grausen wenn wir unterwegs sind. Mein Mann ist ein sehr guter Fahrer und hat bisher einen Unfall verursacht, bei dem Gott sei Dank kein Mensch außer er selbst zu schaden kam.Das ist bereits über 20 Jahre her und er hat daraus was gelernt.Er fährt seit 32 Jahren auch große LKW´s, s.d. ich oft mitbekomme, wie verantwortungslos manche Leute unterwegs sind( telefonieren, Zeitung lesen, essen und trinken) am Steuer, um nur einige Dinge zu nennen.Da bleibt es doch nicht aus, das solche schwerwiegenden Unfälle passieren.Er hat sich auch selbstständig gemacht, um nicht ständig unter dem Druck des Arbeitgebers zu stehen.Die müßten nämlich meiner Meinung nach mit bestraft werden, wenn was passiert, den die sind nicht schuldlos.
Mir tun die Familien leid, die sowas durchmachen müssen. Ich wünsche allen beteiligten (Eltern, Geschwistern, Großeltern, Freunden, Bekannten usw.... )die Kraft und Stärke damit fertig zu werden.
Mein aufrichtiges Beileid!!!

maria-spain

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?