20.01.08 09:29 Uhr
 2.005
 

Wertingen: Jugendlicher durch Messerstich in den Rücken schwer verletzt

Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung zweier 17-jähriger Jugendlicher entschied sich einer der Kontrahenten, den Schauplatz zu verlassen.

Der zweite Streithahn soll jedoch daraufhin plötzlich ein Messer gezogen und damit seinem Gegner in den Rücken gestochen haben. Auf der Flucht soll sich der Täter der Tatwaffe entledigt haben, indem er sie in den Fluss Zusam warf.

Dennoch konnte der schon mehrfach einschlägig in Erscheinung getretene mutmaßliche Täter später im Stadtzentrum festgenommen werden. Die Feuerwehr barg die Tatwaffe aus dem Fluss. Dem aus Serbien-Montenegro stammenden Täter wird nun versuchter Totschlag vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Messe, Messer, Rücken, Messerstich
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2008 11:04 Uhr von Mabie
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich? Mich wunderts nicht, dass der Täter aus Serbien kommt (*pfeifduckundweg*)
Kommentar ansehen
20.01.2008 11:06 Uhr von Superhecht
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
vor dem Gesetz sind eben manche etwas gleicher.
Kommentar ansehen
20.01.2008 11:46 Uhr von wer klopft da
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Ogino: stimme dir voll zu !
Ich sehe das als Mordversuch an.

Aber dann kommt die schlechte Kindheit und vielleicht noch Allolohl zum tragen und schon steht das Urteil fest:Bewährungsstrafe

Ab in den Knast ! Aber in den Knast in Serbien Montenegro!
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:19 Uhr von Roger150
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Raus ist richtig: da will ich dann zum ersten mal in meinem Leben auch was zu sagen, ach eigentlich ist es dann doch nicht soviel was ich zusagen habe.

Raus damit und Lebenslanges Verbot deutschen Boden zu betreten, wenn es denn sowas gibt in der Rechtssprechung. Aber ihr habt schon recht, wenn man dann die wirkliche Bestrafung in einigen Monaten oder Jahren sieht, denn solange wird es wohl dauern bis das Gericht die 578 Aktenordener durchgearbeitet hat, (578, die bereits an Papier gesammelt worden sind, von den Straftaten die dieser junge Mann bereits beganen hat) Also bis dahin haben wieder schlaue Anwälte es geschafft, das er sich ein paar Mal entschuldigt hat bei seinem Opfer und somit guter Willen erkannt wird und er eine Eigentumswohnung geschenkt bekommt.

Ich bin bestimmt kein CDU Freund, aber mit den letzten Sprüchen des Kochs durchaus einverstanden! Raus mit den jenigen die hier Straftaten vollbringen, und volle Ausnutzung des Strafrechts auch auf deutsche Straftäter. Desgleichen Runtersetzung des Erwachsenenrechts auf 14 jährige, die wissen genau was Sie tun, ganz genau. Und ebenfalls raus mit dene 14 jährigen ausländern die hier Straftaten vollbringen.

Vielleicht trauen sich meine Eltern dann auch mal wieder in die Fussgängerzone auf einen sparziergang.
Kommentar ansehen
20.01.2008 21:01 Uhr von derSchmu
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Klischees hin oder her Klischees entstehen immer nur aus Begebenheiten, von denen man gerne berichtet oder gerne weitererzaehlt...
Man erzaehlt aber nur gerne von Stechereien etc, wo Auslaender involviert sind, denn das bestaetigt dann eine Meinung ueber ein Klischee...so einfach macht man sich das.

Auseinandersetzungen gehoeren nun mal leider zum Menschen dazu, seit es den Umstand der persoenlichen Besitztuemer gibt....man sollte aber meinen, dass wir heutzutage mit solchen Problemen gesitteter umgehen koennen und nicht mit solchen Steinzeitlichen Methoden, denn dabei ist es voellig egal, aus welcher Region der Erde man kommt...
Kommentar ansehen
21.01.2008 09:07 Uhr von Roger150
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klischees: Das ist völlig richtig was du da schreibst.

Aber deswegen müssen wir in Deutschland nun nicht auch sämtliche Messerstecher, Prügeler und um eszu verkürzen, Verbrecher; Mörder und all diese Personen, die bereit sind ihre abartigen Aktivitäten an uns und in Deutschland auszuüben, aufnehmen und wenn sie bereits hier sind, hier
auch auf ewig wohnen zu lassen.

Dieses können Sie in Ihren Ländern machen und nicht auf deutschen Boden oder an Menschen die hier friedlich leben, und sich an die Gesetze halten (Ausländische- wie Deutsche Bürger.

Wenn Sie denn nicht anders können und sich unbedingt prügeln, oder eben Menschen oder Tiere gefährden müssen, dann sollen Sie sich zur fremden Legion nach Frankreich melden, aber sei gewiss dort würden die nicht einmal aufgenommen, weil sie unrecht von recht nicht unterscheiden können.

Es ist richtig was einige unserer Politiker sagen, es kann mit besserer Bildung in den Griff zu bekommen sein, aber bessere Bildung muss auch erst mal angenommen werden.

Was helfen uns diese Maßnahmen, die wir im übrigen auch noch bezahlen müssen, was also helfen uns diese Maßnahmen, wenn sie schon vom Elternhaus nicht angenommen werden und die Kinder dort angehalten werden, gefälligst die Sprache zu erlernen in denen die Großeltern einmal geboren sind. ( und die es nach Deutschland verschlagen hat)
Was helfen uns alle Angebote wenn z.B. in Köln gepredigt wird, die Deutschen sollen gefälligst türkisch lernen, warum sollten wir denn Deutsch lernen, also schaffen sie sich eine eigene Gettoisierung und eigene das haben wir nicht nötig.
Der Staat im Staat der ist schon lange nicht mehr soweit entfernt.

Klisches hin oder her, egal wer; die Deutschen Verbrecher schneller und härter bestrafen, für die ausländischen das Gesetz ändern und sofort raus aus Deutschland. 10 Exempel statuieren die durch die Presse gehen, und dann wird erst langsam ein umdenken und auch mehr r Ruhe einkehren.

Und wenn dann noch die ausländischen Mitbürger mit an einem Strang ziehen und mit Ihren Kindern deutsch reden, so das Deutsch keine Fremdsprache für die Kinder ist, wenn sie eingeschult werden, dann ja dann haben wir eine echt Chance, Ausländer wie Deutsche, hier gar nicht mehr über dieses Thema nachdenken und schreiben zu müssen.
Kommentar ansehen
21.01.2008 11:27 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag euch da nur voll zustimmen ich meine aber mit dem Klischeedenken die Art, wie das ganze in den Medien verarbeitet wird...um mal BOTR ein wenig entgegenzukommen.
Es geht ja nicht darum, dass diese Leute, die bei uns Asyl beantragen, Gaeste sind und sich dann nicht benehmen koennen, hier nicht hingehoeren.
Es geht ja nur darum, dass man gerne sagt, dieser Dreckstuerke oder typisch Marokkaner...
Das es immer diese Leute sind, die man an Bahnhoefen sieht oder von denen man liest liegt doch wohl auf der Hand...die meisten deutschen Kriminellen sind schlauer und machen es nicht so offensichtlich und der hoechste Anteil an kriminellen Auslaendern haben nun mal die meistgenannten wie die Tuerken. Was aber wohl auch daran liegt, dass diese eben auf die Mehrheit der Einwanderer hier darstellen...aber so ganz nebenbei, die deutschen Kriminellen liegen immer noch an der Spitze...

Aber ansonsten nehm ich es auch so, wie es sein sollte...wer Gast ist und sich nicht benehmen kann, fliegt raus...is in jeder Kneipe etc auch so.

Mit besserer Bildung kann man das Problem von jugendlichen Kriminellen im Griff kriegen, allerdings nur, wenn man diese schon vor dem heranwachsen der Kinder einsetzen kann...die, die jetzt kriminell geworden sind, haben absoluten Grund zur Perspektivlosigkeit...

Welcher Arbeitgeber will denn bitte schon einen Kriminellen...und dazu noch Auslaender einstellen? Wie? Auch noch nicht mal nen Schulabschluss...ueber Hauptschule? Was fuer eine Perspektive haben denn die...

Was hier aber nicht verwechselt werden darf:

Die Problematik der kriminellen Jugendlichen und die Problematik der nicht integrierten Auslaender.

Sicherlich gibt es eine Schnittmenge, auf die beides zutrifft, aber das ist nur ein kleiner Teil der auslaendischen Bevoelkerung...natuerlich kann unter den gegebenen Umstaenden dieser Teil schneller groesser werden, als andere...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?