20.01.08 09:15 Uhr
 8.085
 

Über 100 Jahre alter Stör in Kanada gefangen

Zwei britische Angler haben im kanadischen Britisch Columbia auf dem Fraser River einen über 100 Jahre alten, 3,05 Meter langen und über 220 Kilogramm schweren Stör gefangen.

Die beiden Männer hatten als Köder einen Korb mit Lachs-Eiern benutzt. Der Kampf zwischen den Männern und dem Fisch dauerte über eine Stunde.

Einheimische behaupten, es gäbe in dem Fluss noch viel ältere und größere Störe. Die zwei Freunde machten in Chilliwack, südlich von Vancouver, einen Angelurlaub.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stanlay
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jahr, 100, Kanada
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2008 09:51 Uhr von snm
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Schade: Wer nutzt zum Angeln eigentlich einen Korb mit Lachs-Eiern. Nur Leute denen es um die größte Trophäe geht. Ich verstehe nicht wo darin der Spass beim Angeln liegen soll.
Kommentar ansehen
20.01.2008 10:02 Uhr von Karlchen2712
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Der Sinn: beim angeln liegt darin sich eine mahlzeit zu "erbeuten" !!!!
so war es mal

leider ist das heut zu tage nicht mehr so

viele sportfischer gehen auf Tropehenjagt fangen nen grossen fisch verletzten ihn und dann wird er wieder zu wasser gelassen wenn er glück hat verheilen die wunden wieder aber ich möchte nicht wissen wieviele fische zu grunde gehen nur durch diesen sport
Kommentar ansehen
20.01.2008 10:56 Uhr von kathrinchen
 
+37 | -13
 
ANZEIGEN
TOLL: Da haben doch tatsächlich zwei Idioten einen über hundert Jahre alten Stoer seines Lebens beraubt. Eine klasse-Leistung von den Hobbyanglern
Kommentar ansehen
20.01.2008 11:13 Uhr von deathtroyer
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
das erinnert mich an die news, in der britische wissenschaftler eine 1000 jahre alte muschel aus dem wasser gefischt und getötet haben.
nun gut die haben nicht gewußt, dass die muschel so alt war, aber clever sind die wohl auf keinen fall gewesen.
und da die briten wohl ihr banner für sinnlose tötungen aufrecht erhalten wollen, dann gehen sie halt alte tiere jagen und schlachten....
wobei ich angeln nicht als sport sehen würde, aber das ist ansichtssache...
Kommentar ansehen
20.01.2008 11:20 Uhr von LullabyOverdose
 
+19 | -21
 
ANZEIGEN
Hobbyangler: Ich bin selber Hobbyangler. Wenn ich das noch als Hobby bezeichnen kann. Gehe gezielt auf kapitale Karpfen. Und ich fange die Fische auch nur des Sportes wegen. Ich nehme keine Fische mit nach Hause. Nach dem Fang werden sie gewogen, Foto gemacht und wieder frei gelassen.

Auch wenn die 2 Angler aus der News den Fisch als Trophäe behalten bin ich mir sicher, dass der Fisch weitestgehend verwendet wird. 220 kg Fleisch lässt sich gut verarbeiten. Und was dem Köder angeht, jeder Fisch lässt sich halt gezielt mit bestimmten Techniken fangen. Ich schätze mal sie haben einen einfach (etwas größeren) Futterkorb in Verbindung mit einem Haken benutzt. Das ist auh beim normalen Weißfischangeln sehr verbreitet, nur eben ein paar Nummern kleiner.

Ich gratuliere den beiden Fängern auf jeden Fall.
Kommentar ansehen
20.01.2008 11:36 Uhr von Hady
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Fehler in der News! "mit Lachs-EierN" wäre richtig gewesen...
Kommentar ansehen
20.01.2008 12:02 Uhr von Metalian
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Fehler in einem Kommentar! mit "Lachs-Eiern" wäre richtig gewesen...
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:21 Uhr von Sunny1991
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
angeln ist meist mehr ein hobby: als hobbyangler sollte man die tiere nicht mit heim nehmen.....der Sör war über hundert jahre alt und sein leben wird binnen ein paar minuten ausgelöscht....einfach nur eine sauerei...und es heißt "Lachs-EierN" und nicht "Lachs-Eier"...
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:37 Uhr von Das_Rind
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Klasse: kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Trophäenfang in übelster art und Weise. Typisch ...
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:39 Uhr von LullabyOverdose
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Bewertung: War klar, dass es negative Bewertungen hagelt ... tja, wenn man keine Ahnung hat ... ist ya auch egal.
Kommentar ansehen
20.01.2008 13:44 Uhr von alter.mann
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
100 jahre alt? woher wissen die das.? durch hochnotpeinliche(folter) befragung des fisches?

ich halte von solchen altersangaben (der stein ist 30millionen jahre alt) absolut nix...

gruß
Kommentar ansehen
20.01.2008 14:42 Uhr von teevo
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Fisch nicht tot ! falls einer von euch sich mal die mühe gemacht hätte um die original quelle zu lesen so wäre euch aufgefallen dass sie ihn nur mit einem mikrochip versehen haben und ihn dann wieder freigelassen haben...
Kommentar ansehen
20.01.2008 16:24 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
"der Sör war über hundert jahre alt und sein leben wird binnen ein paar minuten ausgelöscht...."

aja... und wenns ein Bär oder ein noch grösserer Raubfisch gewesen wäre, dann gäbs nix einzuwänden, oder wie soll man das hier verstehen? o.O
Kommentar ansehen
20.01.2008 16:28 Uhr von miaumiau
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2008 22:21 Uhr von Movesucker
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Unwissende!!! Mal abgesehen, von den ganzen Hasstiraden gegen Angler, von Leuten die nicht viel Ahnung haben, muß ich ja mal sagen: Wer lesen kann, ist doch klar im Vorteil!!! Natürlich kann man nur das lesen und sehen, was man will, aber das der Fisch zu Forschungszwecken gechipt und wieder zurück gesetzt wurde, ist vielen der cleveren User nicht aufgefallen, oder?? Zudem möchte ich nur kurz erwähnen, dass doch gerade die meisten Angler/ -Vereine ( Eigennutzen nicht ausgeschlossen ) bemüht sind, die Fischbestände gesund und auch hoch zu halten!!!
Nicht immer mit dem Finger auf etwas zeigen, was einem nicht gerade gefällt!!!!
Gruß
Kommentar ansehen
20.01.2008 23:47 Uhr von germanxdevil
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
LEBT DOCH NOCH!!! "Their guide then microchipped the fish as part of a conservation research project before releasing it back into the river."

Microchip dran und ab in die Freiheit....

also, der alte Fisch ist nicht tot!!! Schwimmt weiter rum...

Was sollen all diese "Fischkiller-Kommentare?"
Kommentar ansehen
21.01.2008 00:46 Uhr von Schelzee
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ movesucker: Du fängst doch eh nur Silberfischchen!!!!!!
Kommentar ansehen
21.01.2008 05:46 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der Sinn einer SN bestand einmal darin: ale wichtigen Kernpunkte zusammenzufassen - wieso sollte man dann die Quelle lesen?

Schön, dass er noch lebt. Der Stör.
Kommentar ansehen
21.01.2008 10:57 Uhr von whitechariot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
verkrüppeltes Deutsch Hat das wirklich einer gelesen beim Newscheck?


"Die zwei Freunde machten (...) ein Angelurlaub."


AUA...
Kommentar ansehen
21.01.2008 13:56 Uhr von Movesucker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schelzee: jaja alter Freund, lieber Silberfische als Sackratten!!! Kannst ja mal rumkommen, dann zeige ich dir mal die Silberfischtrophäen!!!!
Kommentar ansehen
21.01.2008 18:27 Uhr von stanlay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es tut mir leid das ich nicht reingeschrieben habe das der fisch wieder zurück gesetzt wurde.seit 7jahren bis ich auf shortnews angemeldet und das ist meine erste news gewesen.
werde es beim nächsten mal besser machen...
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:42 Uhr von Kavijaahr
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Fisch: Das ist doch nur ein Fisch verdammt...
Habt ihr nichts anderes, worüber ihr euch aufregen könnt?
Kommentar ansehen
22.01.2008 10:25 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alter mann: radiocarbon-datierungen bieten auch nur einen ungefähren halt da die zerfallsrate von c-14 im laufe der jahrhunderte schwankungen unterliegt. im bereich von 6000 bis 60000 jahren gibt es abweichungen von +-100 jahren. in anbetracht des gesamtalters und der länge der perioden ist das aber zu vernachlässigen. egal was du davon hälst ;)

und was die tierwelt angeht gibt es etliche merkmale die ein tierarzt als anhaltspunkt nehmen kann. er kann trotzdem 105 oder 90 jahre alt sein, egal, um so eine größe zu erreichen bedarf es einige zeit.

anwohner sagen sogar dass es dort noch größere gibt.

mit den viechern baden will ich aber nicht.. urban legends aus deutschland: riesenstör verschluckt dackel usw... ob wahr oder nicht, in das teil passt einiges rein
Kommentar ansehen
23.01.2008 13:47 Uhr von mbc-esox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich ich kann einfach nicht verstehen,dass immer auf irgendwelchen Anglern herum gehackt wird und das auch noch von solchen,die sich mit der Materie absolut nicht auskennen.

Da werden einfach unqualifizierte Kommentare abgegeben,gelästert und der Angler sofort als Spaßkiller tituliert.

User die der News positiv entsprechen,werden gleich mal angemacht und in die selbe Ecke gestellt.

Da kann man nur den Kopf schütteln!!!

MfG
Kommentar ansehen
26.01.2008 03:32 Uhr von algates
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na super hat der arme Fisch das über 100 Jahre lang überlebt und jetzt geht er den zwei Trotteln in Netz. Glückwunsch an die zwei Deppen, die den armen Fisch umgebracht haben.
Die alte Frau ist aber genauso hohl, die den Leuten auch noch sagt, dass es noch ältere Fische gibt, die sie töten können...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?