19.01.08 19:28 Uhr
 296
 

St. Petersburg: Mildes Urteil im Prozess um Kutschenunfall

Im Sommer 2007 stieß in St. Petersburg ein PKW mit einer Kutsche zusammen und dabei stürzte ein kleines Mädchen tödlich.

Der PKW-Fahrer musste sich nun vor einem Petersburger Bezirksgericht verantworten und bekam anderthalb Jahre Haft zur Bewährung ausgesetzt und ein Jahr Führerscheinentzug.

Der Vater des verstorbenen Mädchens ist nicht zur Gerichtsverhandlung erschienen. Er hatte in einem Brief geäußert, dass er gegenüber dem Angeklagten keine Ansprüche stellen würde. Der Prozess wurde nach einem Verhandlungstag abgeschlossen.


WebReporter: FyodorS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Urteil, Kutsche
Quelle: www.aktuell.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2008 19:08 Uhr von FyodorS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurige Geschichte und ein viel zu mildes Urteil meiner Meinung nach. Das einjährige Fahrverbot ist ja wohl ein Mindestmaß an Strafe.
Kommentar ansehen
19.01.2008 23:19 Uhr von Sunny1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: traurige geschichte....viel zu mildes urteil....dass der "Täter" ein jahr fahrverbot bekommen hat fínde ich ein bisschen zu wenig an strafe....
Kommentar ansehen
20.01.2008 04:38 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist Quatsch Sunny1991: Glaubst du nicht dass es für einen normalen Menschen, der nunmal auch Fehler macht, schon genug Strafe ist ein kleines Mädchen auf dem Gewissen zu haben?

Ich würde mich freuen wenn meine Nachfolger das wenigstens ansatzweise genauso sehen würden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?