19.01.08 19:02 Uhr
 1.065
 

Honduras: Gefangene versorgten sich problemlos mit Elektrogeräten und Waffen

Bei einer Razzia im Hochsicherheitsgefängnis von Tamara wurden in den Zellen von gefangenen Gangmitgliedern Elektrogeräte, Waffen und sogar Sprengstoff gefunden. Die Gefangenen "weigern sich zu leben wie Gefangene. Sie wollen in einem Fünf-Sterne-Hotel leben", so der Gefängnisdirektor.

Unter den nun beschlagnahmten Gegenständen befinden sich 30 große Fernseher, fünf Kühlschränke, eine Klimaanlage und 58 Ventilatoren. Auch Sturmgewehre, eine Maschinenpistole, Granaten und Dynamit wurde sichergestellt.

Der Gefängnisleitung ist unklar wer die Häftlinge dabei unterstützt hat, die Gegenstände zu schmuggeln. Das größte Gefängnis in Honduras ist bekannt für harte Haftbedingungen. 2006 kamen bei einem Aufstand 13 Insassen ums Leben und 38 wurden verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bounc3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Elektro, Gefangene, Honduras
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2008 19:27 Uhr von fissy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
scheinbar wurde das toleriert weil einen großen TV oder Kühlschrank kann man schwer verstecken...da hat wohl ein reporter o.ä. das aufgedeckt und als reaktion wurde dann etwas dagegen unternommen
Kommentar ansehen
19.01.2008 19:49 Uhr von massa123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine hand wäscht die andere: ich glaube dass sich da die wärter ein bisschen dazu verdient haben.man hört ja dass freundinnen/ehefrauen drogen reinschmuggeln aber tv und kühlschrank...die schmugglerin will ich sehn
Kommentar ansehen
19.01.2008 20:15 Uhr von fred7777
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
big mama schafft das schon :D
Kommentar ansehen
19.01.2008 21:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heißt es: Mit Geld ist -fast -alles käuflich. Auch in D sind da schon Fälle aufgedeckt worden.Aber es soll ja sich um einen Hochsicherheitstrakt gehandelt haben. TV etc. Entweder gepennt oder satt "geölt" worden.
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:40 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hondurasknast: Wer sich in der Szene etwas auskennt weiß, daß sowas auch bei uns irgendwann gefunden wird.
Es sind m.E. nicht die Vollzugsbeamten, eher einflußreiche Außenstehende, die das Einbringen derartiger Gegenstände ermöglichen, wenn nicht gar veranlassen.
Außer dem Vollzugspersonal gibt es eine Vielzahl von Personen, die -teils unkontrollierten- Zugang zu den Inhaftierten haben. Ein TV-Gerät steht z.B. in fst jeder Zelle in Moabit; die TV-Gebühren und die Stromkosten werden aus öffentlichen Mitteln getragen. Drogen können u.a. auch über Lieferanten eingebracht werden. Findet dann noch ein reger Gefangenenverkehr von Anstalt zu Anstalt statt (Tegel-Krankenhaus Moabit) , gehen nicht nur Nachrichten wie ein Lauffeuer von Knast zu Knast.
Also bitte nicht nur gleich an die Vollzugsbeamten -auch nicht in Honduras- denken, wenn es für viele "drinnen" angenehmer ist als "draußen".
PS: Moabit ist von Hause aus die berliner Untersuchungshaftanstalt, doch sitzen dort viele Verurteilte und Vollzugsstörer aus anderen Anstalten ihre Zeit ab.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?