19.01.08 15:55 Uhr
 397
 

Wahlkampf in Hessen: NPD und Republikaner wollen Koalition mit CDU erreichen

Die Äußerungen von CDU-Ministerpräsident Koch zu den Themen Jugend- und Ausländerkriminalität sind bei der NPD und den Republikanern offensichtlich gut angekommen, denn nun möchten sie sich der CDU als Koalitionspartner anbieten.

Udo Voigt, NPD-Bundesvorsitzender, stellte klar, dass die hessische CDU ein potenzieller Koalitionspartner für die NPD werde, wenn Koch auch nach den Wahlen bei seiner Meinung bleibe. Der NPD werden vom Rechtsradikalismusforscher Hafeneger aus Marburg aber nur 0,2% Stimmen vorhergesagt.

Die Republikaner, die sich auch als Koalitionspartner anbieten wollen, haben zusätzlich dazu noch eine Postkartenkampagne gestartet. Koch wird auf den Karten als "Superman" mit REP-Logo auf der Brust sowie einem Schild mit der Aufschrift "Kriminelle Ausländer raus" in der Hand dargestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: evilboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, NPD, Hessen, Koalition, Wahlkampf, Republikaner, Republik
Quelle: fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2008 15:55 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit solchen Aussagen kann man in der Öffentlichkeit gar nicht anders verstanden werden, als dass man am rechten Rand Stimmenfischen geht.
Kommentar ansehen
19.01.2008 19:30 Uhr von divadrebew
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Koch: wenn sie nicht noch mehr Wählerstimmen verlieren möchten, dann erwarte ich von ihnen, daß sie sich ganz klar von den Positionen der Rechtsradikalen distanzieren. Obwohl...das könnte schwierig werden - schließlich vertreten sie ja die selben Punkte wie die Neonazis.

Bleibt zu hoffen, daß der Wähler nicht auf ihren populistischen Stammtisch-Rassismus hereinfällt - Die aktuellen Umfragewerte sehen da ja sehr gut aus.
Kommentar ansehen
19.01.2008 20:58 Uhr von edi83
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
is ja lustig: wie ich sehe interessiert es die deutsche befölkerung garnicht. 2 ausländer, die hier schreiben. scheint so, als wenn die leute damit einverstanden wären.
Kommentar ansehen
19.01.2008 21:08 Uhr von christi244
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wow die Tochterparteien wollen sich mit der Mutter vereinigen ... ;-).

BOTR
Was heißt überlaufen? Die Elite der Rechten ist doch längst in der CDU! Wollen die Handlanger jetzt auch zur Mama?
Kommentar ansehen
20.01.2008 00:32 Uhr von christi244
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
BOTR: ich weiß ... ;-)
Kommentar ansehen
20.01.2008 00:34 Uhr von Claudiane
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber gleich NPD, denn es spricht für dei Güte: der Ware, der Nachahmer stattliche Zahl,
unerreicht zu allen Zeiten
blieb stets das Original....

dann also gleich lieber NPD und Republikaner...als CDU
Kommentar ansehen
20.01.2008 00:36 Uhr von christi244
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Claudiane: Egal, wen Du von dieser "heiligen Dreifaltigkeit" wählst ... rechter Ausschuss ist es IMMER.
Kommentar ansehen
06.07.2008 21:47 Uhr von EinHesse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Koch: Es währe glaube ich besser gewesen,im nach hinein gesehen ,er währe ein Koalitaion mit den Reublikanerern eingegangen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?