19.01.08 14:48 Uhr
 2.609
 

Russland: Atomwaffen werden als Erstschlagwaffe eingesetzt

Der russische Stabschef Juri Balujewski verkündete, dass Russland, wenn es selbst oder einer seiner Verbündeten bedroht wird, auch einen Präventivangriff mit Atomwaffen in Betracht zieht. Er sagte weiter: "Wir haben keine Pläne, jemanden anzugreifen".

Balujewski bezeichnete als größte Bedrohung den weltweiten Terrorismus, regionale Krisen und "das Streben einzelner Staaten nach Weltmacht". Wer jetzt zu den russischen Verbündeten gehört, wurde nicht gesagt.

Es gibt ein Militärbündnis, die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (CSTO), denen Länder angehören wie: Weißrussland, Russland, Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan und Usbekistan. Auch wird Serbien von Russland geschützt, ohne dem Bündnis anzugehören.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Atomwaffe
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2008 16:24 Uhr von Knin
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Naja: " Auch wird Serbien von Russland geschützt, ohne dem Bündnis anzugehören."

Wo waren sie dann vor ca. 13 Jahren, als mein unschuldiger Opa im Krieg getötet wurde?
Kommentar ansehen
19.01.2008 17:37 Uhr von exekutive
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
jojo "das Streben einzelner Staaten nach Weltmacht"

was man wohl als größte gefahr bezeichnen kann.. denn der terrorismus ist nur ein mittel zu diesem zweck und kann aufgrund dessen niemals das "hauptproblem" werden

(man schürt/säät künstlichen terrorismus um ihn dann später angeblich zur freiheit der erde bekämpfen zu müssen)

der kampf dient dann aber nicht in erster linie dem terrorismus , sondern der vormachtsstellung
Kommentar ansehen
19.01.2008 17:38 Uhr von snm
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Unverantwortliches Säbelrasseln: aber man kann es auch als Antwort auf die Pläne der USA sehen, die ebenfalls mit dem Einsatz von Atomwaffen drohen (http://www.heise.de/...).

Die Dummheit der Menschen ist wirklich unendlich.
Kommentar ansehen
19.01.2008 18:31 Uhr von ferry73
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
so kann es gehen: einerseits ist es erschreckend wie bedenkenlos über einen atom erstschlag geredet wird, andererseits sind mir die russen lieber und vertrauenswürdiger als die amis.

als gegengeweicht brauchen wir russland damit die amerikaner sich nicht alles erlauben können.
ich hoffe das mehr länder sich auf die seite der russen schlagen.....
Kommentar ansehen
19.01.2008 18:35 Uhr von Sven_
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
leider: wird Russland dieses Machtgleichgewicht bald verlieren, wenn erstmal das Raketenschild steht.

wobei jetzt ja erstmal Moslem-Bashing angesagt ist, diese Schurkenstaaten müssen weg damit Israel mehr Platz hat.
Kommentar ansehen
19.01.2008 21:25 Uhr von christi244
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
rrromka: Ich hätte nix dagegen, in USD zu bezahlen und gegen die englische Sprache habe ich auch nichts! Der EUR wird eh nicht ohne Ende auf dem hohen Niveau verbleiben, wo er ist.

Allerdings zum "Gegengewicht": Stimmt, Du hast Recht!
Kommentar ansehen
19.01.2008 23:29 Uhr von Enryu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@rrromka: vielleicht möchte man auch dass russen dumm sind :D

aber bei sovielen klügen köpfen, wissenschaftlern, Schachmeistern :D wundert es doch, dass sie solche großen sozialen probleme haben

die amerikaner haben zurzeit noch einen besseren lebensstandart(noch)
Kommentar ansehen
20.01.2008 04:41 Uhr von rundes3eck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Unverantwortliches Säbelrasseln ist das. Ich will die USA nicht als unschuldig hinstellen, schließlich haben die auch schon oft genug gereizt und die aktuelle Außenpolitik von ihnen braucht man eigentlich auch nicht wirklich zu kommentieren!
Allerdings habe ich trotzdem das Gefühl, dass in Washington ein Tick mehr Ordnung herrscht als in Russland. Sieht man ja schon allein bei der unnötigen Polizeigewalt in Russland gegen die Demonstranten, während in den USA noch weitestgehend unbehelligt demonstriert werden darf!
Außerdem möchte ich doch mal bitte an die wirtschaftlichen und finanziellen Unterschiede hinweisen, welche sich zwischen den von den USA und den von der Sowjetunion gelenkten Ländern aufgetan hat/ immer noch auftut. Und daher zeigt sich eben, dass die USA der Entwicklung bedeutend besser getan haben!
Dennoch möchte ich die USA nicht als Unschuldslamm darstellen, die haben genug Dreck am Stecken, ich wollte nur einfach mal auf die entsprechenden Unterschiede hinweisen, und dass die russische Politik in diesem Fall nun wirklich nicht besser ist!
Kommentar ansehen
20.01.2008 05:15 Uhr von maflodder
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
rundes3eck Schnipp...

Allerdings habe ich trotzdem das Gefühl, dass in Washington ein Tick mehr Ordnung herrscht als in Russland.

Schnapp...

http://www.youtube.com/...

Ja, da herrscht wirklich Ordnung...im Land des Free Speech.


Leute, Russland fühlt sich berechtigt bedroht, baut nun dementsprechend eine eigene Drohkulisse auf.

Wer will denn Raketen ohne Not in Russlands Vorgarten pflanzen.

Ach, entschuldigung, ich vergass, der islamische Terror soll damit bekämpft werden...und die Erde ist eine Scheibe.

Äh, Dreieck, welche wirtschaftliche Entwicklung hat wem besser getan?
Meinst du die paar Superreichen, die die Politik der westlichen Welt machen und immer reicher werden, während das gemeine Volk immer weniger in der Tasche hat?
Das ist wahrhaft uramerikanisch, Gier und Profit.

Die momentane Politik ist besser für Russland, ohne den geringsten Zweifel.

Putin ist kein Speichellecker wie seine Vorgänger Jelzin und Gorbatschow.
Diese beiden betrieben den Ausverkauf Russlands.

Putin will "harte" Währung sehen für die russischen Bodenschätze und das ist legitim.


Du siehst doch wie Amerika Politik im Nahen Osten macht wenn es um Ressourcen geht, man überfällt souveräne Staaten und holt sich das was man braucht.

Mit Russland funktioniert das nicht, Russland sollte sich bis an die Zähne bewaffnen.
Das amerikanische Arsenal an Tod und Vernichtung ist prall gefüllt und wartet nur auf "Marschbefehl".

Putin ist wahrlich kein Menschenrechtler, ich mag ihn genauso wenig wie Bush.
Aber er handelt im Sinne Russlands.

Eine Eigenschaft die unseren Politikern völlig fremd ist, sie verkaufen und verraten Deutschland.

Hat vielleicht doch ein wenig, nur etwas, mit Charakter zu tun.
Kommentar ansehen
20.01.2008 09:38 Uhr von snm
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ maflodder: "Putin ist kein Speichellecker wie seine Vorgänger Jelzin und Gorbatschow."

Er ist ein eiskalter KGB Mann, der jeden Widersacher ausschaltet oder mundtot macht. Mit Demokratie hat die Amtsführung Putins nichts zu tun. Nebenbei bedient er sich, wenn man den Zahlen des Politologe Stanislaw Belkowski glauben schenken will, selber an den Rohstoffen Rußlands.


"Leute, Russland fühlt sich berechtigt bedroht, baut nun dementsprechend eine eigene Drohkulisse auf."

Wer sollte Rußland denn ernsthaft bedrohen? Diese Spinnereien von Bush sind keine Bedrohung für Rußland. Das sins auf beiden Seiten nur politische Machtspiele.
Kommentar ansehen
20.01.2008 12:31 Uhr von rundes3eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maflodder: Ich wollte nochmal Bezug auf deine Kritik nehmen und meine Position nochmal klar darlegen:

"Ja, da herrscht wirklich Ordnung...im Land des Free Speech."

Das habe ich so nie gesagt. Aber ich habe gesagt, dass man in den USA wenigstens noch etwas mehr Freiheit hat, und dass man dort WEITGEHEND unbehelligt demonstrieren kann!

"Äh, Dreieck, welche wirtschaftliche Entwicklung hat wem besser getan?
Meinst du die paar Superreichen, die die Politik der westlichen Welt machen und immer reicher werden, während das gemeine Volk immer weniger in der Tasche hat?"

Hm, vlt. möchtest du dir einfach mal die wirtschaftliche Entwicklung zwischen z.B. der BRD und einigen Ostblockstaaten anschauen. Du solltest bedenken, dass es den Leuten da noch viel dreckiger geht, weil da noch viel mehr Geld weggewirtschaftet wurde. Die Sowjetunion hat zwar genau dagegen kämpfen wollen, aber seltsamerweise hatten die Menschen in den westlichen Ländern bedeutend bessere finanzielle Möglichkeiten. Ich bin ja auch nicht dafür, dass man den Amerikanern alles nach macht und den Kapitalismus in Reinform nimmt. Aber ganz ehrlich glaube ich, dass hier trotz einiger Probleme mit Firmenweggängen den Menschen hier immer noch bedeutend besser geht als vielen in Russland.
Zu den Superreichen, die immer reicher werden:
Was glaubst wie sich diese Schere zwischen arm und reich in Russland entwickelt???
Da ist es noch viel schlimmer!!

"Du siehst doch wie Amerika Politik im Nahen Osten macht wenn es um Ressourcen geht, man überfällt souveräne Staaten und holt sich das was man braucht."

Ach und der Krieg von Russland gegen Tschetschenien?
Es geht dabei nicht um Bodenschätze, Russland will dieses Gebiet halt um jeden Preis bei sich behalten...und was sind die Folgen davon? Ich sehe da keinen so großen Unterschied zu den US-Kriegszügen.

Ich will es noch einmal sagen:
Es ist nicht meine Idee die Amerikaner als supertolle Helden darzustellen nur habe ich einfach das Gefühl, als ob man den Amerikanern viel vorwirft aber vergisst, dass es auf der anderen Seite nicht besser aussieht!
Kommentar ansehen
20.01.2008 15:21 Uhr von maflodder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dreieck Keiner, auch nicht ich, sind mit allem einverstanden was Russland tut, im Gegenteil.

Aber diese scheinheilige Argumentation der Amerikaner ist ekelhaft.
Sie lügen, fälschen "Beweise", fussen darauf ihre Angriffskriege mit Millionen Toten, Vertriebenen, Rechtlosen, Besitzlosen.
Und, das setzt dem die Krone auf, sie wollen ihre Partner in dieses Spiel aus Lügen und Gewalt miteinbeziehen. Kritisieren die Partner militärisches Vorgehen werden sie gnadenlos denunziert.

Dieses Verhalten seitens Russlands ist mir so nicht bekannt.

Die Russen sprechen "klare" Worte.

Das grösste Schwein auf diesem Planeten sind die USA.
Russland versucht jetzt dem etwas Einhalt zu gebieten bevor sich Amerika den Nahen Osten ganz einverleibt.

Putin ist KGB Mann, er hat aber Russland im Gegenzug zu Bush´s Amerika, auf Kurs gebracht.
Ist dies nicht Sache eines Staatschefs?

Bush hat abgewirtschaftet, Putin hat aufgewirtschaftet.
Wer ist nun der Fähigere von beiden?

Warum geht es wohl der westlichen Welt besser, man hat sich gnadenlos verschuldet, in die Hände begeben von verbrecherischen Banken.

Schaut doch auf die Staatsverschuldung, Privatverschuldung, Insolvenzen.
Man hat Jahrzehnte gnadenlos über die Verhältnisse gelebt.
Daher kam der Wohlstand, finanziert von Banken, die immer später die Rechnung präsentieren.
Natürlich geht es auch den meisten Menschen in Russland nicht besser, genau wie hier.
Hier geht es den meisten immer schlechter.

Du sprichst Tschetschenien an, was noch?

Auf den Punkt gebracht fallen mir ein Dutzend Orte auf der Welt ein wo Amerika seine "Freiheit" verteidigt und "demokratisiert".

Und versuch du einmal in den USA gegen die Bush Administration zu demonstrieren, viel Spass.

Nichts ist besser in Amerika, nichts.

Ein faschistoides System wurde installiert.

An der Spitze ein Wirrkopf der sich selbst begnadigt hat, der dieses Land in einen Trümmerhaufen verwandelt hat.

Natürlich geht es einigen hier immer noch besser wie vielen in Russland, keine Frage.

Dieses riesige Land braucht wohl noch Jahrzehnte bis Wohlstand auch bei den unteren Schichten ankommt.
Wir brauchten auch unsere Zeit.
Aber was Putin bis jetzt erreicht hat ist bemerkenswert.
Er hat Russland neu in der Welt positioniert, neu strukturiert.

snm, Russland wird massivst bedroht von den Amerikanern.

Einfach mal in Scholl-Latour´s Russland im Zangengriff reinschnuppern, es wird plausibel dargestellt.

Was war denn damals los als man Raketen auf Kuba stationieren wollte?
Lies Amerika sich das, und mit Recht, gefallen?

Ach snm, welcher "Staatsmann" bedient sich nicht aus der Staatskasse, keine feine Sache aber leider menschlich.

Putin ist nicht der lupenreine Demokrat, aber vertrauenswürdiger wie Halunke Bush allemal.
Kommentar ansehen
22.01.2008 10:29 Uhr von Kingbee
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Oh ja ! Russland mit einem "lupenreinen Demokraten" (ca. 40 Milliarden schwer...) an der Spitze wäre genau das Richtige, das die BRD (ex. DDR) jetzt braucht.

Immer drauf auf die USA, Ihr Tagträumer (Daydreamer).

Habt wohl die "schönen Zeiten" in der Zone schon ganz vergessen...??
Kommentar ansehen
22.01.2008 11:08 Uhr von korvin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kingbee: Noch einer, der auf "BILD bildet dir deine Meinung" reingefallen ist...

40 Milliarden... soein Blödsinn...

Werdet endlich erwachsen !
Kommentar ansehen
08.02.2008 22:50 Uhr von nYa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tschetschenien: So wo hier Tschetschenien angesprochen wird musste ich mich hinzugesellen... das andere lasse ich bleiben... ich habs schon aufgegeben gegen diese von der westlichen Propaganda verseuchten User vorzugehen... es nervt einfach nur irgendwann... DOCH WENN DER IRAK MIT TSCHETSCHENIEN VERGLICHEN WIRD MUSSTE ICH MICH FAST ÜBERGEBEN!

Wie kann man nur auf die Idee kommen Tschetschenien mit dem Irak zu vergleichen? Das eine ist 20.000km weg von den USA das andere GEHÖRT ZU RUSSLAND. Was glaubst du wie würde die BRD reagieren wenn Bayern sich für unabhängig erklärt und Terroranschläge in Hamburg oder Berlin verübt? Oder Texas von den USA und Washington DC und New York attackieren? Klar unrealistisch, aber in etwa so ist das mit Tschetschenien und Russland. Es ist russisches Staatsgebiet sie haben kein Recht sich für unabhängig zu erklären oder hatte nie das Recht.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?