19.01.08 14:10 Uhr
 858
 

Deutschland: Erster Grippeimpfstoff ohne Hühnerei entwickelt

Der Hersteller Novartis Behring in Marburg stellte nun den ersten Grippeimpfstoff ohne Hühnerei vor. Dieser kommt nun erstmals in Deutschland auf den Markt. Es ist jetzt also auch für Menschen, die allergisch auf Hühnereiweiß reagieren, möglich, sich impfen zu lassen.

Optaflu heißt der Impfstoff und wurde mit Zellen von Säugetieren entwickelt. Diese werden zur Produktion von Antigenen verwendet. Ein in Marburg entwickeltes Verfahren zur Herstellung des Stoffes erlaubt eine schnellere Produktion im Falle einer Grippepandemie.

In den restlichen Ländern der EU wird der Impfstoff voraussichtlich 2008/2009 eingeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kampfkeksMHL
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Grippe, Huhn, Hühnerei
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2008 12:08 Uhr von kampfkeksMHL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein toller fortschritt meiner meinung nach.
auch allergiker können sich nun impfen lassen
und auch im falle von geflügelkrankheiten ist man nicht mehr von eiern abhängig ^^
Kommentar ansehen
19.01.2008 15:46 Uhr von uhlenkoeper
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schön für Hühnereiweißallergiker und eine echte Chance, wenn es zu einer neuen Pandemie kommen sollte (Stichwort : Vogelgrippe), da die Herstellungszeiten und -mengen drastisch verkürzt bzw. erhöht sind und somit im Ernstfalle mehr Menschen geimpft werden können.

Nur: bislang war der Anteil an Hühnereiweißallergikern (ca. 13%) der Hauptgrund dafür, dass es noch keine ImpfPFLICHT gab. Wie lange wird es jetzt dauern, bis aus der Impfempfehlung eine Impfpflicht gemacht wird ?
Eine Impfung, die jährlich erneuert werden muß ? Was für eine Lizenz zum Gelddrucken für die Pharmaindustrie ...
Kommentar ansehen
20.01.2008 22:35 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: diese News klingt tatsächlich, als würden die Impfstoffe mit Rührei vermischt.^^
Es ist schon klar, dass man zur Vermehrung von Viren eben lebende Zellen benötigt und aus ethischen, kommerziellen und praktischen Gründen wurden für die Massenherstellung eben angebrütete Hühnerembryos benützt *g*

Und jetzt macht man eben das selbe auf Zellkulturen von anderen Tieren..prinzipiell könnte man dazu natürlich auch Humanfibroblastenkulturen nehmen.^^

Ist zwar schneller, ok..aber im Prinzip können sich da genauso schnell Allergien ausbilden. Alles nur ein Frage der Zeit.
Kommentar ansehen
21.01.2008 23:43 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grins: es stimmt wirklich, es liest sich etwa so, als gehöre der Artikel zu Ham&Eggs ;o) nix für ungut, trotzdem gut geschrieben

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess
Netflix verfilmt Massenmord-Fall von Anders Behring Breivik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?