19.01.08 11:38 Uhr
 2.023
 

Türkei: Justiz zeigt wenig Interesse zur Aufklärung des Mordes an Hrant Dink

Seit dem vor über einem Jahr verübten Mord an dem armenischen Bürgerrechtler und Chefredakteur Hrant Dink zeigt sich die türkische Justiz unwillig, den Fall aufzuklären. Als mutmaßliche Mörder gelten ein 17- und ein 18-Jähriger aus Trabzon und Istanbul.

Als gesichert gilt die Erkenntnis, dass die Polizei schon mehrere Monate vorher von dem Mordanschlag wusste und nichts unternommen hat. Die zwei Polizeichefs von Trabzon und Istanbul wurden mittlerweile abgesetzt, aber es werden keine Ermittlungen gegen sie geführt.

Religionsfreiheit haben nur Muslime. Christen, ca. 60.000 Armenier, genießen diese Freiheit nicht. Die EU fordert die Abschaffung des umstrittenen Paragraphen 301, Türkentum, der als Auslöser für den Mord vermutet wird. Wegen Herabwürdigung des Türkentums werden etliche Bürger zu Haftstrafen verurteilt.


WebReporter: Schrauber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Türke, Interesse, Justiz, Aufklärung
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2008 00:06 Uhr von Schrauber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zum Thema Rechtsstaatlichkeit in der Türkei. Hier zeigt uns die türkische Justiz wieder eine Glanzleistung. Wenn ich schon lese"Herabwürdigung des Türkentums" wird mir schlecht. Ein wenig mehr könnte man ja wohl von der Türkei erwarten. Anstatt sich in der EU anzubiedern, sollten sie erst mal IHREN Laden aufräumen.
Kommentar ansehen
19.01.2008 11:48 Uhr von korem72
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
Der Hammer wenn man sich auch noch die Quelle durch liest, dann fragt man sich allen Ernstes, wie können die Türken, die diesen Paragraphen als Richtig erachten, nachts überhaupt schlafen... ein Gewissen scheint auch durch Religion oder Gesetz verboten zu sein !
Kommentar ansehen
19.01.2008 11:54 Uhr von Margez
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Schlimm: Ich kann mir kaum vorstellen, dass zwei so junge Menschen so etwas geplant haben, egal wie verblendet sie waren. Da muss wirklich jemand anderes dahinter stecken.
Kommentar ansehen
19.01.2008 12:00 Uhr von Alfaeins
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Das wird dann ( Ich hoffe ) wohl nichts mit der EU: Nichts gegen die Türken, nettes Volk und immer ( meist )freundlich. Wenn aber Personen an der Macht sind die " Herabwürdigung des Türkentums " höher bewerten als ein Menschenleben stimmt was nicht. Wenn wir in die Vergangenheit schauen, gab es eine Zeit wo wenige sehr viel Unheil gebracht haben. Diese Wenigen waren am Ende an der Macht. Mit den folgen die wir kennen. Entweder denkt man Global oder muß sich nicht Wundern wenn die Grenzen zu bleiben.

Aber wie immer, nur meine Meihnung.
Kommentar ansehen
19.01.2008 12:21 Uhr von Nuernberger85
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
ich hab mal gehört: dass es in italien auch einen solchen paragraphen gibt.

weiß da jemand was?
Kommentar ansehen
19.01.2008 12:27 Uhr von Nuernberger85
 
+14 | -21
 
ANZEIGEN
und zur beleidigung des türkentums: wollen deutsche politiker nicht auch ein gesetz, dass der ausdruck "scheiß deutscher" etc. als volksverhetzung gilt?!

jaja.....das gleiche in grün aber gesetz in deutschland ist natürlich besser weil gut! :)
Kommentar ansehen
19.01.2008 12:27 Uhr von Bochum1907
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Erstmal an der eigenen Nase packen, bald gibt es doch auch ein Gesetz, dass gegen Beleidigungen des Deutschtums schützt.

http://www.shortnews.de/...

Will die EU das Deutschland dann auch verbieten?? Wohl eher kaum!
Kommentar ansehen
19.01.2008 12:50 Uhr von endosch
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
aber wenn man scheiß deutscher sagt soll man bestraft werden?! was habt ihr denn mit der türkei zu tun? nichts! also kehrt lieber vor eurer eigenen haustür...
Kommentar ansehen
19.01.2008 13:34 Uhr von JCR
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@ Nürnberger: Ah ja, Deutshe wollen nicht gegen sich hetzen lassen.

Das rechtfertigt natürlich einen Mord und dessen Verschleierung durch die türkische Behörden.

Komische Logik.


Wieder einer dieser Vorfälle, der zeigt, dass der türkische Staat (wenngleich auch nicht die Bevölkerung) weder tolerant noch demokratisch ist.
Kommentar ansehen
19.01.2008 13:43 Uhr von JCR
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Tippfehler in meinem Kommentar bitte ignorieren^^

Und schon kommen die Armenier-Hasser und Türkei-Nationalisten mit ihren negativen Bewertungen. Soooo berechenbar....
Kommentar ansehen
19.01.2008 13:46 Uhr von Fabii.
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
ROFL: führen sich auf wenn ma einer ma was gegen den Islam in Deutschland sagt, aber Christen haben net ma Religionsfreiheit... und sry aber dann kommen se wieder mit sie wollen in die EU.
1. die Türkei gehört nun mal geographisch (!!) nicht zu Europa
2. gibts einfach zu viele Unterschiede...auch allein Religionsfreiheit...

@nuernberger85:wegen dem mit dem scheiß deutscher...ich finde des is trotzdem auch was anderes...es geht hier nicht um die Religion sondern einfach das manche hier zu Gast sind, und sich dann aufführen...
Kommentar ansehen
19.01.2008 13:52 Uhr von Totoline
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@endosch: Nein - wenn jemand "Scheiss Deutscher" sagt, gibts direkt aufs Maul! ;-p

@Bochum1907
Schau Dir mal beide Gesetze richtig an. In der Türkei wird der §301 von der Regierung ziemlich missbraucht.
http://www.amnesty-meinungsfreiheit.de/...

Und Nein! Ich streite es nicht ab, das auch unsere Regierung sich daraus einen Gummiparagraphen basteln wird. Wer schon freie Meinung in Foren Zensieren lässt, dem ist alles zuzutrauen!
Kommentar ansehen
19.01.2008 14:19 Uhr von Schrauber
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Mord an Dink (Update): Hier noch ein ausführlicher Text:

http://www.welt.de/...

Es wird deutlich, was die türkische Justiz wirklich kann. Nämlich VERSCHLEIERN, UNTERDRÜCKEN, NICHTS TUN!
Kommentar ansehen
19.01.2008 14:29 Uhr von Bochum1907
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Schrauber: von dir brauchen wir ja nichts mehr hören, mit deiner Türkenphobie und Anti-Türken-News!

Du bist ja immer dabei, wenn das Tr. Gericht Urteile fällt...
Kommentar ansehen
19.01.2008 14:37 Uhr von Schrauber
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Bochum1907: "Du bist ja immer dabei, wenn das Tr. Gericht Urteile fällt..."

Echt witzig!
Wenn sie es dann auch mal gescheit machen würden. Aber dazu sind sie ja zu bl..
Kommentar ansehen
19.01.2008 17:01 Uhr von Prinz_taly
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
was bitte hatt die beleidigung der türkentums mit der ermordung hrant dinks zu tun????
und an alle die hier wieder lästern usw.
in der eu haben genügend staaten auch solche gesetze aber das stört ja keinen...
und in welcher zeile des türkischen gestetzes steht das christen keine religionsfreiheit haben???
Kommentar ansehen
19.01.2008 18:18 Uhr von Schrauber
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Prinz_taly: Das beantwortet wohl die 1. Frage
Auszug aus dem Quelltext:

"Er habe Dink erschossen, weil er ein „Feind des Türkentums“ gewesen sei, soll der Schütze zu Protokoll gegeben haben. Kurz vor seinem Tod war Dink wegen „Herabwürdigung des Türkentums“ zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden - er hatte die Armenierverfolgungen im Osmanischen Reich als „Völkermord“ bezeichnet."

Wahrscheinlich kommt gleich wieder ein Kommentar von einem ULTRA-Türken, der den Völkermord an den Armeniern leugnet. International wird dieser Völkermord bestätigt. Er hat stattgefunden und damit BASTA.

Ich war während der NS-Zeit noch nicht gelebt, aber auch dies kann man nicht leugnen.

Frage 2. Auch wenn es nicht explizit in Gesetzen steht, kannst auch Du es nicht bestreiten, dass es so ist. Nicht umsonst wird auch hier international mißbilligend darauf hingewiesen.

Ich finde es dumm, wenn einige Nationalisten hier versuchen, immer jeden Mißstand in der Türkei zu beschönigen oder abzuschwächen.

Meiner Meinung das einzige, was in der Türkei "rund läuft" der Dönerspieß ist!
Kommentar ansehen
19.01.2008 18:34 Uhr von freddy111
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Prinz_taly: Du irrst dich
Ed gibt KEINE Religionsfreiheit in der Türkei!!
Es gibt die Glaubensfreiheit. dh. jeder Einzelne kann glauben was er will. Religionsgemeinschaften sind in der Türkei jedoch nicht nicht erlaubt.
Es dürfen auch keine neuen Kirchen in der Türkei gebaut werden.
Es gibt eine ganze Liste von verboten für christliche Glaubensgemsinschaften
Kommentar ansehen
19.01.2008 19:13 Uhr von Bochum1907
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist es eben, was ihr nicht versteht: "Meiner Meinung das einzige, was in der Türkei "rund läuft" der Dönerspieß ist!"

Warum provozierst ihr 70 (bis insg. 120) Millionen Türken mit euren lästigen Klischees und Vorurteilen?

Ich finde es abscheulich, zig Menschen mit einem Klischee abzustempeln, siehe Türken = Döner oder Polen = Autodiebe Muslime = Fanatische Suizidgefährdete

Ihr (Deutsche oder Europäer) betrachtet euch als 100% und alles andere ist schlimmer, lebt im Mittelalter und hat nichts mit Demokratie zu tun.

Vor "ein paar" Jahren stand Deutschland auch nicht besser! Deswegen sollte man anderen vllt. helfen, statt auszugrenzen.
Kommentar ansehen
19.01.2008 20:39 Uhr von Vandemar
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
25 Kommentare: Darunter kaum welche, die etwas zur News schreiben.

Es wurde jemand ermordet, weil er es wagte, eine Meinung zu haben, die anderen nicht passte. Das ganze offenbar mit Wissen hoher Polizeifunktionäre. Diese mussten zwischenzeitlich ihre Sessel räumen.
Das wäre ja schon mal ein Anfang.
Nun wäre es an der Justiz, in die Hufe zu kommen, um sich nicht weiterhin dem Vorwurf der Verschleierung auszusetzen.

Heute haben in Istanbul laut Tagesschau 8.000 Menschen des ermordeten gedacht, der von vielen wohl noch immer als "Landesverräter", der Mord an ihm als "gerechtfertigt" angesehen wird. Ein solches Denken hat mit der Welt des 21. Jahrhunderts nichts gemeinsam.
Kommentar ansehen
19.01.2008 22:18 Uhr von Booka
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
schrauber = türkenbasher. und die admins auch, wenn sie wenigstens die meinung des autors zum thema nicht editieren.

die türkenfeindliche atmosphäre ist wirklich bedrückend.

schrauber, wenn du nicht willst dass die türkei der eu beitritt, dann lass es doch die politiker wenigstens entscheiden, ohne zu propagandieren. es nervt.

ein türkischer (naja, nicht ganz) bürger, der wirklich alles an der türkischen politik kritisiert hat, aber dann immernoch in der türkei gelebt hat soweit ich weiss, kann nach seinem mord nicht viel unterstützung von der türkischen regierung bekommen, damit der todesfall aufgeklärt wird. ist doch völlig normal.

wenn jemand bush ermorden würde, wären wir deutschen z.b. eher froh dass er nun weg vom fenster ist, oder dass der mörder geschnappt wird? (bitte nicht falsch verstehen.)
Kommentar ansehen
19.01.2008 22:26 Uhr von Schrauber
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Booka: Auch ich darf hier schreiben, solange ich nicht gegen die AGB verstoße.
Dies tue ich meines Wissens nicht und habe es auch nicht vor.
Rechtsstaatlichkeit heißt für mich auch, dass ein Staat verpflichtet ist, Mörder und Hintergründe aufzuspüren. Der Staat ist verpflichtet, jeden EINZELNEN zu schützen!!!
Wenn das nicht Deine Ansicht ist, dann ist das für mich ok.
Kommentar ansehen
19.01.2008 22:27 Uhr von Armenian
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ich kenne schon die Antwort: da kommt so oder so nichts raus.

das alles wird unter Tepich gefegt, als währe es nie passiert.

So viel zum Thema Türkische Demokratie
Kommentar ansehen
19.01.2008 22:53 Uhr von Booka
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
armenian was hältst du von der deutschen rechtschreibung?
Kommentar ansehen
19.01.2008 23:07 Uhr von Schrauber
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Booka das gehört sich nicht: Das ist unterste Schublade.
Jeder von uns macht Fehler. Na und?
Auch Du hast ein Fehler drin. Rechtschreibung schreibt man in Deutschland GROß.

War keine feine Art von Dir!!
Dafür bekommst Du von mir eine 6.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?