18.01.08 20:25 Uhr
 9.141
 

Rückrufaktion von Dacia: Logan hat Probleme mit Rost

Betroffen sind hierzulande etwa 8.300 Fahrzeuge, global jedoch etwa 500.000 laut Aussage von Renault. In die Werkstätten werden die Logan-Modelle gerufen, die vor 2007 produziert wurden. Nachgebessert wird durch eine Hohlraumversiegelung. Diese wird in den hinteren Radkästen angebracht.

Die offizielle Aussage von Dacia lautet: "Es handelt sich um Unregelmäßigkeiten beim Einsetzen von ABS-Kunststoff-Stopfen beziehungsweise Auftragen von Dichtungsmasse im Bereich der Stoßdämpferverstärkung". Die Durchrostungs-Garantie von sechs Jahren bleibt weiterhin bestehen.

Gefertigt wurden die Logans in Werken in Rumänien und Russland und der Fehler bereits 2007 entdeckt, welcher von einer falschen Montage verursacht wurde. Bemerkt wurden Korrosionsspuren, verursacht durch eintretendes Wasser. Die Besitzer wurden jedoch erst 2008 in Kenntnis gesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Problem, Rückruf, Rückrufaktion, Dacia
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 20:12 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiterhin steht in der Quelle, dass die Reparatur zwischen einem halben und einem ganze Tag dauern soll und bei der nächsten Routinewartung durchgeführt wird.
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:09 Uhr von AdiSimpson
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
ach quatsch: wieviele e-klasse modelle müssen in die werke wegen rost ? geiz ist geil ?

eigentlich super das bei dem preis nachgebessert wird.
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:34 Uhr von Jimyp
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Wer billig kauft kauft doppelt!
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:42 Uhr von AdiSimpson
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@jimyp: der spruch passt nicht, oder entstehen kosten ? :-P
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:48 Uhr von Jimyp
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@AdiSimpson: Klar, durch solche Mängel verliert es noch mehr an Wert und wenn es letztendlich nicht so lange gefahren werden kann, wie ein anderes Auto, muss man sich auch früher nach Ersatz umsehen!
Kommentar ansehen
18.01.2008 22:29 Uhr von Talknmountain
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Habt ihr ne Ahnung: wie lange ein Dacia hält? Man munkelt 8000 Euro sind auch 16000 DM. Was hat man für schöne Autos für 16000 DM bekommen, das waren Zeiten. Jetzt kostet ein Fiat Stilo neu 17.000 Euro, ist das noch normal? Dafür gabs früher gern mal nen BMW, Volvo und mit Glück nen Benz...
Kommentar ansehen
18.01.2008 22:38 Uhr von Jimyp
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@Talknmountain: Früher ist nicht mehr heute! Das alles teurer geworden ist, ist ja nix neues. Das hat aber auch nicht großartig was mit dem Euro zu tun, wenn man sich mal die Preissteigerungen zu DM Zeiten ansieht.
Kommentar ansehen
18.01.2008 22:43 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der: günstigste seiner Klasse... :-)
Kommentar ansehen
18.01.2008 22:48 Uhr von Talknmountain
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Du hast leider so recht...
Kommentar ansehen
18.01.2008 22:49 Uhr von jsbach
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat sich Renault: einen Bärendienst erwiesen. Wenn das die Runde macht, da wird selbst ein weniger bemittelter Käufer lieber was gutes gebracuhtes Auto kaufen als diese Rostlaube.
Mal sehen ob Nokia in Rumänien auch so "Glück" hat.
Kommentar ansehen
19.01.2008 00:33 Uhr von Schrump
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
tja wer koftn sich och sone scheisse
Kommentar ansehen
19.01.2008 08:05 Uhr von marshaus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
trotzdem: darf so etwas nicht passieren......es entsehen keine kosten, aber fuer das geld kann man schon erwarten das verneunftig gearbeitet wird.
Kommentar ansehen
19.01.2008 10:25 Uhr von Inspiron
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Jimp: wenn ich so einen Schwachsinn höre. Wie kann ein Auto innerhalb von ca 7 Jahren um 100% im Kaufpreis steigern! Ein Stilo oder vergleichbare Autos hätten niemals 33000DM gekostet weil ihn dann niemand gekauft hätte...
Kommentar ansehen
19.01.2008 11:23 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Inspiron: Und wenn ich schon solche Märchenpreise hören! Welches Auto hat 2001 um die 8000-9000 € gekostet und liegt jetzt bei 16k-17k €? Ein Stilo oder verlgeichbare Autos sicherlich nicht! Die Zeiten, wo ein vergleichbarer Wagen um die 9000 € gekostet hat, sind schon etwas länger her. Viel länger!
Kommentar ansehen
19.01.2008 11:40 Uhr von Inspiron
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@jimyp: ein Astra F 3-türig hat 1998 23710,-DM gekostet! Der Astra 1.4 TWINPORT® ECOTEC® [66 kW] kostet jetzt 16.360,00€ in der kleinsten Ausstattung!
Kommentar ansehen
19.01.2008 11:59 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Inspiron: Das wären dann ein Unterschied von rund 4200 €. Also noch weit entfernt von den 100%.
Dazwischen liegen 10 Jahre, das Auto ist insgesamt viel besser geworden und verfügt über eine bessere Grundausstattung.
Kommentar ansehen
19.01.2008 12:04 Uhr von Inspiron
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@jimyp: also ich finde 8500 Mark nicht gerade wenig
Kommentar ansehen
19.01.2008 12:26 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also für das, was man bekommt und noch die allgemeine Preissteigerung dazu, finde ich das in Ordnung. Der erste Astra von 1991 war ja auch noch um einiges günstiger!
Kommentar ansehen
19.01.2008 14:01 Uhr von Hady
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Inspiron: Natürlich sind Autos teurer geworden, aber hast du schon mal das Wort "Inflationsrate" gehört? Klingelt´s da?
Wer den Preis eines Autos einfach so in den Raum schmeißt, ohne die allgemeine Teuerungsrate zu beachten und mit den Preisen von vor 10 oder 20 Jahren vergleicht, der vergleicht Äpfel mit Birnen.

btw: Mein Mercedes (230 E BJ ´92) hat mich vor 2 Jahren 4000 Euro gekostet. Kein Rost, Jahreswagenzustand (40 tkm), spitzen Qualität, super Ausstattung. Warum sollte ich mir da nen pobligen Dacia kaufen, der doppelt so viel kostet, scheiße aussieht, technisch gerade mal auf dem gleichen Stand ist, aber qualitativ minderwertig, und im Zweifelsfall unsicherer ist als mein Panzer?
Kommentar ansehen
19.01.2008 14:03 Uhr von JackHack
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@911tom du würdest wohl eher nen Porsche kaufen Tom ? Oder... Also sorry, ich hatte einmal einen Renault Clio und kann nur sagen, das war der grösste Fehler meines Lebens. Nicht dass deutsche Autos das Non plus Ultra der KFZ-Qualität darstellen, aber die Franzosen bauen um einiges schlechtere Autos ... woher käme auch ihr Ruf. Nun, wenn man nun auch noch Rumänien, den "Feinmechanikern" des Ostens ein Auto bauen lässt, auch unter Aufsicht (der Franzosen - sorry ich muss kurz lachen...), dann kann doch niemand erwarten, dass dabei ein qualitatives Produkt entsteht, das mit japanischen oder deutschen Autos mithalten kann. Da fehlt es schon an der richtigen Mentalität.
Mit wären 7000-8000 Euro für einen Neuwagen der Qualiät Dacia jedenfalls zu Schade. Nach vier Jahre ist das Ding keine 3.500, also 50% des Neuwertes mehr wert, vermutlich nach diesem Rostproblem noch weniger. Und, wenn man weiss, dass die Autohersteller nur noch 20% Ihrer Gewinne mit Neuwagen machen und knapp an die 80% Prozent mit Ersatzteilen, dann weiss man worauf Renault/Dacia bei diesem Logan setzt!
Grüsse
Kommentar ansehen
19.01.2008 14:19 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Leute: un ter der Marke Dacia ist eigentlich nix weiter als ein Schrotthandel!!!
Kommentar ansehen
19.01.2008 15:16 Uhr von Das allsehende Auge
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schade - zu spät für mich :-(: Als ich heute zu meinem Wagen wollte, war da nur ein rot-brauner Haufen wo er stand.

Anmerkung des AA
Es war keiner von der NPD, SPD oder CDU - schreib ich besser mal dabei. ;-)
Kommentar ansehen
19.01.2008 15:25 Uhr von Maglion
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Auf Shortnews siegt anscheinend die Dummheit Sorry, wenn ich solhe kommentare hier lese, muss ich mich echt fragen, ob hier auch mal jemand objektiv sein Gehirnbenutzen kann?

Was ist denn so schlimm daran, dass man festgestellt hat, dass die Hohlraumversiegelung mangelhaft war und dieser Fehler jetzt beseitigt wird?

Dass hier fast alle in die gleiche Kerbe schlagen, da der Logan das günstigste Auto ist und viele davon ausgehen, dass es nur Schrott sein kann, war klar - erst Recht wenn man das inzwischen sehr gesunkene niveau der User hier berücksichtigt.

Leute, seid nicht Faul und informiert Euch mal über die Rückrufaktionen der selbsternannten Premiumhersteller. Z.B. glänz die "billigmarke" Mercedes mit den meisten Rückrufaktionen überhaupt und bei denen bezahlt man für den Schrott deutlich mehr, als für einen Dacia Logan.

BMW hat vor nicht langer Zeit den Umfang der Werksgarantie drastisch reduziert, da es zu viele Probleme gab, die richtig teuer wurden. Ich kenne einige Audifahrer (TT), die haben in 5 Jahren mehr für Reparaturen bezahlt, als ein kompletter Dacia Logan kostet => dafür hat der TT auch einen "Preis" gewonnen, als das Auto mit den meisten Defekten.

Wenn sich jetzt noch jemand die Mühe macht und in den Rückruflisten nachliest, wegen welcher Defekte manche Autos der ach so tollen deutschen Herstellern zurückgerufen wurden, dann muss ich sagen, fahre ich lieber in einem Dacia, der etwas Rost hat, als in einem Deutschen Auto, das in Flammen aufgehen kann oder bei dem das ESP, ABS oder gar die Bremsanlage versagen.

Übrigens gibt es bei Dacia deutlich mehr und längere Garantie, als bei den so hoch gelobten Premiumherstellern.
Ich würde mir mal Gedanken machen, wieso das so ist?
Würde ich ein sehr hochwertiges Auto bauen, könnte ich auch 3 oder 5 jahre Garantie geben, da ich mir sicher sein kann, dass es in dieser zeit kaum Defekte gibt, dass viele Firmen darauf verzichten, zeigt doch nur, dass sie kein Vertrauen in die eigene Arbeit haben. ;-)

Der Dacia Logan ist ein einfaches, solides, zuverlässiges und günstiges Auto.

Übrigens hat der Logan auch den geringsten Wertverlust, ganz im Gegensatz zu den teuren Modellen der Konkurenz.
Aber nach dem oben zu findenden Geschreibsel, ist heir der Club der Ahnungslosen, denen diese Fakten nicht bekannt sind.
Kommentar ansehen
19.01.2008 15:30 Uhr von OneFM
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nette Vorurteile von Nichtwissenden ! Ich finde es persönlich sehr mutig von Renault , das es eine Rückrufaktion gibt . Was solls , kostenlose Instandsetzung und gut ist . Leider haben deutsche Autos diese Probleme auch ,nur leider gibt es dort keine Rückrufaktionen . Ein Freund von mir hat eine Autolackiererei und meint , das der beste Kunde in dem ersten Jahr Mercedes ist , die Dinger rosten wie wild !
Kommentar ansehen
19.01.2008 16:54 Uhr von JackHack
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Gott der user Maglion kann sich ja gar nicht mehr einkriegen... Dacia lebe hoch! hoch hoch und dreimal hoch.
Das ironische an der Meldung "Dacia macht Rückrufaktion wg. Rost" liegt doch hierin, dass dieses Unternehmen eben sechs Jahre Garantie auf eben diese Durchrostung seines Logan gibt. Nun ist noch nicht einmal die Hälfte dieser Zeit vorbei und siehe da... die Schubkarre rostet! Ein volles Eigentor von Renault/Dacia. Und es geht hierbei nicht um Flugrost am Lack (siehe den Komentar von user OneFM bzgl. Mercedes) sondern so wie es scheint um Mängel in der Verarbeitung. Die Werbepropaganda bzgl. Garantie für sechs Jahre - auch Fiat macht das jetzt dient doch nur den Absatz an Fahrzeugen zu steigern, welche man anschliessen fleissig mit Ersatzteilen reparieren kann. Hier liegt der Gewinn! Kapito? @Maglion
Grüsse

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?