18.01.08 16:59 Uhr
 1.391
 

Studie: Der Mac-Käufer - Überlegen, liberaler und weniger bescheiden?

Mindset Media hat eine Studie veröffentlicht, die besagt, dass die Käufer eines Apple Mac aufgeschlossener seien. Die Studie besagt, dass aufgeschlossene Menschen mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent zu einem Apple Mac neigen. Die Studie wurde von FoxBusiness veröffentlicht.

Des Weiteren seien Apple-Käufer liberaler und nicht so bescheiden. Außerdem sehen sich Mac-Besitzer als anderen Bevölkerungsgruppen überlegen an.

Die Einstellung der Mac-Besitzer wurde von Mindset Media als "Openness 5" bezeichnet. Dies bedeute, dass diese Menschen neue Erfahrungen suchen und Neugier als sehr wichtig empfinden.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Mac, Käufer
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 17:08 Uhr von schattenlos
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Eine Eigenschaft vergessen nämlich Überheblichkeit. Der Satz ("Außerdem sehen sich Mac-Besitzer als anderen Bevölkerungsgruppen überlegen an.") sagt ja wohl alles :-(

Und dann ist ein Mac-User zu dumm die MAC-Adresse auszulesen.
Kommentar ansehen
18.01.2008 17:13 Uhr von JPD2
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
ich kenne viele aufgeschlossene Menschen die mit einem PC arbeiten und so manchen Mac-Usern hochhaus überlegen sind, weil sie einfach mehr drauf haben.
Kommentar ansehen
18.01.2008 17:57 Uhr von flokiel1991
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Mac: Ist cool
Kommentar ansehen
18.01.2008 20:14 Uhr von evilboy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Inzwischen ist Apple: doch schon längst von der alten PowerPC-Hardwarearchitektur abgewandert... also ein Mac ist gewissermaßen auch ein PC, aber nur vom "Style" und vielleicht von der Ausstattung her halt eben nicht so wie der restliche Durchschnitt...
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:09 Uhr von intuitiv7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
dazu sage ich nur der beste pc den es je gab war der C64 !!!
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nur erkennen dass viele Mac-besitzer immer zu mir kommen wenn sie ein Problemchen haben ...
Die kriegen keine Grafiken hin, können keine CDs brennen, können keine HTML-Präsentationen öffnen, können Ihre selbstgemachten Videofilme nicht kopieren ...!
Also macht man es ihnen -- unter Windows !!

Meine lieben Freunde mit Windows-PCs können das aber komischerweise alle. Die finden immer die richtige Software und können sie bedienen.
Dafür kommen sie aber ziemlich oft wenn das komplette Windows streikt.
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:28 Uhr von schattenlos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
AMIGA rulez! Nein, der AMIGA war der beste Rechner aller Zeiten.
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:48 Uhr von Chastity82
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt Unsere komplette Firma und somit auch ich arbeiten ausschließlich mit Mac und ich kann nur sagen, die Studie trifft es genau!

:-)
Kommentar ansehen
18.01.2008 21:58 Uhr von kuehlingo69
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
eine neue studie der uni torfmoorholm hat ergeben, dass 90% aller studien nur dazu dienen, die auflagen von mittelmäßigen käseblättern zu steigern, schlecht durchgeführt und abgesehen davon völlig ohne belang sind.
Kommentar ansehen
18.01.2008 22:12 Uhr von maegashira
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aufgeschlossen??? der typische mac-käufer ist wohl eher engstirnig und vom apple-marketing so sturmreif gebombt, dass er lediglich mit den kaufargumenten "lifestyle-produkt", "cool" und "stylisch" jeden mist kauft, solange nen apfel drauf ist!
kuckt euch doch nur mal an, was man für eine miese produktqualität (extreme kratzempfindlichkeit z.b. beim ipod) man für den riesen-aufpreis gegenüber nicht-apple-produkten bekommt...
Kommentar ansehen
18.01.2008 22:41 Uhr von datenfehler
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
klar sind Mac-User überlegen Intelligente Menschen benutzen einen Mac.
Warum? Er funktioniert einfach.
Während der PC-User noch nach Ursachen sucht, warums nicht läuft, ist der Mac-User schon fertig und hat Zeit für wichtige Dinge.
Ich benutze gezwungenermaßen beides und sehe es immer wieder... Macs sind einfach bequemer.
"Ja, die Mac-User haben nix drauf, wenns Probleme gibt." höre ich oft. Schwachsinn. Nur ist ein Rennfahrer, der die ganze Zeit an seinem Auto rumbasteln muss nicht sonderlich schnell.
Die Mac-User sind daher nicht überheblich, sie kennen nur ihre Überlegenheit und manche haben auch überhaupt kein Problem, das den anderen ins Gesicht zu sagen...
Aber es ist klar, dass die Unterlegenen soetwas als Überheblichkeit sehen. Nicht traurig sein. Irgendwann müsst ihr euch vielleicht mal an einen Mac setzen und dann werdet ihr vielleicht auch noch einsichtig.
Kommentar ansehen
18.01.2008 23:10 Uhr von cyprexx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Simples Marketing: Das es für sowas eine Studie gibt, wunder mich sehr stark. Die gefundenen Resultate genau die die Apple mit ihren Werbungen erschaffen wollen. Das Bild was sie verkaufen findet sich schnell als Trend und leute ahmen das was von Apple vorgebabbelt wird nach. Ich hab das schon öfters hier an der Uni gesehen wo sich Kollegen auf einmal ein Mac hatten und dann urplötzlich zum Starbuck gingen um dort zu lernen..was sie aber davor noch nie gemacht haben. Ich sags euch, die Apple leute haben das drauf mit dem Marketing.
Kommentar ansehen
18.01.2008 23:44 Uhr von Elessar_CH
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Mac ist scheisse... Windows ist scheisse Linux ist scheisse...

DAS BESTE OS DER WELT IST z/OS.... (http://www.wikipe)

WAS SOLLEN DIE GANZEN SCHEISS KOMMENTARE?
DIE GEHEN MIR AUF DEN SACK!!!

Mac ist zu teuer.... Nicht wirklich... Ausserdem steckt in nem Mac mehr Arbeit als in nem PC (Entwicklung, Design).
Mac ist Kult und Mac funktioniert einfach (wirklich).
Mac ist auch für DAUs geeignet (der DAU kann allgemein nem durchschnittlichen Windows User trotzdem noch überlegen sein, hat aber keine Ahnung von PCs).
Obwohl Mac auch für DAUs geeignet sind, heisst das nicht, dass es für Profis nicht geeignet ist.
Windows ist auch nicht Scheisse (Mag Mac aber lieber und brauche Win nur im Geschäft (teilweise) und zum gamen).

Schlussendlich kann man nicht sagen: "Dieses OS ist besser als das andere".

Es kommt ganz einfach auf die Tätigkeit und die Vorlieben des Users an.

Bitte unterlasst solche Kommentare wie "Mac (bzw. Windows oder Linux) ist Scheisse". Die machen keinen Sinn und helfen niemandem.

Noch ein letztes: "LÄSTERT NICHT ÜBER VISTA, WENN IHR KEINE AHNUNG HABT".

mfg.
Kommentar ansehen
18.01.2008 23:46 Uhr von Elessar_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
edit: z/OS gefällt mir wirklich...
Aber definitiv nicht für zu Hause.

mfg.
Kommentar ansehen
19.01.2008 00:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@datenfehler Dein Kommentar ist exakt die Überheblichkeit der Mac-User.
Mit einem Mac kann man 10 Prozent aller Aufgaben lösen. Für die anderen 90 Prozent brauchen wir eben Windows, Unix oder sonstwas.
Für das tolle Design und "dass er immer tut" können wir - und anderen Firmen - unseren Kunden keine Rechnungen senden - wenn entsprechende Software fehlt.
Uns interessiert auf welcher Plattform die von uns benötigte Software läuft. Und das tut sie unter Mac definitiv nicht.

Spar Die also die Sprüche, dass intelligente Leute einen Mac benutzen. Denn dieser Spruch zeugt von unglaublichem Unwissen und Intoleranz über die manigfaltigen Anforderungen in den verschiedensten Berufsgruppen.
Kommentar ansehen
19.01.2008 10:42 Uhr von applebenny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: auf jedenfall beide seiten kennen und auch beide systeme nutzen, um sagen zu können, was einem persönlich besser zusagt. Ich find der Mac is nur nen Zeichen für zu volle Geldbeutel und ein Statussymbol. Wir haben zwar auch einen, aber ich finds blödsinn ein iMac für bissle e-mail und surfen zu kaufen, da tuts n PC auch. Wer mit Windows umgehen kann und nur ein paar kleinigkeiten beachtet, der braucht keinen Mac. Ich hab nichts gegen nen Mac, bin damit aufgewachsen, aber die begeisterung lässt nach ^^
Kommentar ansehen
19.01.2008 17:16 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat eine Studie veröffentlicht, die besagt: Jaja, wiedermal ne Studie die irgendwas besagt.
Es sind eher die Menschen die zu Oberflächlichkeit neigen Mac Jünger. Die kaufen nur weil sie meinen der mac ist schön. Und 75% davon sind Frauen.
Auf die Frage was der denn für ein Auto hat kriegst Du von solchen Leuten stets die Farbe als Antwort.
Ja nee, is klar

"Außerdem sehen sich Mac-Besitzer als anderen Bevölkerungsgruppen überlegen an."

Gerade deswegen nimmt die keiner ernst.
Kommentar ansehen
19.01.2008 19:27 Uhr von outis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Studie? Pff Mackaeufer sind eher dumm, haben zu viel Geld und koennen ihre Shell eh nicht richtig benutzen.

Dass solche Leute auch noch liberal sein sollen ... die meisten Macuser, die ich kenne, sind eher konservativ eingestellt.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?