18.01.08 16:41 Uhr
 232
 

Hamburg: Bundeskanzlerin Merkel für die Online-Überwachung

Die Online-Überwachung stößt auch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel auf positive Resonanz. Merkel stellte sich erneut auf die Seite von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble.

Merkel sagte dies auf einem Familien- und Sicherheitskongress der CDU in Hamburg.

Die Sicherheitsbehörden sollten laut Merkel ein Instrument in der Hand haben, welches ihnen erlaubt, effektiv gegen den Terrorismus vorzugehen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Online, Hamburg, Angela Merkel, Kanzler, Überwachung, Bundeskanzler
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
"Tote Hosen"-Frontmann Campino fordert Angela Merkel zum Durchhalten auf
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 17:31 Uhr von marshaus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ueberwachen: die doch eh schon.....ohne das sie uns etwas sagen und wenn nicht sie.....die amerikaner schon lange
Kommentar ansehen
18.01.2008 17:32 Uhr von Dierk Uhlig
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Grüße von Erich: Milke ne mauer ringsrum in der höhe wie bei jurasic park 3 und ein deckel drauf und wir fühlen uns richtig sicher da zu nur noch us-tv und alles ist perfekt. am besten wir kündigen alle unsere handy, festnetz und alle anderen möglichen verträge dann läuft das fast ins lehre. bringt noch nen vorteil die leidliche geschichte mit der gez (schon bezahlt?) hätte sich dann auch erledigt.
Kommentar ansehen
18.01.2008 18:16 Uhr von dilber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
merkel soll sich mal überwachen lassen, obwohl naja besser nicht..es gibt interessantere dinge im leben
Kommentar ansehen
18.01.2008 18:18 Uhr von StoWo
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ohje ohje: Na, die ehemalige StaSi Braut für die Überwachung, was auch sonst. Wer damit aufgewachsen ist und Macht erlangt, will auch alle anderen damit unterdrücken.

Ich hoffe so sehr, dass am Ende dieser Legislaturperiode die Bevölkerung sich nicht von der Strahle- Angie im TV hat blenden lassen und den Mangel an Lebensqualität in Deutschland mit einer Abwahl bestraft!
Kommentar ansehen
18.01.2008 18:43 Uhr von Schiebedach
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Heute Vormittag: war zu lesen, daß die Familie den Jungnazi formt.
Und bei Frau Merkel war die "Familie" eben die FDJ (Freie Deutsche Jugend) Dort hat man nicht nur Trining für den Kampf gegen den Klassenfeind, sondern auch in Ansätzen gelernt, wie und an wen seine Kameraden, Freunde, Bekannte, Lehrer u.s.w zu verraten (melden) sind.
Und was man gelernt hat, will man irgendwann ausführen.
Daher:

Mit Schäuble in der Hinterhand
bespitzelt sie das ganze Land!
Kommentar ansehen
18.01.2008 19:23 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
andere: frage wen kann man sonst noch waehlen......da ist nichts ...man kann keine partei waehlen....niemand ist fuer den buerger.....sorry....doch um uns auszunehmen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
"Tote Hosen"-Frontmann Campino fordert Angela Merkel zum Durchhalten auf
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?