18.01.08 14:41 Uhr
 480
 

Fußball: VFL Wolfsburg plant ab sofort ohne Simon Jentzsch

Simon Jentzsch, Torwart beim VFL Wolfsburg, hat von Trainer Felix Magath die Erlaubnis zum sofortigen Wechsel erhalten. "Ich plane nicht mehr mit ihm - er kann sofort gehen", erklärte Magath.

Wegen einer, nach Magaths Meinung, desolaten Leistung gegen die Frankfurter Eintracht am 15. Spieltag, wurde Jentzsch ausgewechselt und durch den 2. Torhüter Andre Lenz für den Rest der Hinrunde ersetzt.

Magath will zu Beginn der Rückrunde bereits einen Torhüter unter Vertrag genommen haben, so dass Lenz wieder ins zweite Glied rücken muss. Unter den Kandidaten für den Wolfsburger Kasten ist auch Schweizer Diego Benaglio vom portugiesischen Erstligisten Nacional Funchal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wolfsburg
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 14:37 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, warum die Vereine immer wieder Magath unter Vertrag nehmen. Für mich ist er als Trainer eine Pfeife.
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:11 Uhr von specksn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und der Jentsch: wollte ein 1.5 Millionen Vertrag aus England nicht annehmen, wenn er glück hat haben se noch Interesse an ihm.
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:22 Uhr von Kulle78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ heißt jentZsch: Sorry, aber der Torwart heißt Jentzsch mit Nachnamen, da fehlt also ein Z. Steht auch in der Quelle richtig...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?