18.01.08 13:08 Uhr
 326
 

Ehemaliger Schachweltmeister Bobby Fischer ist in Island verstorben

Der ehemalige Schachweltmeister Bobby Fischer, dem ein Intelligenzquotient von 186 bestätigt wurde, ist laut einem Bericht des isländischen Fernsehens im Alter von 64 Jahren in Island verstorben.

Der seit 2005 in Island lebende Bobby Fischer konnte 1972 als erster US-Amerikaner den Weltmeistertitel im Schach holen, nachdem er sensationell Boris Spasski aus der Sowjetunion geschlagen hatte.

Bobby Fischer zog sich nach dem Sieg über Spasski zurück, verlor aber seinen Titel als Weltmeister, weil er gegen Anatolij Karpow nicht zum Spiel antrat.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Fisch, Fischer, Island, Schach
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 13:15 Uhr von tiis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
a gentlemen has gone
Kommentar ansehen
18.01.2008 14:41 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iq von 186: ein schlaues kerlchen. und 64 ist ja nun nicht wirklich ein hohes alter...
Kommentar ansehen
18.01.2008 22:14 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das lebende Beispiel dafür: dass Genie und Wahnsinn eng bei einander liegen!
Gott sei seiner komischen Seele gnädig...
Kommentar ansehen
21.01.2008 12:47 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genie? wahnsinniger? wahnsinniges genie?
man weiß es nicht.

donald duck hatte recht:
zwischen wahnsinn und verstand liegt nur eine dünne wand.

der beste schachspieler aller zeiten ging von uns
rip

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?