18.01.08 12:13 Uhr
 4.750
 

Arbeitgeberimage von Nokia fällt von Platz eins auf den letzten Rang

Das Image des finnischen Handyherstellers Nokia erleidet nach der Ankündigung der Werkschließung in Bochum einen starken Imageverlust in Deutschland. Das geht aus dem Image-Index eines Kölner Forschungsinstitutes hervor.

In der Branche verloren die finnischen Handybauer beim Arbeitgeberimage innerhalb weniger Tage Platz eins und rutschten ganz ans Ende Imageskala. Der Score der Marke insgesamt nahm von +23 auf -22 Punkte im Index ab.

Imageverluste gibt es aber auch bei den Geräten des Herstellers selbst: Qualität und Leistung werden deutlich niedriger bewertet als noch vor einigen Tagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Platz, Nokia, Arbeitgeber, Rang
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2008 12:21 Uhr von Judgment
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
war klar: aber hoffentlich bleibt das auch so
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:35 Uhr von MiefWolke
 
+13 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:45 Uhr von FyodorS
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
das wird sich: in paar wochen eh wieder legen ...
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:46 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
@Miefwolke: Wer jetzt noch Siemens/Benq kauft, ist selber schuld :))
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:47 Uhr von SirRic
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
bye bye nokia: ich bin froh das ich mein nokia handy abgegeben habe, denn ich war schon lange nimmer zufrieden damit, schon vor der aktion jetz und ich finds gut wenn darauf hin auch die Verkaufszahlen von Nokia hier in Deutschland sinken damit sie merken was sie da falsch gemacht haben!
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:47 Uhr von k4y
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Qualitätsverlust?! Weil sie sich aus Deutschland zurück ziehen, erhalten sie plötzlich ein Qualitätsverlust? Jetzt schon, obwohl sie noch da sind? Ah..ja.
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:48 Uhr von DerEssener
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@ miefwolke: > Ändert nichts daran das ich finde das mein Handy gute
> Qualität hat und auch der Support bei der Reparatur gut ist.

Wäre es gute Qualität, dann müsste es nicht repariert werden... ;) :p
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:52 Uhr von MiefWolke
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@DerEssener: Ich weiss das der Support gut ist, da ich als Techniker in einem Reparaturbetrieb für diverse Handys Arbeite ua. auch Nokia. :)

Und wie k4y schon sagt, kann man die Auswirkungen erst Monate später erkennen und nicht paar Tage nach der schliessung.
Das Kölner Forschungsinstitutes will sich nur ins Rampenlicht rücken weil sie 100 Leute auf der Strasse in Köln befragt haben, wovon 55 Leute nicht mal wussten das Nokia dicht macht.
Kommentar ansehen
18.01.2008 12:59 Uhr von golddagobert
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ FyodorS: Leider, weil wir leider eine Gesellschaft sind die von den Medien gesteuert wird ( da nehme ich mich nicht aus ) und aus diesem Grunde werden Themen wie Aids, BSE, Vogelgrippe, Terror, Jugend, "Raubkopien", Strom- Benzinkosten, Renten usw. usw. usw. nur dann aufgewärmt wenn sie nützlich sind.

es kommt einem vor das die medienlandschaft eine riesengroße Videothek hat und wenn ein Thema gerade "Hipp" ist wird der Film rausgeholt und abgespult und im Bedarfsfall ein zweiter oder dritter Teil produziert.

Wohlgemerkt meine ich nicht nur Zeitungen wie die Bild oder TV-Sender wie RTL sondern so ziemlich alle
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:14 Uhr von Scarb.vis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nachrichtenweschel geschafft: Endlich wird nicht mehr über Jugendcamps in Sibirien, Klinsi als Trainer oder Klimawandel. Jetzt ist Nokia zu 90% Thema in den Nachrichten. Die haben sich das sicherlich ganz ganz anders Vorgestellt.
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:26 Uhr von Angel68
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Macht der Verbraucher nutzen Ich finde es eine Sauerei was Nokia da macht. Ebenso wie es AEG und Benq gemacht haben. Mein Fazit: Seit der Schließung von AEG habe ich keine Produkte von AEG mehr gekauft obwohl ich vorher sehr viel von denen hatte. Genuso werde ich kein Nokia Handy mehr kaufen, auch wenn ich schon immer eines hatte und zufrieden damit war. Zum Glück gibt es immer genug Alternativen. Wenn es alle so machen würden, dann würden die Firmen vieleicht mal merken das es so nicht geht und vieleicht doch mehr in Deutschland produzieren und der nächste (vieleicht Du lieber Leser) kann seinen Arbeitsplatz behalten.
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:37 Uhr von Angel68
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Macht der Verbraucher nutzen ch finde es eine Sauerei was Nokia da macht. Ebenso wie es AEG und Benq gemacht haben. Mein Fazit: Seit der Schließung von AEG habe ich keine Produkte von AEG mehr gekauft obwohl ich vorher sehr viel von denen hatte. Genuso werde ich kein Nokia Handy mehr kaufen, auch wenn ich schon immer eines hatte und zufrieden damit war. Zum Glück gibt es immer genug Alternativen. Wenn es alle so machen würden, dann würden die Firmen vieleicht mal merken das es so nicht geht und vieleicht doch mehr in Deutschland produzieren und der nächste (vieleicht Du lieber Leser) kann seinen Arbeitsplatz behalten.
Kommentar ansehen
18.01.2008 13:56 Uhr von fruchteis
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Boykott: Ich habe zwar einen BenQ-Monitor, aber das war vor dem Skandal. Nokia hab ich schon früher nicht gern genommen als Handy, ich bleibe bei meinem Motorola, auch wenn die nicht in Deutschland produziert werden. Ich brauch ein Handy nur zum telefonieren, der ganze Schnickschnack ist für mich überflüssig. Wer es braucht, soll es haben, aber ich will überall erreichbar sein, sonst nichts.
Kommentar ansehen
18.01.2008 14:08 Uhr von tom2007
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nokia: Naja wenn Nokia meint das man so mit Deutschen Steuergeldern umgeht, dann machen wir halt beim nächsten Handykauf einen großen Bogen um Nokia.
Die werden schon sehen was sie davon haben.
Kommentar ansehen
18.01.2008 14:47 Uhr von Borgir
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
gut so: die sollten auch subventionen zurückzahlen und die regierung sollte strafzölle erheben für die einfuhr von nokia-artikeln nach deutschland. fertig.
Kommentar ansehen
18.01.2008 14:52 Uhr von david-dcc
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Imageverlust: Ich sage zurecht!!! Denn es ist eine riesen Schweinerei, was Nokia hier macht... Es kann doch nicht sein, dass man rund 88 Mio. Euro an Fördergelder von der Bundesrepublik und er EU einstreicht und dann sich einfach aus dem Staub macht... Hab selbst ein Nokia Handy, bin damit auch sehr zufrieden, aber überlege mir beim nächstem mal auf Nokia zu verzichten... Einfach aus solidarität den (ehemaligen) Nokiamitarbeitern gegenüber... Zudem bin ich der Meinung, dass Nokia die Fördergelder zurück geben muss!!!
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:09 Uhr von myfriday
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
blabla wenn sich nicht jeder nur aufregen würde, sondern tatsächlich in nächster Zeit mal kein Nokiaprodukt kauft, kommen manche Firmen vielleicht mal ins grübeln... aber wahrscheinlich nicht mal das...
Ihr könnt Nokia auch mit Beschwerdemails bombardieren. :-)
Ach mal ernsthaft, hier lässt doch sowieso schon seit langer Zeit fast jeder normale Bürger alles mit sich machen... und die meisten merken es nicht, bzw. wollen es nicht merken, weil es einfach viel bequemer ist... (Solange man noch ordentlich fressen und saufen kann... erbärmlich!)
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:11 Uhr von danielrambaud
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:23 Uhr von myfriday
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@danielrambaud: Aua, das ist ja keinen Cent weit gedacht...
Wärst du in einer leitenden Funktion tätig (und hättest auch die Kompetenzen um diese zu bekleiden), wüsstest du wovon ich spreche...
Aber Schwamm drüber, gel :)
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:27 Uhr von Hebalo10
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Als Käufer: ist man nicht nur König schlechthin, man ist als Gruppe eine unschlagbare Macht - wenn die Uneinigkeit nicht wäre.

Würden sich ganze Käuferschichten zusammenfinden und im Gleichklang agieren (Boykott), könnten selbst Riesen wie Nokia einpacken, bzw. müssten Entscheidungen revidieren.

Aber es ist wie immer, die "Kleinen" sind sich uneins und werden sich den "Großen" beugen müssen - Schade!
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:32 Uhr von danielrambaud
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Und ob ich die Kompetenzen dazu habe ;)
Kommentar ansehen
18.01.2008 15:39 Uhr von Hebalo10
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@danielrambaud, habe Deinen Kommentar eben erst gelesen, werde aber nicht im Einzelnen darauf eingehen, nur so viel:

Selten habe ich einen solch großen Haufen gequirlter Kacke gelesen, wie in Deinem Kommentar.

Ich weiß zwar nicht, ob dieses Land der "minderbemittelten Bild-Leser" auch Deine Heimat ist, wenn ja, kann Deutschland auf Tiefflieger Deiner Art getrost verzichten.

Wie sagt man so schön: "Auch Deiner Dummheit sind Grenzen gesetzt - leider sind sie unbewacht!"
Kommentar ansehen
18.01.2008 16:32 Uhr von Das allsehende Auge
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Alles unsere Regierung Schuld ;-(: Hätten die die Leiharbeit schmackhafter gemacht und besser gefördert, hätten die mehr als die Hälfte der Lohnkosten eingespart und wir wären billiger als die Rumänen gewesen. Nur so nebenbei; 5% sind die Lohnkosten, dann wären die unter 2,5% gefallen.

Ja aber ein gutes hat es ja. Die werden ja nicht arbeitslos, sondern werden sofort einen neuen Job finden - natürlich nur die, die noch arbeiten wollen. Also was solls. Was regt ihr euch so auf.

Nebenbei tut so eine Herausforderung auch gut, mal rauskommen aus dem alten Arbeitstrott und neue Arbeit und Arbeitskollegen kennenlernen ist doch auch nicht schlecht. Vielleicht sogar neue Leute, wenn man sich bequemt für den neuen Job umzuziehen.

***

Wehe es gibt mir einer ein "-" dafür ich sehe das und besuche Dich. *g* ;-)
Kommentar ansehen
18.01.2008 16:43 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht noch ein guten Vortrag zum Thema: EU Verfassung #1
http://www.youtube.com/...

Sollte unbedingt gesehen werden. Und danke an einen der klügsten ShortNewser dafür - für den Linktipp. :-)

Also. Kann ich auch nur wärmstens ans Herz legen - weiterempfehlen - da ging mir sogar noch das Auge auf. ,-)
Kommentar ansehen
18.01.2008 18:42 Uhr von Das allsehende Auge
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zusammen sind wir stark: Wir sollten auch zusammen auf die Strasse gehen. Zusammen - Du bist wirklich Deutschland, sein. :-(

Das Problem ist, dass hier alles verbockt wird und am wenigsten der Arbeitslose daran Schuld - doch er hat ja seinen Job aufgegeben - wenn er mal einen hatte - in diesen Genus kam.

Sorry aber wenn ich so einen Schwachsinn lese… …dann hier hör ich lieber auf - und wiederhole lieber ein altes Post.

Heute gibt es ca. 600.000 offene Stellen und 3,5 Millionen offizielle Arbeitslose - die inoffiziellen lassen wir einfach mal weg - die den Job sowieso eher bekommen würden - wenn sie wollten. Das macht Summa Summarum jetzt; Wir müssten jede freie Stellen mit fast 6 Arbeitslosen besetzen, dass wir keine offiziellen Arbeitslosen - jetzt sofort - hätten. Ja und die Zukunft? Sieht die eher danach aus, das Stellen abgebaut oder geschaffen werden?

Und wer soll eigentlich diese normale Rente noch einbezahlen? Wir bekommen immer mehr Rentner, die immer älter werden! Aber im Gegenzug werden immer weniger Kinder gemacht, die diese Beiträge einzahlen für diejenigen in ca. 17 Jahren! Obwohl - apropos einzahlen. Es müssen doch heute schon 4 Personen, 10 Personen am Leben erhalten. So. Die „Du bist Deutschlandverarsche“ will das zwar ändern, aber was nutzt das, wenn diese zusätzlichen Kinder in der Zukunft zu einem bis zwei Drittel sowieso auf Sozialleistungen angewiesen sind. „Wir“ können ja noch nicht mal die aktuellen Kinder in Arbeit bringen. Wie sollen wir das dann erst mit den zukünftigen machen?

Ganz kurz gesagt; Das System ist am Ende! Da wird auch keine Riester-Rente mehr was bringen, sondern es zögert nur den endgültigen Zusammenbruch etwas mehr hinaus und hilft einigen wenigen, sich etwas länger über Wasser zu halten.

Jetzt aber schnell auf mein Pferd. :-(

Danke fürs lesen und noch mehr fürs darüber nachdenken.

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?